mac oder pc?

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Da ich Informatik studiere musste ich mich irgendwann mit dem Thema befassen, bleibe ich bei meinem PC mit seinem nerventötenden Betriebsystem Windows oder wechsel ich doch lieber zu MAC. Na ja um die wahrheit zu sagen wurde mir die Geschichte mit meinen PC-Absturzen wirklich etwas bunt.Dafür verantwortlich waren Viren, Würmer und was es noch so an fiesen Interneterscheinungen gibt.Ich war wirklich genervt!Kurz bevor ich mich mit dem Thema pc vs. mac befasst habe, hatte ich mir einen ipod zum Geburtstag geschenkt und ich muss gestehen, dass die Umstellung von meinem alten MP3-player die ersten Tage schwer gefallen ist.Nicht weil ipods (auch macs) kompliziert sind, NEIN- überhaupt nicht, weil die Bedienung so einfach ist, dass es einem gar nicht in den Sinn kommt nur einfach nachzudenken.Und da liegt schon ein imenser Nachteil bei Windows:win ist wirklich kompliziert, dieses OS macht es einem wirklich nicht leicht. Wenn man z.B. ein Programm deinstallieren will muss man ins system rein und das programm rausschmeissen.Bei mac...einfach in der Papierkorb.Mit einem PC brauchst du leider mehr Zeit herauszufinden warum dein PC abstürzt als deine Schuhe zuzubinden-Zeitverschwendung!Bei Apple ist dies nicht der Fall:Software und Hardware sind optimal auf einander abgestimmt.Nur mit einem Mac erhältst Du ein System, das von den Menschen stammt, die das Betriebssystem, die Programme und den Computer selbst entwickelt haben, also benutzerfreundlich, und das auch nur weil das mac os system auf eine der gesichersten platten basiert-UNIX!Ein weiter Fakt der mich vom Mac überzeugen ließ sind die Vireninfektionen und spam, nämlich KEINE.Für PC´s sind über 114.000 Viren bekannt und keine für den Mac.Kein Computer mit einer Internet-Verbindung wird jemals zu 100 % immun gegen Virusattacken sein.Doch Mac OS X hat mit einer erstklassigen UNIX Grundlage und zuverlässigen Sicherheitsfunktionen, die weit über die Norm für PCs hinausgehen, entscheidend dazu beigetragen, den Mac weitgehend von Viren frei zu halten.Verwendet man die werkseitigen Einstellungen eines PCs, um eine Verbindung zum Internet herzustellen, ist das fast so, als ließe man die Haustür offen stehen, während Ihr Schmuck offen herumliegt. Im Gegensatz dazu verriegelt der Mac die Tür, versteckt den Schlüssel und legt Ihre Wertsachen in einen Safe, dessen Kombination nur Sie kennen. Diesen grundlegenden Schutz müssen Sie bei einem PC zusätzlich kaufen, konfigurieren und warten. Auf einem Windows PC kann Software (gutartige und bösartige) Änderungen an Ihrem System vornehmen, ohne dass Sie etwas davon bemerken. Wenn Software Ihr Mac OS X System auf signifikante Weise verändern soll, müssen Sie zuerst Ihr Kennwort eingeben. Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Systemänderungen sind nur möglich, wenn Sie sie zulassen. Unbefugte, die in fremde Computer eindringen wollen, tarnen ein bösartiges Programm oftmals als Bild, Film oder scheinbar harmlose Datei. Sie laden solche Dateien unter Umständen aus dem Internet oder empfangen sie per E-Mail oder Chat. Ein PC lädt diese Dateien blindlings, ohne darauf hinzuweisen. Ein Mac informiert Sie dagegen im voraus, dass Sie es möglicherweise mit einen Wolf im Schafspelz zu tun haben. Safari, der Web-Browser des Mac, ist in der Lage, zwischen einer Datei und einem Programm zu unterscheiden, und warnt Sie, bevor Sie ein Programm laden. Dieser integrierte Schutz des Mac ist auf seine UNIX Open-Source-Basis zurückzuführen. Die heikelsten Komponenten von Mac OS X werden von einer weltweiten Gemeinschaft an Sicherheitsexperten offen auf Herz und Nieren geprüft. Ihr Feedback hilft Apple dabei, die Sicherheitsmechanismen von Mac OS X kontinuierlich zu verbessern. Dabei ist es ein Leichtes, dafür zu sorgen, dass der Mac immer up-to-date ist. Standardmäßig prüft ein Mac wöchentlich, ob Aktualisierungen vorhanden sind. Wenn Sie besonders sorgenfrei mit Ihrem Mac arbeiten möchten, können Sie ihn so einstellen, dass er vorhandene Sicherheitsaktualisierungen automatisch lädt. Den Aktualisierungen wird eine digitale Signatur von Apple hinzugefügt, damit Sie ganz sicher sein können, dass sie von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen.Vista, das künftige Betriebssystem von Microsoft, soll Mini-Programme auf dem Windows Desktop bereitstellen. Also kleine, zielgerichtete Programme, die ganz bestimmte Aufgaben übernehmen. Klar, das ist eine gute Idee. Aber warum sollte man bis 2007 darauf warten? Seit Mac OS X Tiger im letzten Jahr auf den Markt kam, stellt das Betriebssystem eine Fülle von Dashboard Widgets bereit. Schon jetzt können Sie Mac OS X Widgets nutzen, um Aktienkurse einzusehen, die Wettervorhersage für das Wochenende zu erhalten, Flugdaten abzufragen, Bildschirmfotos aufzunehmen, Sudoku zu spielen oder in Wikipedia zu recherchieren.Fazit.MAC liegt eine Nase witer vorne. In den meisten neuen Mac Computern befindet sich ein unglaublich kleiner Mikroprozessor, der in vielerlei Hinsicht revolutionär ist. Es ist der Intel Core Duo, der fortschrittlichste Intel Chip, der zurzeit auf dem Markt ist.Was ist das Besondere an diesem neuen Chip?Der Intel Core Prozessor ist die treibende Kraft Ihres Mac und er verbraucht dabei weniger Energie. Das liegt an der Art und Weise, in der die Prozessorkerne die vorhandenen Ressourcen gemeinsam nutzen, und daran, dass Energie gespart wird, wenn ihre Funktionen nicht benötigt werden. Da Intel Core Prozessoren derart effizient arbeiten, können die neuen Mac Computer so hohe Leistung in einem so Platz sparenden, eleganten Gehäuse bereitstellen. Wie das MacBook Pro Oder der iMac, bei dem der gesamte Computer und ein großzügiger Breitformat-Bildschirm in einem Bereich Platz finden, der zuvor nur für den Monitor notwendig war. Was macht ein Intel Chip im Mac? Viel mehr als er je in einem PC gemacht hat! Natürlich kann ein Mac noch viel mehr aber um dies alles zu erklären würde ich morgen noch vor meinem Mac sitzen und berichten. Jetzt noch kurz zu einem großen Vorurteil gegen Mac:Die Unkompatibeliät zu Programmen die auf Windows verwendet werden können! Dies ist auch falsch!z.b.man kann über Jahoo oder ichat videokonferenzen mit freunden Führen :kein Problem!Mac-office arbeitet auch auf einem Mac und um ehrlich zu sein ist die Originalversion billiger als für einen PC.Man kann auch mit voip telefonieren usw. . Es gibt fast kaum Programme die auf Win laufen und die keine geeignete Version für mac haben. Ob Programmierer,Gamer,Designer oder für die einfache Hausfrau Mac ist für alle geeignet, sicher und kinderleicht zu bedienen ist.Finanziell ist ein Mac auch zu billigen.Und um nicht zu vergessen einfach nur platzsparend! zuletzt will ich kurz klarstellen das dieser "aufsatz"keine Propaganda gegen PCs ist.Es handelt sich lediglich um meine persönliche Meinung und hoffentlich als Hilfe für alle die, die sich den Kopfzerbrechen über dieses leidige Thema PC oder Mac. Ich persönlich bin als Informatikern sehr zufrieden und werde auch nicht wieder so leicht Betriebssystem wechseln. danke für eure Geduld!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden