Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

13-polige Stecker – das System Jaeger für Anhänger

Ein 13-poliger, runder Stecker verbindet Anhänger mit dem elektrischen System des Zugfahrzeugs. Diese Stecker sind ebenfalls unter dem Namen System Jaeger bekannt, weil die deutsche Firma Jaeger sie am Ende der 80er-Jahre entwickelte. Die entsprechende ISO-Norm ISO 11446 bezeichnet man demzufolge umgangssprachlich als DIN Jaeger. Erst diese Steckdose mit 13 Polen vervollständigt eine Anhängerkupplung und gewährleistet, dass die Beleuchtung des Anhängers perfekt funktioniert. Neben den Pkw-Anhänger-Anschlussadaptern & -Stromkabeln finden Sie bei eBay ebenso Pkw-Anhänger-Diebstahlschutz und Pkw-Anhänger-Kupplungsteile.

Wie befestigt man einen 13-poligen Stecker?

Die Steckverbindung mit 13 Polen gemäß ISO 11446 hat einen Bajonettverschluss zur Bedienung mit einer Hand. Beim Einführen bewegen Sie den runden Stecker um eine Vierteldrehung im Uhrzeigersinn. Hierfür ist kein Kraftaufwand erforderlich. Anschließend stecken ihn aus, indem Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn drehen. Der Steckdosendeckel sitzt dank einer Drehfeder stabil auf dem Gehäuse und verhindert, dass sich der Stecker aus Versehen löst. Die 13 Pole sind gemäß der Ziffern anzuschließen, die neben den Kontakten stehen. Diese Ziffern bestimmen die Funktion der Leitung.

Wie haben sich 13-polige Stecker im Jahr 2004 verändert?

Der ursprüngliche Stecker spiegelte die einfache Technik der späten 80er-Jahre wider. Zwei elektrische Leitungen für die Komfortelektrik waren mit einer Masseleitung am 13. Pol geschützt. Im Laufe der Zeit erfreuten sich Kühlschränke und Ladeleitungen für die Anhängerbatterie zunehmender Beliebtheit, was oftmals zu einer Überlastung der Masseleitung führte. Die Kontaktstellen verschmorten und wurden unbrauchbar. Aus diesem Grund ernannte man im Jahr 2004 die für Erweiterungen freie Leitung 11 zur Masseleitung für den Pol Nummer 10. Seitdem gehören Überlastungen der Vergangenheit an.

Wie hat sich die Firma Jaeger entwickelt?

Die Firma Erich Jaeger im deutschen Friedberg stellt seit über 85 Jahren Steckverbindungen für verschiedene Industriezweige her. Mittlerweile arbeiten hier mehr als 1.000 Mitarbeiter an innovativen Steckverbindungen, hauptsächlich für Automobil- und Nutzfahrzeughersteller. Der Firmensitz blieb in Friedberg, die Produktion findet aber mittlerweile in Mexiko, in China und in Tschechien statt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet