iPhones im Vergleich - Telefonieren mit einem Apfel

eBay
Von Veröffentlicht von

Es hat uns ein neues Handygefühl vermittelt und das Kommunizieren unterwegs revolutioniert:
das
iPhone aus dem Hause Apple. Seit 2007, als das erste Smartphone auf den Markt kam, entwickeln die Hersteller unentwegt neue Geräte, die sich gegenseitig übertrumpfen. Zu den Top-Ten zählt aber auch heute noch das iPhone, das schon in die 5. Generation geht. Was Apples Betriebssystem so besonders macht und worin sich die einzelnen iPhones unterscheiden, lesen Sie hier.

 

iPhones im Fokus

iOS-Betriebssystem: Einfacher geht Smartphone nicht

Die Platzhirsche - iPhone 5S und iPhone 5C

Günstiger und dennoch schnell - iPhone 4S

Der preiswerte Einstieg - iPhone 3GS

Schützen Sie Ihr iPhone - Glas ist brüchig

Gibt es gute Alternativen?


 Was Sie vor dem Kauf eines iPhones beachten sollten

Vielleicht muss es nicht immer das neueste Modell sein. Auch ältere iPhones sind hervorragende Geräte, die einiges zu bieten haben. Und das mitunter zu einem günstigeren Preis als der letzte Schrei. Empfehlenswert sind iPhones der 4. Generation. Allerdings lohnt es sich, auf das Kürzel "S" hinter der Zahl zu achten: Nur dann kommt die Spracherkennung "Siri" und eine wesentlich verbesserte Kamera mit dazu.
Gut zu wissen: In der 4. Generation ohne das "S" war die Antenne unvorteilhaft verbaut, was die Übertragungsgeschwindigkeit beeinträchtigte. Diese Schwäche wurde beim iPhone 4S beseitigt.
 


iOS-Betriebssystem: Einfacher geht Smartphone nicht

Alle Smartphones von Apple sind sehr hochwertige Geräte mit zuverlässiger und innovativer Technik. Doch der große Pluspunkt ist und bleibt das intuitiv zu bedienende und überzeugend schnelle Betriebssystem: Apple iOS wird stetig weiter entwickelt und geht mit dem iPhone 5S in die 7. Version. iOS lässt sich sehr einfach bedienen und eignet sich daher auch für Smartphone-Einsteiger.

Die Navigation folgt der Intuition, nichts auf dem iPhone ist kompliziert: telefonieren, Nachrichten schreiben, Musik hören oder Filme schauen - alles ein Kinderspiel. Für zusätzlichen Spaß sorgen die große Auswahl an Spielen und anderen Applikationen im App-Store.
Praktisch für Anfänger: Alle Programme und das Zubehör kommen aus einer Hand - nämlich von Apple selbst.
 


Die Platzhirsche - iPhone 5S und iPhone 5C

Kurz nach dem iPhone der 5. Generation hat Apple die neuen Varianten 5S und 5C auf den Markt gebracht. Sie sind vor allem technisch ausgereift und schnell. Das 5S gehört zu den edleren Modellen. Es besticht mit metallischen Akzenten und einer angenehmen Oberfläche aus Glas.

Möchten Sie am Gehäuse etwas sparen, bietet sich das iPhone 5C an: Statt Metall verarbeitet Apple hier überwiegend leichteren Kunststoff und bringt noch Farbe ins Spiel: Blau, grün, gelb rosa oder weiß - das iPhone 5C fällt auch durch sein Äußeres angenehm auf.


Günstiger und dennoch schnell - iPhone 4S


Die allerneuesten Spielereien sind Ihnen nicht ganz so wichtig? Dann greifen Sie ruhig zum iPhone 4S. Es überzeugt in Sachen Schnelligkeit und die Ausstattung ist immer noch überdurchschnittlich.

Die Spracherkennung "Siri" hilft beim Surfen und Navigieren und auch sonst lässt sich damit einiges anstellen: Sie werden es gerne in die Hand nehmen.

Verzichten müssen Sie im Vergleich zum 5S und 5C auf einen Fingerabdrucksensor. Er dient allerdings lediglich der Telefon-Sicherheit.


Der preiswerte Einstieg - iPhone 3GS

Das Thema Smartphone ist noch absolutes Neuland für Sie und Sie möchten sich erst einmal herantasten? Der Einstieg mit dem Apple iPhone 3GS ist vollkommen unproblematisch. Es gehört zu den ersten Telefonen mit dem Apfel, doch wurden bereits alle Schwachstellen der Vorserien entfernt. Somit erhalten Sie alle Vorteile eines Apple-Smartphones zu einem günstigen Preis.

Das Schöne: Sie können schon mit dem 3GS eine Vielzahl an Spielen und Programmen nutzen. Somit werden Sie in keiner Weise eingeschränkt und bekommen ein Smartphone, mit dem Sie nahezu alles machen können. Übrigens ist dies bei älteren Geräten der Konkurrenz in der Regel nicht möglich.

 


Schützen Sie ihr iPhone - Glas ist brüchig

 

Apple verwendet beim iPhone besonders viel Glas. Das macht das Handy sehr edel, aber auch anfällig für Brüche. Um ihr neues iPhone vor Sturzschäden zu schützen, empfiehlt sich eine Smartphone-Hülle oder ein Silikonrahmen.

Auch eine kratzfeste Displayschutzfolie kommt dem iPhone zugute. Empfehlenswert sind hierbei besonders die Folien mit rauer Oberfläche, da sie das Sonnenlicht kaum oder gar nicht reflektieren.


Gibt es gute Alternativen?

Eine direkte Alternative zum iPhone gibt es nicht, da in keinem anderen Smartphone Apples Betriebssystem iOS steckt.

Optional lohnt sich ein Blick auf das Nokia Lumia 1520 mit Windows 8. Es passt vor allem dann zu Ihnen, wenn Sie gerne unterwegs bei wenig Licht fotografieren.

Android-Smartphones der Spitzenklasse sind das Samsung Galaxy S4 oder das LG G2.

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü