Touchscreen-Handys bei eBay entdecken

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Verschiedene Touchscreenhandys bei eBay entdecken

Touchscreen-Handys, auch Smartphones genannt, sind aus der modernen und vor allem mobilen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Man kann mit ihnen telefonieren, im Internet surfen, Musik hören, praktische Apps nutzen und noch viele weitere Multimedia-Angebote. Das Touchscreen-Handy ist ein wahres Multitalent und unterscheidet sich eben vor allem in einem Punkt von den klassischen Handys von früher: Sie werden durch Berührungen auf dem Display bedient. Als dieses Feature als innovative Neuerung auf den Markt kam, war das ein Durchbruch der neuesten Technologie und Smartphones mit Touchscreen verbreiteten sich rasend schnell.

Aus dem großen und unüberschaubaren Markt der Anbieter von Touchscreen-Handys haben sich einige namhafte Hersteller herauskristallisiert, die als Marktführer der Branche gelten und ihren Kunden immer wieder neue Modelle ihrer Produktreihe präsentieren. Die Rede ist hier natürlich von Apple, mit dem iPhone, Samsung mit der Galaxy-Edition, HTC mit dem HTC One, Wildfire und Desire und schließlich Sony Ericsson mit dem Sony Xperia. Auf eBay finden Smartphone-Fans jedes Modell jeden Herstellers - egal ob mit Vertrag oder ohne, Handys mit SIM-Lock oder Prepaid, Android-Betriebssystem oder lieber Apple iOS. Im Folgenden finden Sie eine kleine Übersicht über die verschiedenen Smartphones.

Touchscreen-Handys mit oder ohne Vertrag

Will man sich ein neues Smartphone zulegen, lautet die Eingangsfrage zuerst: Soll es ein fixer Vertragsanbieter mit monatlichen Tarifen dazu sein oder nicht? Auf jeden Fall wird eine SIM-Karte benötigt, damit mit dem Handy überhaupt telefoniert werden kann. Der SIM-Karte ist in der Regel auch direkt eine Telefonnummer zugeordnet, die dann für das Handy gilt, in die die Karte eingelegt wird. Einen Anbieter, bei dem man namentlich registriert ist und über den die Telefonate laufen, braucht man also in jedem Fall. Ein Vertrag ist da eigentlich eine sehr naheliegende Option, für Nutzer die ihr Handy allerdings nur sporadisch und in der Regel wenig nutzen, lohnt sich auch ein Prepaid-Tarif.

Prepaid-Handys für Wenigtelefonierer und Sparfüchse

Entscheidet man sich gegen einen Vertrag, muss man auf sogenannte Prepaidkarten zurückgreifen. Diese lassen sich für einen bestimmten Betrag kaufen und abtelefonieren, bzw. kann man damit auch im Internet surfen. Ist das Guthaben jedoch aufgebraucht, dann funktionieren auf dem Touchscreenhandy nur noch die Grundfunktionen wie z. B. der kostenlose Notruf. Der Vorteil von Prepaid Handys: Man hat als Nutzer die volle Kostenkontrolle. Man kauft sich beispielsweise eine Karte für 20 oder 50 Euro und kann dann auch nur über genau diesen Betrag verfügen. Preise für das Telefonieren, für SMS und Internetnutzung legt der entsprechende Anbieter fest, bei dem man sein Handy mit Rufnummer registriert. Die Tarife variieren hier deutlich, was einen gründlichen Vergleich lohnt.
Es muss gesagt werden, dass Prepaid Smartphones heute eher die Ausnahme sind. Gerade die unzähligen Möglichkeiten, das Touchscreenhandy als Laptop-Ersatz zu nutzen und damit seine Onlinegeschäfte abzuwickeln, hat die Flatrate für immer mehr Menschen interessant gemacht. Darum ist in den meisten Verträgen der verschiedenen Anbieter wie Apple, HTC oder Samsung eine Flatrate für Internet, Telefonie und SMS inzwischen Standard.
Handys ohne Vertrag funktionieren mit dem schon beschriebenen Prepaidkarten-Prinzip. Allerdings muss der Käufer hier mit einem sehr viel höheren, einmaligen Kaufpreis für das Touchscreenhandy rechnen. Im Regelfall sind dies pro Touchscreenhandy ein paar Hundert Euro Einkaufspreis, dafür gehört einem das Gerät dann natürlich sofort und man ist bei der Anbieterwahl ungebunden.

Touchscreen-Handys mit Vertrag

Ein Handy mit Vertrag lohnt sich mittlerweile für fast jeden Benutzer, der das Gerät täglich gebraucht. Vor allem, wenn man damit im Internet surfen möchte. Bei einer vertragsgebundenen Flatrate hat man ein Freivolumen und hat dieses im Monat zur freien Verfügung, ansonsten wird beim Prepaid-Tarif nach verbrauchten MB berechnet. Es gibt günstige Anbieter, die in ihrem Vertrag eine Komplett-Flat für Internet, Telefon und SMS für einen fixen Betrag im Monat anbieten. Ein ausgiebiger Vergleich lohnt sich, die Preise sind längst nicht mehr so hoch, wie noch in der Anfangszeit solcher Angebote.

Achten Sie bei Touchscreen-Handys mit Vertrag grundsätzlich immer genau auf die Vertragslaufzeit. Diese beträgt in der Regel bei Smartphones ein bis zwei Jahre. Außerdem ist zu klären, ob das Gerät nach dem Kauf als Ihr Eigentum an Sie übergeht oder ob Sie dieses nach Beendigung der Vertragslaufzeit zurücksenden müssen (ähnlich wie bei der Nutzung von Modems oder Routern bei Internetanbietern am Computer). Bei Vertragshandys können Sie das Gerät allerdings in der Regel nach Ablauf der Vertragslaufzeit behalten, denn es gilt dann als komplett abbezahlt. Während der Laufzeit bleibt es jedoch Eigentum Ihres Anbieters und der Vertragskunde bekommt es sozusagen zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

HD-Display, integrierte Kamera, Apps und vieles mehr

Smartphones sind wahre Multitalente. Auf ihnen kann man mit nur ein paar Klicks im Internet surfen, seine Termine verwalten, Spiele spielen oder Fotos schießen. Die neueren Geräte verfügen alle über ein HD-AMOLED Display für eine gestochen scharfe Auflösung mit satten Farben und einem guten Kontrast, auch bei Sonneneinfall. Die integrierte Kamera schießt Fotos in Digitalkamera-Qualität und mit Hilfe von sogenannten Apps, die man sich über das Internet herunterladen kann, können die Fotos sofort auf dem Touchscreen-Handy bearbeitet und anschließend z. B. bei Facebook gepostet werden. Den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt. Jedes Smartphone, egal ob es sich um Apple, Samsung oder HTC handelt, kann mittels Apps modifiziert und individuell auf den Nutzer eingestellt werden. Apps sind dabei kleine Anwendungen, die von Spielen, über Programme bis hin zu Möglichkeiten, das Layout des Betriebssystems zu ändern, alles bieten.

Arbeitsspeicher und Akkulaufzeit

Wie bei Laptops auch, sollte auf den Arbeitsspeicher und auf die Akkulaufzeit geachtet werden. Über einen Tag sollte der Akku eines Smartphones in normalem Gebrauch schon durchhalten. Zu beachten ist, dass der Akku nicht bei allen Touchscreen-Handys ausgetauscht werden kann. Bei Samsung und Apple ist dies beispielsweise möglich - bei HTC ist der Akku hingegen fest verbaut. Standardmäßig verfügen Touchscreen-Handys über Bluetooth, WLAN, USB-Anschluss und je nach Modell kann der interne Speicher durch Micro-SD-Karten erweitert werden. Beachten Sie hier unbedingt die Artikelbeschreibung und lesen sich die Merkmale des Geräts vor einem Kauf genau durch.

Betriebssystem

Für welches Modell welchen Anbieters man sich letztlich entscheidet, ist Geschmackssache. Kriterien wie Displaygröße, Gesamtgewicht und Bedienung spielen eine wichtige Rolle. Außerdem sollte man sich überlegen, welches Betriebssystem man vorzieht: verbreitet sind Apple iOS und das Betriebssystem Android, ein freies System, das auf vielen Smartphones, darunter Samsung und HTC, läuft. Die Betriebssysteme unterscheiden sich in ihrer Benutzerführung und der Auswahl von Apps. Apple zum Beispiel unterstützt nur Apps aus dem offiziellen App Store, während Android auch Apps von Drittanbietern unterstützt. Dafür empfinden gerade Neulinge Android oftmals als etwas kompliziert und zu überladen. Ein Grund mehr, vor einem Kauf die Details der unterschiedlichen Geräte miteinander zu vergleichen und Schwerpunkte zu setzen, auf welche Features besonders Wert gelegt wird.

Touchscreen-Handys auf eBay finden

Besonders interessant bei eBay sind die Einstiegsangebote im Paket für Smartphone-Neulinge. In den oftmals günstigen Einstiegspreisen ist das Touchscreen-Handy enthalten und häufig noch ein Betrag von Freiminuten oder Frei-SMS sowie die Möglichkeit, in den ersten Monaten kostenlos mit dem Gerät im Internet zu surfen. Danach wird auf Vertragsbasis ein monatlicher Betrag fällig, mit dem zum einen das Gerät ähnlich dem Ratenkauf abbezahlt wird, und zum anderen die monatliche Internetflatrate bezahlt wird. Je nach Angebot sind auch eine Telefon- und SMS-Flatrate in dem Monatsbetrag mit enthalten.

Fazit

Smartphones sind ein aufsteigender Markt und werden ständig weiterentwickelt. Man nutzt sie längst schon nicht mehr alleine zum Telefonieren, sondern als zuverlässigen Begleiter unterwegs und im Büro.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden