iPhones im Vergleich - Telefonieren mit einem Apfel

eBay
Von Veröffentlicht von
iPhones im Vergleich - Telefonieren mit einem Apfel
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 3 Leserwertungen

Apple oder nicht Apple? Das ist für viele keine Frage. iPhone-Fans schwärmen vom schnittigen Design, dem innovativen Betriebssystem und den vielen technischen Spielereien. Mal ganz abgesehen vom Lifestyle-Faktor – für manche gehört das iPhone einfach zum persönlichen Auftritt. Was die Apple Smartphones so besonders macht und worin sich die iPhone-Modelle unterscheiden, lesen Sie hier.


Tipp: High-Tech-Freunde möchten natürlich immer das neueste iPhone-Modell haben. Doch für Einsteiger können sich  durchaus auch ältere Modelle lohnen. Sie sind meist wesentlich günstiger und bieten für den Anfang dennoch genügend wichtige Funktionen.

Plus an Komfort – iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Schauen Sie gerne Videos auf Ihrem Handy? Oder nutzen Sie Ihr Smartphone auch als eBook-Reader? Dann sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus eine Überlegung wert. Sie punkten mit Bildschirmen in 4,7 Zoll und 5,5 Zoll und kommen damit wesentlich größer als ihre Vorgänger daher. Beide Geräte sind mit dem von Apple entwickelten schnellen A8-Chip und schnellerem LTE ausgestattet. Sie haben im Vergleich zu den Vorgängermodellen eine längere Akkulaufzeit und die neue 8-Megapixel iSight-Kamera. Über den Fingerabdrucksensor Touch ID erkennt das Handy, wer es nutzen darf und wer nicht. Auch gut: die integrierte mobile Bezahlfunktion Apple Pay.


Handlich und leicht – iPhone 5S und iPhone 5C

Mit einer Bildschirmgröße von 4 Zoll sind die iPhones der 5er-Serie nicht nur kleiner sondern auch leichter als die Geräte aus der 6er-Serie. Gerade einmal 112 Gramm bringt das iPhone 5S auf die Waage. Wie seine Nachfolger ist es mit Metallgehäuse in den Farben Gold, Silber und Spacegrau erhältlich und verfügt über einen Fingerabdrucksensor. Das iPhone 5C mit Kunststoffgehäuse – wahlweise in Gelb, Blau, Pink, Grün oder Weiß – ist deutlich günstiger, bietet dafür aber auch nicht so viele Funktionen wie das 5S. So fehlt beispielsweise die Touch-ID. Auch die Leistung ist geringer: Statt mit einem A7-Chip arbeitet ein A6-Chip im Innern, das heißt, Grafiken werde nur halb so schnell dargestellt.


Günstiges Einsteigermodell – iPhone 4S

Das iPhone 4S ist zwar technisch nicht mehr auf dem allerneusten Stand, doch ist es immer noch ein schnelles, effizientes Smartphone. Es war das erste Gerät, das die Spracherkennung „Siri“ unterstützte: Sie hilft  beim Surfen und Navigieren. Und durch die Verwendung des CDMA- und GSM-Standards ist das 4S immerhin schon ein sogenanntes Welttelefon, mit dem wirklich weltweit telefoniert werden kann. Wer beim Kauf eines Einsteiger-iPhones nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchte, kann bei diesem Modell inzwischen ein Schnäppchen machen.

Reuse, Reduce, Recycle – ein neues Leben für iPhone 4 und iPhone 3GS


Früher nutzte man technische Geräte, bis sie auseinanderfielen. Heutzutage werden Smartphones oft vorzeitig ausgemustert, wenn ein neueres Modell auf den Markt drängt. Gebrauchte Geräte aus den Serien iPhone 4 und iPhone 3GS werden dadurch sehr preisgünstig angeboten.
Senioren, die sich gerade erst an Computer und Smartphones herantasten, finden darunter dankbare Übungsobjekte. Auf diese Weise leben ältere iPhones noch einmal auf, bevor sie endgültig beim Recycling landen.

 


Erst technische Innovation, jetzt Sammlerstück – das Original-iPhone

Als das erste iPhone im Januar 2007 vorgestellt wurde, galt es als die technische Innovation schlechthin. Weniger als zehn Jahre später ist es schon ein Oldtimer, fast schon mit Museumswert. Wenn Sie noch ein Original-iPhone zu Hause haben, werfen Sie es bloß nicht weg: Schon jetzt werden die Vintage-Modelle zu Sammlerpreisen gehandelt.

 


So schützen Sie ihr iPhone


Unabhängig vom Modell: Damit Sie lange Freude an Ihrem iPhone haben, sollten Sie es gegen äußere Einflüsse und Bruch schützen. iPhone-Hüllen oder Silikonrahmen gibt es in vielen witzigen, eleganten und auch ausgefallenen Designs. Mit einer ansprechenden Schutzhülle verleihen Sie Ihrem Smartphone ganz nebenbei noch eine persönliche Note.

 


Apple Watch – vom Smartphone zur Smartwatch


Vor einigen Jahren sah es noch so aus, als ob Smartphones das Ende der Armbanduhr einläuten würden. Mit der Einführung von Smartwatches geht die Entwicklung aber in die entgegengesetzte Richtung.
Die Apple Watch ist mit dem iPhone 5, 5C, 5S, 6 und 6 Plus kompatibel und kann Telefonanrufe, iMessages und SMS empfangen. Die Bedienung erfolgt über Sprachsteuerung, Touchscreen und eine digitale Krone. Praktisch bei der Verwendung von Gesundheits- und Fitness-Apps: der integrierte Sensor zur Messung der Herzfrequenz.
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus