Vintage-Mode & Accessoires – Originale aus zweiter Hand

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Vintage-Stil ist nachhaltig, individuell und kreativ. Doch wie kaufen Sie originale Vintage-Mode & Accessoires von damals, ohne eine Retro-Fälschung zu erwischen?
Vintage-Mode gebraucht ist vielseitig, günstig und zeigt kreatives Styling (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Vintage-Mode gebraucht ist vielseitig, günstig und zeigt kreatives Styling (Foto: Thinkstock)

Was unterscheidet Vintage von Secondhand?

Zunächst: Secondhand und Vintage sind nicht dasselbe. Während Secondhand einfach nur gebrauchte Ware bezeichnet, sind Vintage-Stücke mindestens 20 Jahre alt. Der Vintage-Stil ist hauptsächlich geprägt von den Epochen ab den 1920er bis hin zu den 1980er Jahren. Aber auch die schrillen 90er Jahre zählen streng genommen dazu. Designs, Schnitte, Formen und Farben unterscheiden sich je nach Dekade und werden von Designern rund um den Globus immer wieder neu interpretiert. Erlaubt ist, was gefällt – solange Sie dem Jahrzehnt treu bleiben.
Qualität und Feinheiten weisen ebenso wie Stoffe auf originale Ware hin (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Qualität und Feinheiten weisen ebenso wie Stoffe auf originale Ware hin (Foto: Thinkstock)

Worin unterscheidet sich originale Vintage-Mode von neuen Retro-Artikeln?

Die Industrie hat den Vintage-Trend längst erkannt und produziert heute neue Mode und Accessoires im Retro-Look. Diese industriell gefertigte Ware sieht den Originalstücken von damals sehr ähnlich. Das betrifft die Schnitte, Formen und sogar die Stoffe. Oftmals erkennen selbst Experten kaum einen Unterschied. Dieser steckt aber meistens im Detail: So kann ein Original-Vintage-Kleid vom bekannten Designer Andre Courrèges gut Tausende von Euros kosten. Auch der Schmuck im Vintage-Stil zeigt sich vielseitig. Um echte Vintage-Kleidung von neuen Retro-Artikeln zu unterscheiden, sollten Sie Folgendes beachten:
  • Qualität und Feinheiten: Raffinierte Verzierungen, eine hochwertige Verarbeitung und aufwendige Prints oder Stickereien sind Indizien für ein Orginal-Vintage-Teil.
  • Stückzahl: Auch die angebotene Stückzahl kann ein Hinweis darauf sein, dass dieses Einzelstück ein Original ist.
  • Kleidergröße: In den 1950er und 1960er Jahren waren die meisten Kleider Maßanfertigungen. Aus diesem Grund fehlen oft konkrete Größenangaben.
  • Preis: Auch der Preis ist ein relevantes Merkmal. Originale Vintage-Mode und auch Accessoires sind grundsätzlich seltene und gut erhaltene Unikate, die teilweise aufwendig restauriert wurden. Das spiegelt sich natürlich im Verkaufspreis wider. Bei besonders günstigen Artikeln sollten Sie vorsichtig sein und die Echtheit anzweifeln.
  • Material: Synthetische Stoffe kamen erstmals in den 60er Jahren auf. Bei echter Vintage-Mode bis zu diesem Jahrzehnt sollte entsprechend kein Polyester oder ähnliche Stofffaser verarbeitet sein.
Ganz klar originale Vintage-Ware – das zeigen allein die Schnitte (Foto: Thinkstock)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Ganz klar originale Vintage-Ware – das zeigen allein die Schnitte (Foto: Thinkstock)

Woran erkennen Sie originale Vintage-Taschen und Designerware?

Vintage-Taschen sind nicht nur coole Accessoires, sie können auch echte Geldanlagen sein – vorausgesetzt, es handelt sich um Originalwaren. Deshalb sind bei den Vintage-Accessoires viele Plagiate zu finden. Kein Wunder: Ein Designklassiker wie die Birkin Bag wechselte bereits für einen stolzen Preis von 200.000 Euro ihren Besitzer. Bevor Sie eine Designer-Vintage-Tasche kaufen, sollten Sie daher alle Fotos genau studieren. Die Ware sollte von allen Blickwinkeln fotografiert sein. Nur so können Sie sich ein detailliertes Bild machen. Beachten Sie folgende Merkmale:

  • Prüfen Sie, ob das Logo mit dem Original übereinstimmt und ob es das Modell tatsächlich gibt.
  • Schauen Sie sich die Nähte genau an. Bei Designertaschen ist jede Naht gleich.
  • Das Muster sollte fortlaufend und symmetrisch sein.
  • Je mehr Originalteile (Kaufbeleg, Echtheitszertifikat, Staubbeutel, Karton) vorhanden sind, umso sicherer ist die Echtheit.
  • Die Seriennummern sind bei Originalen zusammengeschrieben, während bei Fälschungen oft Leerzeichen auftauchen.
Eine klassische Louis-Vuitton mit durchgehendem Muster (O. Horbacz (CC BY 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Eine klassische Louis-Vuitton mit durchgehendem Muster (O. Horbacz (CC BY 2.0))

Worauf sollten Sie beim Kauf von gebrauchter Vintage-Mode & Accessoires außerdem achten?

Gebraucht ist eben nicht neu. Daher kommt es bei gebrauchter Vintage-Mode auf den Zustand an. Die Mängel müssen grundsätzlich angegeben und bestenfalls fotografisch dokumentiert sein. Leider ist das nicht immer der Fall. Achten Sie darauf, ob die Kleidung Löcher oder Flecken hat. Schauen Sie sich die Fotos genau an und haken Sie bei Unsicherheiten besser nach. Es lohnt sich außerdem nachzufragen, wie die Ware gepflegt werden muss. Es kann sein, dass bestimmte Kleidungsstücke ausschließlich in die Reinigung zu geben sind. Das macht einen finanziellen Unterschied, dessen Sie sich bewusst sein sollten.
Achten Sie bei Vintage-Accessoires auf die Artikelbeschreibung
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Achten Sie bei Vintage-Accessoires auf die Artikelbeschreibung
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber