Tipps und Tricks zur Überholung eines Lenkgetriebes

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tipps und Tricks zur Überholung eines Lenkgetriebes

Das Lenkgetriebe dient der Übertragung der Lenkradbewegungen auf die Spurstangen. Die korrekte Funktion des Getriebes ist wichtig für eine präzise Steuerung Ihres Fahrzeugs. Aus diesem Grund sollten Sie es regelmäßig warten und defekte Bauteile umgehend instand setzen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie einzelne Defekte beheben und worauf Sie bei der Reparatur achten sollten.

 

Eine Leckage beheben – so stellen Sie die Abdichtung wieder ger

Beschädigungen, wie beispielsweise ein Marderbiss, können zu einer Leckage am Lenkgetriebe führen. Diese lässt sich mit einem geringen Wartungsaufwand beseitigen. Für die Reparatur benötigen Sie einen passenden Dichtungssatz und einen Anbauteilesatz. In diesem sind die Führungsbuchsen der Zahnstange, eine Einlegeplatte des Druckstücks und ein Zentriergummi enthalten. In der Regel reicht es aus, die Spurstangen direkt am Lenkgetriebe zu demontieren. Die radseitigen Kugelköpfe müssen für das Abdichten einer Leckage nicht entfernt werden. Begeben Sie sich auf die Suche nach der undichten Stelle und ersetzen Sie die defekte Dichtung durch einen Ersatz. Bevor Sie die Spurstange montieren, überprüfen Sie die Dichtigkeit der einzelnen Bauteile.

 

Der fachgerechte Ausbau des kompletten Lenkgetriebes

Für größere Wartungsarbeiten ist der Ausbau des kompletten Lenkgetriebes zu empfehlen. Dazu müssen Sie unter dem Auto arbeiten. Dies gelingt, indem Sie den Wagen auf eine Hebebühne oder über eine Grube fahren. Entfernen Sie die Spannbänder der beiden Manschetten und ziehen Sie diese auf der Spurstange zur Radseite zurück. Mit einem schlanken Meißel biegen Sie die Sicherungsbleche auf, die Spurstange entfernen Sie mit einem Maulschlüssel. Zur Demontage der Lenksäule lösen Sie die Verkleidung der Instrumententafel und lösen die Stoppmutter der Lenksäule. Entfernen Sie die Spannschraube vom Kreuzgelenk und schieben Sie die Lenksäule zurück. Achtung: Vor der Demontage bringen Sie das Lenkrad in die Mittelstellung und ziehen Sie den Zündschlüssel ab.

 

Schritt für Schritt erklärt – das Wechseln der Spurstangen

Die Spurstangen sind eine Komponente des Lenkgetriebes. Um diese zu wechseln, müssen Sie Ihr Fahrzeug auf eine Hebebühne aufbocken oder per Wagenheber anheben. Demontieren Sie die Vorderräder und lösen Sie die Schrauben am Achskopf. Entfernen Sie alle Bleche, die sich in der unmittelbaren Umgebung des Achskopfes befinden. Lösen Sie anschließend die Muttern vom Lenkungsdämpfer und die mittleren Kugelköpfe. Verwenden Sie eine Ratsche, um den rechten und linken Kopf zu lösen. Nachdem Sie die Köpfe, das Blech und die Dämpfer gelöst haben, können Sie die Spurstange entfernen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden