Torfquelltabletten keimfrei machen

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Torfquelltabletten haben viele gute Eigentschaften. Doch bei langsam keimendes Saatgut fangen diese meistens zu verpilzen an,was natürlich der Saat darin nicht gut tut. Dieses Problem kann man aber einfach fast zu 100% beseitigen. 

Einfach statt kaltes Wasser heißes kochendes Wasser auf die Torftabletten gießen. Diese Quellen sofort(statt langsam bei kaltem Wasser)auf. Beim drauf gießen sollte man darauf achten nicht in die Öffnung der Torftablette zu gießen, sonst schwemmt man das ganze Substrat heraus.

Für die Aussaat auf der Fernsterbank nehme ich leere Eisdosenbehälter. Darin passen je nach größe 8-10 Tabletten hinein.

  • Torfquelltabletten hineinlegen,
  • kochendes Wasser vorsichtig in die zwischenräume gießen,
  • aufquellen lassen,
  • evt. Wasser nach gießen,
  • denn überschuss an Wasser abschütten.
  • Nun etwas Abkühlen lassen.
  • Dann aussääen wenn diese lauwarm sind.
  • Klarsichtfolie drauf und mit einem Gummiband befestigen.
  • Jetzt nur noch Löcher in die Folie stechen und ab damit auf die Fensterbank.

Fürs Gewächshaus nehme ich die blauen(oder auch grün)Champignons Kisten. Damit nichts durchläuft lege ich erst die Kiste mit Folie aus. Nehme gerne gelbe Tüten(gelberSack,grüne Punkt Tüten). Diese kosten nichts und halten gut dicht. Danach verfahre ich genauso wie bei der Zimmeraussaat. In der Kiste passen ca .54 Torftabletten hinein.

Champignonkisten erhält man in Restaurants, beim Gemüsehändler oder im Supermarkt. Einfach mal nachfragen. Diese Kisten sind Pfandfrei und werden meistens nach gebrauch weggeworfen(das ist jedenfalls in meiner Gegend so). 

So und nun viel Erfolg.

 Jiffy 7

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden