Winterharte Banane Musa Basjoo

Aufrufe 93 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Musa Basjoo (japanische Faserbanane) ist bedingt winterhart. Die Wedel bekommen bei Temperaturen von unter 3 Grad einen Frostschaden.Sie werden blaubraun, verwelcken und fallen ab.Diese Wedel schneiden Sie dicht am Stamm ab oder kürzen den Stamm etwas. Daher sollte die Musa basjoo auch nicht zu früh ausgepflanzt werden.Der beste Zeitpunkt zum auspflanzen ist ab Anfang Mai wenn keine Nachtfrostgefahr mehr besteht damit die Wedel keinen Schaden nehmen. Der Stamm verträgt Temperaturen von -3-bis-8 Grad und das Rhizom bzw. Wurzel bis - 12 Grad. Somit kann es bei Nachtfrösten im Frühjahr vorkommen das Sie den Stamm immer wieder etwas einkürzen müssen bis der grüne Stammkern zu sehen ist.

Die max. Temperaturen gelten aber noch nicht für Pflanzen die erst 1 Jahr alt sind weil der Stamm dann noch viel zu dünn ist und das Rhizom eventuell noch zu klein ist.Deswegen ist das Alter einer Musa Basjoo nicht an der Höhe ,sondern an der Dicke der Stämme zu erkennen.Meist sind die Rückschnitte sichtbar, zu mindestens so lange wie aus der Mitte die Wedel schieben und nicht schon der Stamm hervor schiebt. Bei gleicher Dicke verwachsen die Schnitte wenn die neuen Wedel nachwachsen und die Fasern lösen sich ab. So mit sind sind Bananen mit gleicher Höhe unterschiedlich alt.Das ist meist deutlich zu erkennen.

Je öfter der Stamm zurück geschnitten wird,je schneller verdickt dieser. Aus dem Grund weise ich bei meinen Pflanzen meist auf das Alter der Pflanzen hin, weil unterschiedlich alte Bananen somit gleich hoch sein können und sich nur durch die Stammdicke unterscheiden.

Die sich ablösenden Fasern die bei der Stammverdickung entstehen  geben der Banane ihren Namen. Sie lassen die Banane immer etwas vertrocknet aussehen. Hinzu kommt das die weichen Wedel im Wind ausfransen und die Banane somit manchmal eine nicht so ansprechende Optik hat.Wenn die Stämme später glatt werden und die Banane einen möglichst windgeschützten Standort hat sehen die Musas Basjoos wunderschön aus. Ein Musa Basjoo bildet einen hohen(bis zu 5 Meter) und dicken (bis zu 25 cm) Stamm.Dieser ist notwendig damit sie hochwachsen kann und nicht abbricht.

Die Wedel dieser Pflanzen können über 2 Meter lang werden und gut 50 cm breit sein.Wobei diese bei passendem Klima innerhalb einer Woche austreiben können.Viel Sonne und Temperaturen über 20 Grad sind meist nicht ausreichend für die Japanische Faserbanane, ich selber habe festgestellt das sie ab Anfang Mai wenn es tagsüber zwar sehr warm ist, Nachts aber dann doch teilweise unter 10 Grad abkühlt sie noch nicht richtig wächst.Sie liebt hohe Luftfeuchtigkeit und eine Bodentemperatur von mind 15 Grad  mit Tagsüber viel Sonne und Wärme.Dann sollte sie auch täglich bewässert werden.

Die aus Ostasien stammende Banane bekommt in Alter von 4-5 Jahren ,je nach Standort und Wuchs eine rot-gelbe Blüte.

Damit sich daraus Früchte bilden sollte es dann aber auch über einen längeren Zeitraum warm sein und nicht regnen damit unsere heimischen Bienen die Blüte besteuben können.

Ich werde immer wieder gefragt ob diese Früchte essbar sind.Meiner Meinug nach haben sie keinen Geschmack und dienen auch nur als Zierde.
Ebenso werde ich gefragt mit welchem speziellen Dünger ich meine Pflanzen dünge. Es ist ganz normaler Stickstoffdünger den Sie auch für Ihren Rasen verwenden ,den ich flüssig (eine Handvoll auf 10-15 Liter Wasser) einmal die Woche verabreiche.
Ich werde zum Herbst hin diesen Ratgeber ergänzen und den Winterschutz  bescheiben.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden