Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bewegte Bilder mit Geschichte: 16mm Zelluloidfilme

Sie finden, dass Film-DVDs & -Blu-rays ein wenig der cineastische Charme fehlt, aber VHS-Kassetten lassen Ihr Herz bereits höherschlagen? Die 16mm Zelluloidfilme könnten die Nostalgie-Reise vervollständigen und noch weiter führen. Bei eBay finden Sie eine große Auswahl verschiedener 16mm Zelluloidfilme von Amateurproduktionen und Klassikern der Dokumentation.

Wann wurden 16mm Zelluloidfilme erfunden und wie funktionieren sie?

16mm Zelluloidfilme wurden ungefähr 1923 erfunden und in die Filmwelt eingeführt. Damit standen sie jedoch in direkter Konkurrenz zu dem 35mm-Filmformat. Kein Wunder also, dass die beiden Formate häufig miteinander verglichen und gegenübergestellt wurden. Der klassische 35mm Film wurde häufig für große und teure Produktionen verwendet, die in Kinos vorgeführt wurden. Die Bildqualität war für die damalige Zeit recht gut und der 35mm Film konnte auch Tonspuren erfassen und wiedergeben. Der Name der verschiedenen Filmarten stammt von ihrer Breite, die dann in den Projektor eingelegt wurde. Der 16mm Zelluloidfilm konnte in dieser Hinsicht nicht glänzen. Eine Tonspur gab es nicht von Haus aus. Sie musste separat aufgenommen und auf den Film aufgeklebt werden. Zudem war die körnige Optik ein qualitativer Abstrich, auch wenn Bildkörnung heutzutage einen gewissen Charme hat. Doch der 16mm-Film war erheblich günstiger, weswegen gerade Amateur- und Hobbyfilmer das Format voller Begeisterung nutzten.

Wie spielt man heute 16mm Zelluloidfilme ab?

Um 16mm Zelluloidfilme abspielen zu können, benötigt man spezielle 16mm-Filmprojektoren. Mit den großen, sperrigen Geräten kommt richtiges Kinosaal-Feeling in Ihren Hobbykeller! Das trägt natürlich nur zu der Kultigkeit und dem Charme bei, den die 16mm Filme mit sich bringen.

Da 16mm Zelluloidfilme über keine Tonspur verfügen, musste der Ton mit einer zusätzlichen Spur aufgezeichnet werden. Diese Tonspur konnte man auf den 16mm Film aufkleben oder als eigenständige Tonspur nutzen. Viele Filmprojektoren für 16mm-Filme haben daher zwei voneinander getrennte Laufbänder. Film und Ton werden dann gleichzeitig abgespielt, um das Filmvergnügen perfekt zu machen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet