Tiefbrunnenpumpe 3 Zoll für Privathaushalte und Gewebe gebraucht kaufen

Tiefbrunnenpumpen werden in Gärtnereien, landwirtschaftlichen Betrieben, industriellen Anlagen und größeren Privathaushalten verwendet, in denen große Mengen sauberes Wasser benötigt werden. Dank der hohen Leistungsfähigkeit setzen auch Kommunen auf Tiefbrunnenpumpen, um die Trinkwasserversorgung zu gewährleisten. Eine solche Unterwasserpumpe wird in einen Brunnen installiert. Im Gegensatz zu einer Saugpumpe ist die Tiefbrunnenpumpe verhältnismäßig leise, denn eine Saugpumpe befindet sich an der Oberfläche und saugt das Wasser an. Die Tiefbrunnenpumpe hingegen drückt es nach oben. Tiefbrunnenpumpen von hoher Qualität sind zwar nicht billig, sie sind aber günstig gebraucht aus zweiter Hand zu bekommen. Grund für den Verkauf sind zumeist Umzüge, aufgegebene Brunnen oder die Umstellung auf eine andere Pumpe, weil sich die Rahmenbedingungen geändert haben. 

Was ist beim Kauf einer Tiefbrunnenpumpe zu beachten? 

Bei Privathaushalten sollte der Grundwasserspiegel unterhalb von acht Metern liegen, damit die Pumpe zum Einsatz kommen kann. Der Brunnen für die 3-Zoll-Tiefbrunnenpumpe muss zudem einen Durchmesser von 80 cm aufweisen. Andernfalls hat die darüber liegende Wassersäule nicht den für die Tiefbrunnenpumpe erforderlichen Druck. Hier ist die Leistungsgrenze von Pumpen für den Hausgebrauch. Für solche Bedingungen finden Brunnenbesitzer aber auf dem Secondhand-Markt geeignete Alternativen. Bei hohem Wasserbedarf ist die Entscheidung für einen Brunnen auch sinnvoll, um Wasserkosten zu sparen. Die Pumpe komplettiert das Vorhaben. Bei der Entscheidung für eine Pumpe spielen nicht zuletzt die Bodenverhältnisse eine Rolle. Vor allem bei Sandböden ist darauf zu achten, denn Sand wird im Grundwasser schnell aufgewirbelt. Hier benötigt die Pumpe zusätzliche Leistung, um das Wasser an die Oberfläche zu pumpen. Doch auch solche Tiefbrunnenpumpen gibt es gebraucht günstig zu kaufen. 

Warum eine Pumpe gebraucht kaufen? 

Hochwertige Tiefbrunnenpumpen müssen nicht teuer sein. Wer sich auf dem Secondhand-Markt umsieht, wird in jedem Fall fündig. Die Pumpen können tatsächlich schon im Einsatz gewesen sein. Manche hingegen sind zwar aus zweiter oder dritter Hand, wurden aber nie benutzt. Entsprechend können Schnäppchenjäger billig die besten Pumpen einkaufen. Dank der großen Auswahl gebrauchter Pumpen empfiehlt es sich, auf energiesparende Angebote zu achten. Vor allem bei häufigem Einsatz lässt sich so zusätzlich Geld sparen. Ebenfalls wichtig ist, dass die Pumpe bei Grundwasserabsenkung noch immer einsatzfähig ist. Bei der Wattzahl sind die Bedingungen vor Ort entscheidend. 500 Watt können ausreichen. Wer mehr Leistung will, findet unter den Gebrauchtangeboten aber auch deutlich stärkere Angebote. Hinweise auf die maximale Förderhöhe und die Art der Kabelabdeckung finden sich in der jeweiligen Produktbeschreibung. Keine Kompromisse sollten Verbraucher bei den verwendeten Materialien eingehen und vor allem auf Edelstahl achten, damit die Pumpe selbst bei hoher Beanspruchung lange hält.