Worauf Sie beim Kauf von CDs mit Musik für autogenes Training achten sollten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Worauf Sie beim Kauf von CDs mit Musik für autogenes Training achten sollten

Das autogene Training ist eine beliebte Entspannungstechnik und gängige Psychotherapiemethode für verschiedene psychische und physische Indikationen. Mithilfe der eigenen Vorstellungskraft wird hierbei ein Zustand tiefer Ruhe des Körpers und Geistes geschaffen, um dann konzentrierte Entspannungsimpulse an die einzelnen Muskeln und Nerven zu senden und diese dadurch zu stabilisieren. Dieser Vorgang wird durch entsprechende Entspannungsmusik unterstützt, die durch beruhigende Klänge zur Konzentration beiträgt und das völlige Eintauchen in suggerierte Welten ermöglicht. Die Auswahl der passenden CD ist von Faktoren wie dem Anlass, Alter und individuellen Empfindungen abhängig.  Daneben ist auch die Musik aus dem Bereich verwandter Entspannungsmethoden wie Yoga und Zen-Meditation für das autogene Training geeignet, da gemeinsames Ziel das Finden innere Ruhe ist. Ebenfalls ist ein breites Angebot an CDs bekannter Interpreten und Produzenten erhältlich, die sich auf die Zusammenstellung autogener Trainings-Musik spezialisiert haben.

Die verschiedenen Indikationen, Methoden und Ziele des autogenen Trainings für Körper und Geist

Die Bereiche, in denen das autogene Training angewandt wird, sind besonders vielfältig und nicht zwangsläufig abhängig von einer medizinischen Indikation. So kann die Entspannungsmethode im Alltag etwa zur Erhöhung der Lebensqualität, zur besseren Bewältigung von Stress und zur Vorbeugung des Burn-out-Syndroms eingesetzt werden. Aus diesem Grund ist der Einsatz besonders beliebt bei Schulungen für psychisch belastende Tätigkeiten, wie etwa Berufen im Bereich des Managements. Gesunde Menschen profitieren auch beim Sport vom autogenen Training, da es vielfach zur Leistungssteigerung beiträgt. Hilfreich ist es ebenso beim Lernen, da das Gedächtnis trainiert und die Konzentrationsfähigkeit gesteigert werden kann. Daneben eignet es sich auch zum Entgegenwirken von Verspannungen, innerer Unruhe, allgemeinen Unsicherheiten und leichten depressiven Verstimmungen. Selbst wenn keiner der Faktoren bei Ihnen persönlich vorliegt, kann das autogene Training positive Auswirkungen haben, da die Beschäftigung mit Körper und Geist wohltuend ist.

Autogenes Training zur Gesundheitsförderung

Medizinische Anlässe für das autogene Training geben vor allem Neurosen, Phobien und psychosomatische Erkrankungen, die mittels innerer Konfrontation mit den Ängsten behandelt werden können. Einsatz finden die speziellen Entspannungsmethoden auch als Begleittherapien bei Krebserkrankungen oder bei Durchblutungsstörungen, Magengeschwüren und Organerkrankungen, also jeglichen Formen, bei denen Muskeln, Nerven oder der Kreislauf betroffen sind. Hilfreich ist das autogene Training in Kombination mit der entsprechenden Musik auch bei Schlafstörungen.

Drei verschiedenen Stufen mit unterschiedlichen Funktionen

Die Methode des autogenen Trainings wurde um 1926 von dem Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz entwickelt und unterteilt sich im professionellen Bereich in drei verschiedene Stufen, die verschiedene Funktionen haben. In der Grundstufe werden die Techniken erlernt, um das vegetative Nervensystem ganzheitlich zu entspannen. Hierzu eignen sich insbesondere CDs, die eine Einführung in die besonderen Techniken geben und eine, von einem Sprecher begleitete, Anleitung beinhalten. In der Mittelstufe werden dann Körper und Verhalten durch einen sich wiederholenden, persönlich gebildeten Vorsatz beeinflusst. Gesunde Menschen nutzen vor allem die Techniken der Grundstufe und der Mittelstufe. In der Oberstufe werden dann tiefere Bereiche des Unterbewusstseins erschlossen, was der Psychoanalyse dient. Die beruhigende Musik wird in der ersten Stufe eingesetzt, da damit der Zustand der Entspannung erzeugt wird, der für die Arbeit in den folgenden Stufen notwendig ist. Mittels verschiedener Übungen, wie beispielsweise Schwere-, Wärme- und Atemübungen, wird dann durch Suggestionskraft ein Entspannungseffekt an einzelnen Körperteilen hervorgerufen. Ziel des autogenen Trainings ist es, innere Ruhe zu finden und Körper und Geist somit in Einklang zu bringen. Daher sollten Sie bei der Auswahl der passenden CD auf ruhige und erholsam Musik achten. Die Klänge und Melodien dürfen keine Erregung oder Anspannung bewirken, um die gewollten psychischen und physischen Ergebnisse zu erzielen.

Die Auswahl der Musik kann abhängig vom Alter des Trainierenden variieren

Autogenes Training kann und sollte bereits in jungen Jahren erprobt werden, da es Kindern oft leichter fällt, die Methoden zu erlernen und damit alltägliche Hürden besser zu bewältigen. Zu Hektik und Stress, beispielsweise auf Grund des Lernpensums in der Schule, kann mit Entspannungstechniken ein beruhigender Gegenpol geschaffen werden. Autogenes Training für Kinder unterscheidet sich aber häufig von der Methodik, die Erwachsene anwenden. Kinder sprechen in der Regel besser auf altersgerechte Geschichten zur Entspannung an, da sie diese mit den beruhigenden, ihnen bekannten Gute-Nacht-Geschichten verbinden. Hierfür eignen sich insbesondere Fantasie-Reisen für Kinder in Form von Hörbüchern, die sie in eine beruhigende Welt begleiten. Aber auch viele Erwachsene können sich mithilfe von Fantasie-Reisen auf CD entspannen, da die geführten Exkursionen schlicht gehalten sind und kein hohes Maß an Konzentration auf die Geschichte erfordern. Unterlegt mit beruhigenden Melodien und Klängen von Naturgeräuschen, helfen die entsprechenden Titel den Alltag auszublenden. Der Großteil der erfahrenen Anhänger der autogenen Trainingsmethode bevorzugt dagegen leichte Meditations-Musik ohne Stimmen. 

Eigene Empfindungen und Stimmungen in der Musikwahl beim autogenen Training berücksichtigen

Die wohl bedeutungsvollsten Faktoren bei der Auswahl der passenden Musik für Ihr persönliches autogenes Training sind Ihre individuellen Empfindungen und Bedürfnisse. Daher sollten Sie vor dem Kauf einer entsprechenden CD abwägen, mit welchen Melodien und Klängen Sie am besten den Zustand des persönlichen Wohlbefindens erreichen. Wichtig ist dabei, dass die Lieder keine Geräusche und Tonfolgen enthalten, die Sie aufregen oder beunruhigende Erinnerungen wecken. Dies ist von Person zu Person unterschiedlich und kann abhängig von Geschlecht, Erlebnissen und sogar der Herkunft variieren. So wird etwa die Geräuschkulisse einer belebten Straße bei einer Person, die auf dem Land aufgewachsen ist, vermehrt das Gefühl von Stress hervorrufen. Menschen, die mit dem autogenen Training etwa bestimmte Phobien vor Insekten bekämpfen wollen, wird es kaum möglich sein, sich zu den Klängen zirpender Grillen zu entspannen.

Entspannungs-CDs mit unterschiedlichen Ansätzen

Aus diesem Grund ist eine umfangreiche Auswahl von Entspannungs-CDs erhältlich, die verschiedene Motive behandeln. Hilfreich ist es auch, wenn Sie beim autogenen Training bereits gewohnten Klängen lauschen, da dadurch das Gehirn nicht automatisch versucht ist, unbekannte Geräusche einzuordnen. Dadurch fällt die ganzheitliche Konzentration auf Körper und Geist leichter. Im Vordergrund muss stehen, dass Sie zu den Titeln eine beruhigende Verbindung aufbauen können und Ihrer Vorstellungskraft damit freien Lauf lassen können. Mit dem autogenen Training soll gerade auf persönliche Empfindungen eingegangen werden, sodass gerade diese auch in der Musikauswahl zu berücksichtigen sind.

Entspannen mit der Hilfe von beruhigenden Naturgeräuschen oder instrumentalisierten Melodien

Im Bereich des autogenen Trainings gibt es eine Vielzahl verschiedener Musikarten, die Ihnen dabei helfen sollen, einen Zustand völliger Entspannung zu schaffen. Wiederum kommt es bei der Wahl des Motivs auf Ihr individuelles Empfinden an. Zwar enthalten die meisten CDs zur Entspannung beruhigende Lieder, jedoch variieren diese bezüglich der behandelten Themen und der Instrumentalisierung. So gibt es zum einen instrumentalisierte Melodien, mit denen Sie Ihr autogenes Training begleiten können. Diese beinhalten in der Regel eingängige, fast hypnotisierende Rhythmen, die eine ruhige Atmosphäre erzeugen. Die Klangwelten reichen hierbei von altbekannten Klavier-Tönen bis hin zu außergewöhnlichen Klängen des Didgeridoo, durch die eine Reise in völlig neue, fiktive Dimensionen ermöglicht wird. Auch die Musik, die durch japanische Klangschalen erzeugt wird, eignet sich hervorragend zur Entspannung von Körper und Seele. In dem breiten Angebot von Instrumentalmusik finden Sie etwas für jeden Geschmack.

Naturgeräusche zur Entspannung

Zum anderen sind auch Naturgeräusche zur Beruhigung sehr beliebt, da sie das Gefühl von Naturverbundenheit und einer freien Umgebung erzeugen. Die charakteristischen Laute von Tieren und die typischen Geräuschkulissen spezieller Orte regen die Suggestionskraft an und versprechen intensive Momente. Während im Hintergrund das Meer rauscht, können Sie sich etwa in Ihrer Vorstellung an die weißen Strände eines weit entfernten Urlaubsparadieses begeben. Auch Walgesänge und Vogelgezwitscher können einen beruhigenden Effekt haben. Mittels bestimmter Töne aus der Natur, können auch konkrete und entspannende Erinnerungen hervorgerufen werden, die Sie in einen tranceartigen Zustand versetzen. Welche CD richtig für Ihr persönliches autogenes Training ist, müssen Sie aber durch Testen selbst entscheiden: zum Beispiel auch aus dem umfassenden Hilfe ein umfassendes Sortiment an CDs aus dem Wellness-Bereich, die eine Kombination verschiedener Motive enthalten.

Ziehen Sie auch passende Musik aus verwandten Techniken in Betracht

Es gibt  eine große Auswahl an passender Musik zu verschiedenen Entspannungstechniken. Das Spektrum der jeweiligen Methoden und Leitgedanken der Meditation ist breit und die dahinter stehenden kulturellen Faktoren sind unterschiedlich. Die meisten Techniken haben jedoch gemein, dass sie das Finden innerer Ruhe voraussetzen. Daher ist die Begrifflichkeit des autogenen Trainings, welche im Prinzip nur bedeutet, dass selbstständig ein Zustand von Entspannung erzeugt wird, auch nah verwandt mit Meditations-Varianten anderer Kulturen, wodurch die entsprechende Musik auch Genre übergreifend verwendet werden kann. Dazu zählt etwa die Musik aus den Bereichen der indischen Yoga-Lehre oder Chakren-Meditation, die die erforderlichen beruhigenden Klänge aufweist. Im Bereich der indischen Meditation ist auch das Rezitieren von Mantren sehr beliebt, wozu auch die im Hinduismus besonders bedeutsame und symbolische Silbe Om zählt, die als heiligstes aller Mantren gilt. Auch die Musikstücke zu den speziellen japanischen Techniken der Reikibehandlung und der Zen-Meditation helfen bei der Suche nach Harmonie und Einklang. Verschiedene Meditations-CDs, die Ihr persönliches Training bereichern, sind in einer entsprechend kategorisierten Auswahl erhältlich.

Bekannte Interpreten und Produzenten von Musik für das autogene Training

Das Feld der Entspannungs-Musik ist groß und daher gibt es auch zahlreiche verschiedenen Interpreten und Produktionsreihen, die dieses Thema behandeln. Speziell zu nennen ist dabei etwa die Serie Echoes of Nature, die zahllose CDs mit typischen Geräuschen aus der Natur anbietet. Hierbei finden Sie die passenden Klänge zu nahezu allen Situationen, die Ihrer Vorstellungskraft entspringen. Beliebt sind ebenfalls sowohl die naturverbundenen Melodien als auch die japanisch und indisch angehauchten Musikstücke von Deuter, die zum Finden der inneren Ruhe einladen. Eine reiches Sortiment verschiedener Titel für unterschiedliche Altersstufen halten auch die CDs von Arndt Stein bereit, die daneben auch gezielt bestimmte Problemkreise behandeln. Auch bekannte Interpreten wie Lex van Someren und Deva Premal haben sich in der Welt des autogenen Trainings und der Meditation einen Namen gemacht. Mit exotischen Klängen und beruhigenden Rhythmen öffnen diese den Weg zur Entspannung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden