Two and a half men: Das hat sich nach dem Tod Charlys geändert

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Two and a half men: Das hat sich nach dem Tod Charlys geändert

Die US-amerikanische Sitcom "Two and a half men" startete vor etwa 10 Jahren. Seit dem ist sie ein echter Publikumsliebling. Der Producer der Serie ist der amerikanische Drehbuchautor und Dramaturg Chuck Lorre. Neben "Two and a half men" produzierte er auch die bekannte Serie "The Big Bang Theory". In Deutschland wurde die Erfolgsserie "Two and a half men" zum ersten Mal im März 2005 ausgestrahlt. Die erste Staffel trug den Namen "Mein cooler Onkel Charlie". Ab der zweiten Staffel läuft die Sitcom allerdings unter dem Originaltitel "Two and a half men". ProSieben war vorerst der einzige Sender, der die Sendung im deutschen Fernsehen ausstrahlte. Ab 2009 sendete auch Kabel eins die Wiederholungen der ersten Staffeln.

Charlie, Alan der Geizhals und sein Sohn

Die Sitcom "Two and a half men" dreht sich hauptsächlich um die drei Hauptcharaktere Charlie, Alan und Jake Harper.

Charlie Harper

Charlie Harper ist ein Werbejingle-Komponist. Da der Junggeselle damit viel Geld verdient, lebt er auch in einem prunkvollen Haus am Strand in Malibu. Seine Hobbys sind gutaussehende Frauen daten, Glücksspiele in Las Vegas und das Trinken. Bekleidet ist Charlie Harper stets mit kindischen Shorts und einem Bowling Shirt. Das Charakteristische an ihm ist seine lockere, humorvolle Art. Vor allem seine Familie ist vor seinen sarkastischen, beleidigenden Sprüchen nicht sicher. Berta, seine Haushälterin, scheint die Einzige zu sein, vor der er ein wenig Respekt hat. Bei der korpulenten, starken Frau hält er sich mit seinen Beleidigungen zurück. Doch hinter seiner lustigen Fassade steckt auch ein gefühlvoller Charlie. Seit der ersten Staffel lässt er seinen einzigen Bruder Alan und dessen Sohn Jake bei sich wohnen.

Alan Harper

Alan Harper ist Chiropraktiker. Seit seine Frau Judith sich von ihm scheiden ließ, wohnt er auf unbestimmte Zeit bei seinem Bruder. Jedoch ist Alan das genaue Gegenteil von Charlie. Er trinkt nur gelegentlich, ist äußerst pflichtbewusst und ist wie es Charlie immer sagt: "Ein geiziger Schnorrer". Alan wird von der Frauenwelt nur selten beachtet, denn er sucht keine für eine Nacht, sondern die wahre Liebe. Er trägt jedoch nach der Scheidung mit seiner Frau eine große Last mit sich. Er muss Judith regelmäßig Unterhalt zahlen, sodass er selbst kaum noch Geld zum Leben hat. Das ist auch der Grund, wieso er nie bei seinem Bruder auszieht.

Jake Harper

Alans und Judiths Sohn Jake Harper lebt nach der Scheidung seiner Eltern nur am Wochenende bei seinem Vater und seinem Onkel Charlie. Zu seinem Vater hat Jake ein mittelmäßiges Verhältnis. Alan sieht seinen Sohn als faulen und unterdurchschnittlichen Schüler. Jake schiebt für seine Faulheit die Scheidung seiner Eltern vor. Sein Onkel Charlie betitelt Jake des Öfteren als "Kürbiskopf", da er für seinen Körper einen zu großen Kopf hat. Seine Lieblingshobbys sind neben das Fernsehen und Essen. Bei eBay gibt es übrigens die "Two and a half men"-Tasse, die man oft in der berühmten Sitcom sah, als Jake sein Kakao trank. In der neunten Staffel verlässt er seine Familie. Zusammen mit seinem besten Kumpel Eldridge wird er von der U.S. Army rekrutiert.

Evelyn und Rose

Weitere wichtige Rollen in der Sitcom spielen Evelyn und Rose. Evelyn, Charlies und Alans wohlhabende Mutter, ist nicht gerade gut auf ihre beiden Söhne zu sprechen. Sie versucht den Kontakt mit den beiden zu vermeiden. Dennoch merkt man, dass sie die beiden liebt, da sie ab und an zu Besuch kommt und als Grund ihren Enkel Jake vorschiebt. Ab Staffel 7 verbessert sich Evelyns Kontakt zu ihren Söhnen. Rose war ein One-Night-Stand von Charlie. Seit dem ist sie verrückt nach ihm und spioniert ihm hinterher. Das Merkmal der studierten Verhaltenspsychologin ist, dass wenn sie zu Besuch kommt, sie immer das Verandageländer hinaufklettert, anstatt die Treppe zu benutzen.

Von der Stalkerin zur Mörderin

Charlie und Rose befanden sich während der ersten acht Staffeln "Two and a half men" in einer Art Hassliebe. Nachdem Charlie die Hochzeitspläne mit seiner Geliebten Chelsea verworfen hatte, verlobte er sich am Ende der achten Staffel mit Rose. Sie und Charlie merkten, dass sie sich trotz der vielen anderen Frauen in Charlies Leben liebten. Nach der Verlobung in Paris ging Charlie jedoch mit einer anderen Frau fremd. Rose stieß ihn aus Eifersucht in der Pariser Metro vor eine Bahn. Charlie Harper starb. Grund für das Ende der Ära Charlie waren die schlimmen Alkohol- und Drogenprobleme in Charlie Sheens realen Leben. Er wurde von der Produktion entlassen und so musste man Staffel Acht vorzeitig mit Charlies Tod beenden. Die komplette Staffel Acht "Two and a half men" können Sie sich auch in der amerikanischen Version ansehen. Wenn Sie aber die deutschen Synchronisationen bevorzugen, dann bietet sich eine Fan-Box an. In der Fan-Edition, die Sie auf eBay erhalten, befinden sich Staffel 1-8 von "Two and a half men". Somit können Sie die Sitcom von Anfang an - über Charlies Tod bis hin zu Waldens Einzug in das Haus verfolgen. Wenn Sie ein echter Fan der Sitcom sind, dann können Sie auch Charlie, Alan und Jake auf einem "Two and a half men" Poster bewundern. Bei eBay erhalten Sie ebenfalls neuere Poster, auf denen Charlie durch den neuen Hauptdarsteller Walden ersetzt wurde.

Ashton Kutcher als Internetmillionär

Nach dem Aus von Charlie Sheen als Charlie spielt Ashton Kutcher die Hauptrolle in der neunten Staffel von "Two and a half men". Kutcher spielt Walden Schmidt, einen gutaussehenden Internetmillionär, der von seiner Frau verlassen wurde. Für die neue Hauptbesetzung wählte man Kutcher, da er ein witziger, professioneller und begabter Schauspieler ist. Dass seine Rolle als Walden genau das Gegenteil von der des Charlie Harper ist, wussten die Zuschauer vorerst nicht. Die Produktion wollte so einen neuen interessanten Charakter schaffen. Die Zuschauer erhofften sich von Staffel 9 weiterhin jede Menge Humor und Sarkasmus. Am 19. September 2011 startete in Amerika die neue Staffel "Two and a half men" mit Ashton Kutcher als Star. Nach der ersten Folge gab es ganz unterschiedliche Kritiken. Einige meinten, dass jeder Schauspieler in die Rolle des Charlie Harper schlüpfen könne. Andere meinten, dass der Charakter von Walden gewöhnungsbedürftig sei. Einige Zuschauer hatten Probleme, sich mit der neuen Rolle anzufreunden. Den meisten fehlte bei Walden Schmidt auch das gewisse Etwas, das Charlie Harper hatte. Ashton Kutcher wirkte als Walden Schmidt am Anfang der neunten Staffel noch schüchtern. Seinem Charakter fehlten die sarkastischen und lustigen Äußerungen, die die Zuschauer an Charlie Harper so liebten. Und doch war das Publikum gespannt, wie sich der neue Mann an Alan Harpers Seite macht.

Alans neuer, bester Freund

Staffel 9 beginnt mit dem neuen Hauptdarsteller Walden Schmidt, der von Ashton Kutcher gespielt wird. In der Sitcom ist Walden ein Internet-Millionär, der gerade von seiner großen Liebe verlassen wurde. Aus Trauer will er sich im Meer ertränken. Jedoch wird er bei seinem Selbstmordversuch von Alan gerettet. Walden und Alan reden über Waldens Beziehungsaus. Später erzählt Alan vom Tod seines Bruders Charlie. Er muss das kostbare Haus am Strand von Malibu verkaufen, da er es allein nicht bezahlen kann. Spontan entscheidet sich der obdachlose Walden, das Haus zu kaufen. Als Alan daraufhin seine Koffer packt, bietet Walden ihm an weiterhin in dem Haus zu wohnen, da er nicht allein sein möchte. Durch das Zusammenleben der beiden Männer entwickeln sie eine starke Freundschaft. Für Alan ist Walden wie eine vernünftigere Form von Charlie. Walden beeindruckt mit seinem Geld und seinem Aussehen jede Menge Frauen. Dies nutzt er aber nicht wie Charlie schamlos aus, da Walden immer noch in seine Ex-Frau Bridget verliebt ist. Gemeinsam mit Walden kann Alan nun über Ex-Frauen und ernste Probleme reden, was er mit Charlie nie konnte. Auch Berta, die ehemalige Haushälterin von Charlie bleibt eine Angestellte im Haus. Walden übernimmt sie ebenfalls als Haushälterin, da Alan ihm von seiner "Freundschaft" zu Berta und ihrer Zuverlässigkeit erzählt. In Staffel 9 lernt Walden auch Zoe kennen, mit der er später auch zusammenwohnt. Alans Sohn Jake, der am Wochenende immer noch zu Besuch kommt, hat inzwischen beschlossen, mit seinem besten Freund Eldridge zur U.S. Army zu gehen. Er verlässt seine Familie am Ende der neunten Staffel. Alan ist Walden für seine Freundschaft sehr dankbar, denn auch durch ihn hat Alan Charlies Tod gut verarbeitet. Rose hat sich nach Charlies Tod ein neues Stalking-Opfer, nämlich Walden gesucht. Jedoch wird sie von Walden genauso wie von Charlie stets abgewiesen.

Eine Sitcom mit schwankendem Erfolg

"Two and a half men" war in den USA drei Jahre lang die Serie mit den höchsten Einschaltquoten. Neben diversen Preisen gewann die Sitcom einen Emmy in den Kategorien "Beste Comedyserie", "Beste Kameraarbeit für eine Multi-Kamera-Serie" und "Bester Kameraschnitt". Auch die Darsteller Charlie Sheen und Jon Cryer gewannen für ihre Rollen als Charlie und Alan einen People´s Choice Award. Der Erfolg der Serie lässt sich auch daran verzeichnen, dass sie in über 40 Ländern ausgestrahlt wird. Wenn Sie immer noch nicht von der Erfolgsserie überzeugt sind, dann sollten sie unbedingt das Buch "111 Gründe Two and a half men zu lieben" von Thorsten Wortmann lesen. Nach der Neubesetzung durch Ashton Kutcher sanken jedoch die Einschaltquoten bei "Two and a half men". Viele Zuschauer waren der Meinung, dass Ashton Kutcher Charlie Sheen nie das Wasser reichen könnte. Die Produktion war sich zuerst auch nicht sicher, ob es nach Staffel 9 noch eine weitere Staffel mit Kutcher geben würde. Die Hintergründe für die Verunsicherungen waren zum einen die niedrigen Einschaltquoten und zum anderen forderte Kutcher angeblich ein zu hohes Gehalt pro Folge. Auch bei Angus Jones, dem Schauspieler von Jake Harper, gab es Unklarheiten, ob er noch weiter eine Rolle in der Serie spielen würde. Bei den Dreharbeiten zur neunten Staffel hatte er eine Auseinandersetzung mit Kutcher. Ashton Kutcher soll daraufhin den Rausschmiss von Jones gefordert haben. Der Vertrag von ihm wurde trotzdem verlängert. Wie viele Staffeln es von "Two and a half men" in der Konstellation noch geben wird, ist bei den heiklen Vertragsdiskussionen unklar.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden