Wissenswerte über Atari

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 Wissenswerte über Atari

Atari – ein Name, der unabdingbar mit der modernen Kommunikationstechnologie verbunden ist. Das in Amerika gegründete Multimedia-Unternehmen zählt zu den Vorreitern, Entwicklern und Geburtshelfern all jener Kommunikationsmedien, derer Sie sich heute so selbstverständlich bedienen. Erfahren Sie nun, was Sie über das Pionier-Unternehmen wissen sollten.

  

Faszination Japan: die Anfänge von Atari

Der Begriff „Atari” bezeichnet beim japanischen Brettspiel Go die Stellung, in der die gegnerischen Steine geschlagen werden. 1972 gründeten Nolan Bushnell und Ted Dabney ihr erstes Kommunikationsunternehmen. Die beiden Computer-Freaks verband die Liebe zur japanischen Technologie, weswegen sie sich einhellig auf den Unternehmensnamen einigen konnten. Später wurde das bis heute verwendete Logo erfunden, das den japanischen Berg Fuji in einer Stilisierung aus drei geschwungenen Strichen zeigt.

  

Erste Gehversuche, Niederlagen und Erfolge – Der Technik auf der Spur

Bushnell und Dabney waren vom Großrechner-Game Spacewar! so angetan, dass sie ein Pendant schaffen wollten, das dem begehrten Spiel ähnelt, aber mit einer neueren Steuerung zu spielen ist. Genau diese Steuerung beschied allerdings den Misserfolg des Games Computer Space – sie war schlichtweg zu kompliziert. Doch die beiden Tüftler ließen sich davon kaum beirren. Stattdessen vertieften Sie sich weiter in technologische Neuerungen in eine Richtung, die sie ohne die Niederlage von Computer Space nie eingeschlagen hätten. So entstand die Pong-Konsole, die den Durchbruch des Unternehmens besiegelte. Doch damit nicht genug: Pong war die erste Konsole auf dem Markt und somit der Grundstein der kommerziellen Videospiele für den Heimbedarf.

  

Atari und Warner Communications – Die Erfolgsstory wird kommerziell

Aufgrund von Schwierigkeiten mit dem Eigenkapital verkauften die Gründer ihre Firma im Jahr 1976 an Warner Communications. Aufgrund dieses Zusammenschlusses gelang der endgültige technische Fortschritt. Doch ohne Nolan Bushnell, der sich mit der Übernahme von seinem Unternehmen distanzierte. Zusammen mit Warner entwickelte Atari die ersten Heimcomputer, Spielekonsolen und Spielautomaten, die allesamt zu Verkaufsschlagern wurden. Bis Mitte der Achtziger bescherten diese Errungenschaften dem Unternehmen größten finanziellen Erfolg, der nach und nach aber versiegte. Unternehmenssparten wurden umgesiedelt, Bereiche in eigene Unternehmen umbenannt und der Fortbestand gesichert. So agierte die Atari Games bis 2003 parallel zur Hauptlinie und konzentrierte sich ausschließlich auf die Spielentwicklung.

  

Das Ende – Ein Gigant der Computerbranche strauchelt und fällt

Doch die finanziellen Verluste ließen sich nur temporär beheben. Windows, Apple und Motorola etablierten sich als starke Konkurrenten am Markt und setzten sich teilweise so sehr gegen Atari durch, dass sich das Unternehmen immer wieder gezwungen sah, Anteile zu verkaufen. Nachdem 2003 und 2004 eine Wiederbelebung des Unternehmens und einer neuen Game-Schiene, Eden Games, gelang, verebbten auch diese kurzzeitigen Erfolge wieder. Heute befindet sich das Unternehmen Atari im Insolvenzverfahren. Dennoch haben die ersten Glanzzeiten der IT-Firma erheblich zu den technischen Revolutionen der Neuzeit beigetragen. Kein Wunder also, dass Sammler und IT-Fans noch heute auf der Suche nach Originalkonsolen und PCs aus dem Hause Atari sind. Bei eBay finden Sie Ihr nostalgisches Stück Computer-Geschichte in vielen tollen Angeboten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden