Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Zeugen der Geschichte: 5-Mark-Goldmünzen aus dem Deutschen Kaiserreich

5-Mark-Goldmünzen aus dem Deutschen Kaiserreich stammen aus den Anfangsjahren des deutschen Nationalstaats. Nachdem die ersten nationalen Bestrebungen 1848 gescheitert waren, führte Bismarck unter Preußens König Wilhelm I. die deutschen Staaten zur nationalen Einigung. Der Sieg über Frankreich im Jahr 1871 war die Geburtsstunde der deutschen Nation. Ein wichtiger Bestandteil des Nationalstaats war die einheitliche Währung. Mark und Pfennig ersetzten das Wirrwarr aus Gulden und Talern. Neben Goldmünzen aus dem Deutschen Kaiserreich erhalten Sie bei eBay unter anderem auch 1-Markmünzen aus dem Deutschen Kaiserreich (1873 - 1887), 2-Mark-Silbermünzen aus dem Deutschen Kaiserreich sowie 3-Mark-Silbermünzen aus dem Deutschen Kaiserreich.

Wie sehen die Goldmünzen im Wert von 5 Mark aus?

Während die Gestaltung der Scheidemünzen im Kaiserreich einheitlich geregelt war, prägte jeder Bundesstaat Goldmünzen mit 900/1000 Feingehalt. Die Münzen zeigten auf dem Avers das Porträt des regierenden Monarchen oder - im Fall der freien Hansestädte Bremen, Lübeck und Hamburg - das Stadtwappen. Das Revers bildete den Reichsadler mit dem preußischen Wappenschild ab. Nach seiner Amtsübernahme änderte Wilhelm II. vom kleinen in den großen Reichsadler. Er wollte zeigen, dass sich das Kaiserreich gefestigt hatte. Wie alle Markmünzen hatte die Goldmünze im Wert von 5 Mark einen Perlkranz auf beiden Seiten. Sie war mit einem Durchmesser von 17 Millimetern relativ klein.

Warum waren die 5 Mark in Gold im Deutschen Kaiserreich so wenig beliebt?

Heute sind die 5-Mark-Goldmünzen aus den Jahren 1877 und 1878 begehrt und münzgeschichtlich bedeutend. Bei der Bevölkerung im Kaiserreich waren sie nicht beliebt. Der geringe Durchmesser und das leichte Gewicht von zwei Gramm führten dazu, dass die Münzen häufig verloren gingen. Die Goldmünzen landeten ständig bei der Reichsbank und hielten sich nicht im Umlauf. Deshalb stellte man die Prägung nach zwei Jahren ein. Ab dem 1. Oktober 1900 waren die Goldmünzen zu 5 Mark nicht mehr gültig.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet