Superman: Aus dem Comicladen eines Sammlers

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mit über einer Million Comics ist die Sammlerecke in Esslingen eine feste Instanz für Comics, Roman-Hefte und Raritäten. Anlässlich Clark Kents  Geburtstag am 18. Juni nimmt uns Gründer Frieder Maier mit auf eine Reise zu Supermans Anfängen in Deutschland.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Die Sammlerecke besteht seit 1988: Durch puren Zufall entdeckte der Inhaber Frieder Maier eine der ältesten privaten Leihbüchereien und wandelte diese zu einem Comic- und Roman-Fachgeschäft um. Mit geballtem Know-how und Liebe zu Comics ist die Sammlerecke ein Treffpunkt für Fans, Insider und Stars geworden. Frieder Maier führt uns heute durch die Anfänge eines der bekanntesten Superhelden der Welt: Superman.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

1950: Superman hat seinen ersten Auftritt in Deutschland: Unter dem Namen „Supermann“  erscheinen in Rastatt bei Greiser-Druck drei Hefte in Schwarz-Weiß. Doch leider ist die Reihe nicht sehr erfolgreich und wird eingestellt. Heute kosten diese Hefte in gutem Zustand bis zu 10.000 Euro pro Stück. 1986 erscheint ein Nachdruck aller drei Ausgaben.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

1953: In der Serie „Buntes Allerlei” erscheint mit Nr. 42 das erste deutsche Superman-Heft in Farbe. Für 16 Exemplare kann sich die Serie bis 1954 halten. Ausgaben aus dieser Reihe sind bis zu 3.500 Euro wert!
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
1966: Der Ehapa-Verlag startet mit einer Superman-Serie durch, die sich in vielen 100 Heften bis 1985 halten kann. Danach erscheinen bis 1987 Superbände und Taschenbücher im selben Verlag, aber keine einzelnen Hefte mehr. Die ersten zwei Jahrgänge der Serie sind gebunden erhältlich.

Hier zeigt sich, dass man mit dem Rückhalt eines großen Verlagshauses eine Comic-Serie dauerhaft etablieren kann.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
1996: Nach fast 10 Jahren ohne den Superhelden lässt der Dino-Verlag die Reihe wieder aufleben. Bis zum Jahr 2000 erscheinen etwa 70 Ausgaben und diverse Nebenserien.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

2001: Panini Comics übernimmt den Dino-Verlag und somit auch die Superman-Serie. Bis 2013 erscheinen weitere 24 Nummern.

Panini agiert weltweit und kann in Kooperation mit anderen Ländern günstig drucken und vertreiben. Nur so kann es eine große Vielfalt an monatlich in Deutschland erscheinenden Comics geben.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

2004: In diesem Jahr startet die Sonderband-Serie Superman, die sich bis heute gut verkauft.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

2012: Visueller Neustart von Superman bei Panini unter dem Label NEW 52. Die Grafik ist neu und zeitgemäß, entspricht somit auch der Filmversion und den Trickserien. Die Ausgaben laufen bis heute sehr gut.

Was man aus der deutschen Superman-Geschichte lernen kann, beschreibt Frieder Maier sehr treffen und auf den Punkt: „Nach 66 Jahren zeigt sich, Superman geht nicht unter ... Und wenn, wird er eben neu geboren!"
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden