UGG Boots, EMU: Es gibt mehrere Originale!

Aufrufe 28 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

UGG Australia hat seine "Markenrechte" zu recht verloren:

UGG Boots sind in Australien einfach Hausschuhe. Zu versuchen, den Begriff UGG als Marke zu schützen, ist als ob man versucht, den Begriff Pantoffeln zu schützen.

Es gibt in Australien ein gutes Dutzend Hersteller von UGG Boots. Die sind schon seit Jahrzehnten im Geschäft. EMU ist einer davon.

UGG AUSTRALIA hat sich den Namen ca. im Jahr 2000 schützen zu lassen, und dann die anderen Hersteller verklagt, damit sie aufhören, UGG Boots zu produzieren. Mehrere kleine Hersteller sind darauf eingegangen, weil sie sich die Prozesskosten nicht leisten konnten.

Wie unterscheidet man jetzt gute UGG Boots von hoher Qualität von billigen Imitaten?
Sie sind immer von einem Markenhersteller. EMU ist in Australien der größte und bekannteste. Zu jedem Hersteller sollte sich im Internet eine Website finden lassen, oder weitere Informationen.
Sie sind immer komplett aus Schafsfell. Innen wie außen, unten im Fuß und auch auf der inneren Fußsohle. D.h. die Außenseite besteht aus dem Leder, wo das Schafsfell, das innen ist, dran festgewachsen ist. Sollte auch so in der Artikelbeschreibung stehen.
Sie kosten entsprechend. UGG Boots kosten in Australien im Schuhgeschäft um die 130 australische Dollar.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden