Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Erinnerungen an die gute, alte Zeit: 1 Mark aus dem Deutschen Kaiserreich (1891-1916)

Münzen im Wert von 1 Mark aus dem Deutschen Kaiserreich (1891-1916) dokumentieren, wie sich die deutsche Währung entwickelt hat. Vor dem Entstehen des deutschen Nationalstaats im Jahr 1871 gab es in den deutschen Staaten eine Vielfalt von unterschiedlichen Münzen. Die Mark löste Gulden und Taler ab. Silbermünzen im Wert von 2 und 5 Mark der einzelnen deutschen Staaten sahen nach 1871 weiterhin verschieden aus, da die Bundesstaaten diese Münzen selbst herausgeben durften. Das Aussehen der 1 Markmünze war ebenso einheitlich geregelt wie die Gestaltung der Münzen im Wert von 20 und 50 Pfennig. Neben 1 Mark erhalten Sie bei eBay unter anderem 2 Mark Silbermünzen aus dem Deutschen Kaiserreich, 3 Mark Silbermünzen aus dem Deutschen Kaiserreich sowie 1 Markmünzen aus dem Deutschen Kaiserreich (1873-1887).

Wie wurden die 1 Markmünzen im Jahr 1891 verändert?

Die Münzen im Wert von 1 Mark wurden ab dem Jahr 1891 mit einem veränderten Revers gedruckt. Der sogenannte große Reichsadler ersetzte den kleinen Reichsadler, der das Revers nicht ganz ausfüllte und einen kleinen Abstand zu dem obligatorischen Perlkranz hatte. Der große Reichsadler füllte ab 1891 das Revers vollkommen aus. Im Gegensatz zum kleinen Reichsadler mit großem Brustschild hat der große Reichsadler ein kleines Brustschild, das den preußischen Wappenadler zeigt. Das Gewicht der Münze von 5,556 Gramm 900/1000 Silber änderte sich nicht. Der Durchmesser von 24 mm blieb ebenfalls gleich.

Wo entstanden die 1 Markmünzen des Deutschen Kaiserreichs?

Im Deutschen Kaiserreich gab es insgesamt neun Prägestätten für Silbermünzen, die jedoch nicht gleichzeitig Münzen herstellten. Die Prägestätten in Hannover, Frankfurt, Dresden und Darmstadt stellten das Prägen von Silbermünzen nach wenigen Jahren ein. Die 1 Markmünzen ab 1891 entstanden in den Prägestätten von Berlin (Kürzel A), München (Kürzel D), Stuttgart (Kürzel F), Karlsruhe (Kürzel G) und Hamburg (Kürzel J). Muldenhütten (Kürzel E) löste Dresden im Jahr 1887 ab.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet