Ein 10 Kant-Nuss-Schlüssel zum Felgen wechseln

Für viele Arbeiten sind Steckschlüssel unverzichtbar. Besonders flexibel einzusetzen sind Steckschlüssel-Sätze, die verschiedene Antriebsteile haben. In den Sätzen sind meist verschiedene Griffe enthalten. Neben dem Steckgriff, Gelenkgriff, Quergriff, Winkelgriff gibt es auch die Kurbel oder Knarre, die auch als Ratsche bezeichnet wird. Das eigentliche Werkzeugteil, das umgangssprachlich Nuss oder Stecknuss genannt wird, kann dabei ausgetauscht werden. Zusätzliche Zwischenstücke machen es möglich, Verbindungselemente an Stellen anzubringen, die normalerweise nur schwer zugänglich sind. Als Zwischenstücke gibt es Verlängerungen oder Gelenkstücke.

Welche Formen und Größen der Schlüssel gibt es?

Es gibt Steckschlüssel mit zwei Seiten. Das eine ist die Antriebsseite, das andere die Arbeitsseite. Bei der Antriebsseite, der Vierkante, gibt es die Schlüsselweiten 1/4 Zoll, 3/8 Zoll, 1/2 Zoll, 3/4 Zoll und 1 Zoll. Sechskant-, Zwölfkant-, Innensechskant, Torx, Vielzahn XZN- und Nutmutternschlüssel stehen auf der Arbeitsseite. Die Mutternkanten werden durch besonders geschwungen-sechskantige Ausführungen weniger belastet. Die Arbeit ist damit für die Mutterkanten schonender. Zu den Sonderformen der Steckschlüssel gehören Kreuzschlüssel, Drehmomentschlüssel und Steckschlüssel-Schraubendreher. Es ist immer gut einen ganzen Satz der Steckschlüssel bzw. ein Set mit verschiedenen Aufsätzen im heimischen Werkzeugkasten zu haben. Andernfalls ist die Gefahr groß, für die verschiedenen benötigten Größen nicht das passende Werkzeug griffbreit zu haben. Oft gibt es im großen Angebot bei eBay ganze Sets, die auch gleich die verschiedenen zusätzlichen Zwischenstücke mit dabei haben, sodass alles praktisch zusammen sortiert ist und die Arbeit direkt beginnen kann.

Welche Sonderformen gibt es?

Bei den Sonderformen des Steckschlüssels gibt es den Kreuzschlüssel. Hier sind vier Steckschlüssel in der Form eines rechtwinkligen Kreuzes angeordnet. Der Drehmomentschlüssel ist perfekt, um genau die definierte Anzugskraft aufzubringen, die es gerade braucht. Der Steckschlüssel-Schraubendreher ist eine Kombination aus einem Steckschlüssel oder der Kantnuss und einem Schraubendrehergriff. Die 10-Kant-Nuss ist besonders gut für die Schrauben an Felgen geeignet. Damit ist es ein perfektes Werkzeug, wenn man die Reifen am Auto wechseln muss. Für welche Arbeit der jeweils richtige Steckschlüssel zum Einsatz kommt, hängt von den verwendeten Schrauben und Schraubenmuttern ab. Wichtig ist, die richtige Größe parat zu haben. Um den Schlüssel wirkliche benutzen zu können, muss er die passende Größe haben. Ist er zu klein, lässt er sich gar nicht aufsetzen – ist er zu groß, greift er nicht und das Drehen ist nicht möglich. Bei einer normalen Schraube kann man sich mit einem nicht ganz passenden Schraubendreher behelfen. Allerdings auch nicht in jedem Fall. Eine Schlitzschraube kann nicht mit einem Kreuzschraubendreher geschraubt werden, andersrum ist es aber möglich.