Varianten von LED-Spots im Überblick

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Varianten von LED-Spots im Überblick

LEDs bieten eine hohe Effizienz auf kleinstem Raum. Kein Wunder also, dass sie inzwischen in den unterschiedlichsten Bereichen wiederzufinden sind. Und gerade die LED-Spots lassen sich vielfältig einsetzen, es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen, sodass sich damit individuelle Beleuchtungsszenarien realisieren lassen.

  

Hintergrund und Wissenswertes rund um LED

Die Ursprünge der light emitting diodes, kurz LEDs, reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Damals entdeckte der Physiker und Nobelpreisträger Ferdinand Braun, dass sich Kristalle hervorragend zur Leitung von Strom nutzen lassen. Der Forscher Henry Joseph Round und weitere findige Herren setzten stets bei den neusten Erkenntnissen des Vorgängers an und entwickelten diese Technik weiter, bis Anfang der 1960er-Jahre die ersten Leuchtdioden entstanden. Und auch seitdem wurden diese immer weiter optimiert, so konnte unter anderem auch die Lichtausbeute deutlich gesteigert werden. Bis die LEDs dann allerdings flächendeckend den Markt eroberten, sollten noch einige Jahrzehnte vergehen.

 

Sieg auf ganzer Linie: die Verbreitung der LEDs

Heute sind sie in den unterschiedlichsten Bereichen anzutreffen, darunter in Effektbeleuchtung, Anzeigen und Taschenlampen, aber auch in den Bereichen Signaltechnik, als Hintergrundbeleuchtung von Bildschirmen, im Bereich der Lasertechnik und vielem mehr. Auch in der Fahrzeugtechnik sind die LEDs zu Hause. Vor allem aber haben die LEDs Einzug gehalten in den Bereich der gängigen Leuchtmittel. Heute gibt es kaum einen Haushalt, indem keine LED-Lampen zu finden sind.

  

LED-Spots: Arten und Anwendungsmöglichkeiten

Die LED-Spots werden vielfältig genutzt. Gängige Varianten sind Einbauleuchten, Lichtleisten, Deckenstrahler, LED-Spots als eigenständige Lampe und Spots für den Außenbereich. Darüber hinaus gibt es LED-Spots als Baustrahler und Arbeitsscheinwerfer sowie Modelle mit Bewegungsmelder. LED-Einbaustrahler können sowohl in den Boden als auch in die Wand und die Decke integriert werden. Sie sorgen für eine ideale Ausleuchtung von Räumen und sind dabei sehr dezent in ihrer Erscheinung. So lassen sich bestimmte Stellen eines Raumes, aber auch großflächige Bereiche bestens ausleuchten und in Szene setzen. Das Gleiche gilt für Lichtleisten. Für den Außenbereich sind die LED-Spots ebenfalls erhältlich, auch in Ausführungen mit integriertem Bewegungsmelder.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden