So nutzen Sie die Schreibfunktion beim Samsung Galaxy Note 2 optimal

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So nutzen Sie die Schreibfunktion beim Samsung Galaxy S2 Note optimal

Das Samsung Galaxy Note ist eine besonders erfolgreiche Smartphone-Serie aus dem Hause Samsung. Mit weit über 10 Millionen verkauften Geräten ist es sogar eines der erfolgreichsten überhaupt. Im Vergleich zu anderen Geräten ist das Note vor allem eins: riesig. Das Display war schon beim Release eines der größten seiner Klasse und die Bedienung per Eingabestift stellt auch heute noch eine echte Besonderheit dar.

Am 29. August 2012 stellte Samsung den lang ersehnten Nachfolger, das Samsung Galaxy Note 2, vor. Was zunächst kaum möglich erschien, hat Samsung tatsächlich geschafft: Das Samsung Galaxy Note 2 ist noch größer und noch schneller als sein Vorgänger. Zu dem 5,5 Zoll großen Display gesellen sich ein 16 GB großer Speicher, ein flotter Vierkern-Prozessor und gleich zwei Kameras. Natürlich ist auch das Samsung Galaxy Note 2 mit einem S-Pen ausgestattet, der bei der Bedienung des Smartphones und natürlich auch bei der Schreibfunktion zum Einsatz kommt. Der Stift verbirgt sich im Inneren des Gerätes und wird für die Benutzung einfach herausgezogen.

Dieser Ratgeber bringt Ihnen das Samsung Galaxy Note 2 näher und sagt Ihnen, warum die Schreibfunktion im Alltag tatsächlich ihre Daseinsberechtigung hat.

Das Samsung Galaxy Note 2 im Detail

Den folgenden Textabschnitten können Sie genauere Details zum Samsung Galaxy Note 2 entnehmen.

Die Abmessungen

Zugegeben, besonders kompakt ist das Samsung Galaxy Note 2 nicht ausgefallen. Das Gerät misst 151,1 x 80,5 x 9,4 mm und bringt stattliche 180 Gramm auf die Waage. Damit kann das Samsung Galaxy Note 2 nur schwer in der Hemd- oder Hosentasche transportiert werden, eher ist an eine Mitnahme im Rucksack oder der Handtasche zu denken.

Auch das Gewicht ist mit 180 Gramm relativ hoch, sodass dieses Gerät im Vergleich zu ähnlichen Smartphones ein echtes Schwergewicht ist.

Die Verarbeitung

Nimmt man das Samsung Galaxy Note 2 das erste Mal in die Hand, fällt sofort das Gehäuse aus Kunststoff auf. Die Haptik ist etwas gewöhnungsbedürftig, denn vergleichbare Geräte können mit einer deutlich hochwertigeren Haptik punkten. Das Gehäuse aus Kunststoff vermittelt zunächst einen robusten Eindruck, ist aber relativ kratzempfindlich. Auch der Rahmen, der für einen optischen Kontrast silber lackiert wurde, zerkratzt schnell. Hier reicht es schon, wenn das Samsung Galaxy Note 2 zusammen mit einem anderen Gegenstand, beispielsweise einem Schlüsselbund, in der Handtasche transportiert wird. Daher sollten Sie das Samsung Galaxy Note 2 stets in Kombination mit einer Schutztasche verwenden, um das empfindliche Gehäuse zuverlässig vor Beschädigungen zu schützen.

Das Betriebssystem

Als Betriebssystem kommt beim Samsung Galaxy Note 2 Android in der Version 4.1 zum Einsatz. Im Vergleich zum Vorgänger Android 4.0 reagiert die Version 4.1 deutlich schneller auf getätigte Eingaben. Sobald Sie einen Menüpunkt auswählen, wird dieser ohne Verzögerungen geöffnet. Zudem steht beim Samsung Galaxy Note 2 Samsungs TouchWiz-Oberfläche zur Verfügung. Diese sorgt für eine besonders farbenfrohe Darstellung des Betriebssystems. Zudem ergänzt die Oberfläche das Betriebssystem um eine praktische Widget-Leiste, die sich am seitlichen Rand des Bildschirms befindet. Durch diese erlangen Sie einen schnellen Zugriff auf die Funktionen, die Sie besonders häufig verwenden.

Die Performance

Unter der Kunststoffhaube des Samsung Galaxy Note 2 verbirgt sich ein Quad-Core-Prozessor aus dem Hause ARM. Der Prozessor trägt die Bezeichnung „Cortex A9“ und erreicht eine Taktfrequenz von 1,6 GHz je Kern. An Rechenleistung mangelt es dem Samsung Galaxy Note 2 also wahrlich nicht. Applikationen starten rasant und ohne sichtbare Verzögerungen, auch rechenintensive Anwendungen werden von diesem Smartphone flott ausgeführt. In Kombination mit dem 2 GB großen Arbeitsspeicher können Sie das Samsung Galaxy Note 2 sogar zum Spielen verwenden. Selbst aktuelle, grafisch aufwendige Titel lassen sich ruckelfrei wiedergeben. Hier kommt auch der Mali-400 MP Grafikbeschleuniger zum Einsatz, der den Prozessor bei der Berechnung von grafischen Inhalten unterstützt.

Der Speicher

Für die Sicherung von Dateien jeglicher Art ist das Samsung Galaxy Note 2 mit einem 16 GB großen, internen Speicher ausgestattet. Dieser bietet viel Platz für Fotos, Videos und Dokumente. Falls Sie dennoch mehr Speicherplatz bevorzugen, können Sie einfach zu einer Speicherkarte greifen. Der integrierte Kartenleser unterstützt Speicherkarten in den Formaten MicroSD und MicroSDHC und lässt sich damit besonders flexibel einsetzen.

Das Display

Groß, größer, Samsung Galaxy Note 2. Satte 5,5 Zoll hat das Display dieses Gerätes zu bieten. Das entspricht einer Diagonalabmessung von 13,97 cm. Damit erreicht das Samsung Galaxy Note 2 fast eine Displaygröße, wie Sie bei 7 Zoll-Tablets zu finden ist. Die Displayauflösung liegt bei 1280 x 720 Bildpunkten bei einer Pixeldichte von 267 ppi. Zum Einsatz kommt beim Samsung Galaxy Note 2 ein Super-AMOLED-Display.

Zwar lesen sich die nackten Fakten zunächst relativ unspektakulär, tatsächlich aber gibt das Gerät ein knackig scharfes Bild aus, das mit einer brillanten Farbwiedergabe überzeugen kann. Dank der hohen Helligkeit können Sie das Display des Samsung Galaxy Note 2 auch dann noch gut ablesen, wenn Sie das Gerät unter freiem Himmel verwenden.

Seine Stärken spielt der Bildschirm vor allem bei der Wiedergabe von Videos oder Spielen aus. Selbst bei schnellen Bildabfolgen bleibt das Bild gestochen scharf und auch Webseiten sehen auf dem Samsung Galaxy Note 2 stets richtig gut aus.

Die Konnektivität

Konnektivität wird beim Samsung Galaxy Note 2 groß geschrieben. Es gibt diesbezüglich fast keine Funktion, die dieses Gerät nicht beherrscht. Der mobile Internetzugang ist wahlweise per GPRS oder EDGE möglich, auch HSDPA und HSUPA werden vom Samsung Galaxy Note 2 unterstützt. Die maximale Datenübertragungsrate beim mobilen Internetzugang beträgt 21,1 Megabit pro Sekunde. So bauen sich auch komplexe Webseiten zügig auf und das Surfen im Netz wird mit dem Samsung Galaxy Note 2 zu einem echten Vergnügen.

Natürlich kann das Gerät auch drahtlos mit einem bestehenden Netzwerk verbunden werden. Der integrierte WLAN-Adapter unterstützt alle gängigen Protokolle und funkt neben dem 2,5-GHz-Frequenzband auch im 5-GHZ-Frequenzband.

Über das integrierte Bluetooth-Modul, das die Version 4.0 aufweist, können Sie das Samsung Galaxy Note 2 im Handumdrehen mit einem anderen Bluetooth-fähigen Endgerät verbinden. So lassen sich Dateien von einem Gerät aufs andere besonders bequem überspielen.

Als kleines Schmankerl hält das Samsung Galaxy Note 2 einen GPS-Empfänger bereit, mit dem Sie das Gerät als Navi nutzen können. Der Empfänger ist sehr leistungsstark und ermittelt Ihren Standort in wenigen Sekunden, sodass Sie die Navigation ohne große Verzögerung starten können.

Die Kameras

Das Samsung Galaxy Note 2 ist mit gleich zwei Kameras zur Aufnahme von Fotos und Videos ausgestattet. Die Frontkamera erreicht eine Auflösung von 1600 x 1200 Pixeln und eignet sich damit gut für eine hochauflösende Videotelefonie.

Die Kamera auf der Rückseite des Smartphones können Sie zur Aufnahme spontaner Schnappschüsse verwenden. Der Sensor arbeitet mit einer Auflösung von 8 Megapixeln, was einer maximalen Fotoauflösung von 3264 x 2448 Pixeln und einer maximalen Videoauflösung von 1920 x 1080 Pixeln entspricht.

Die Schreibfunktion des Samsung Galaxy Note 2 unter der Lupe

Das wohl hervorstechendste Merkmal des Samsung Galaxy Note 2 ist der integrierte S-Pen. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Eingabestift, der sich zunächst unsichtbar im Gehäuse des Smartphones verbirgt. Sobald Sie den Stift aus dem Gerät herausziehen. Öffnet sich automatisch ein spezieller Homescreen, der Ihnen eine Übersicht einiger Applikationen bietet, die extra für die Verwendung mit dem S-Pen konzipiert wurden. Hier finden Sie nicht nur diverse Vorlagen für verschiedene Dokumentenarten, sondern auch ein Tagebuch, das Sie mit Bildern aus der Fotogalerie illustrieren können.

Einen besonderen Blick ist dabei das sogenannte „Skizzenbuch“ wert. In dieses können Sie nicht nur Texte über die Tastatur des Samsung Galaxy Note 2 eingeben, sondern auch direkt mit dem S-Pen darin malen. Der Stift ist drucksensitiv und kann laut Hersteller ca. 1000 Druckstufen unterscheiden. Drücken Sie mit dem S-Pen während des Zeichnens stärker auf, so wird der gezeichnete Strich dicker. Verringern Sie den Druck, mit dem Sie den S-Pen auf das Display drücken, so zeichnen Sie entsprechend fein.

Insgesamt fünf vordefinierte Stifte und Pinsel stehen beim Samsung Galaxy Note 2 zur Verfügung, die Sie jeweils in Farbe und Stärke an Ihre Vorlieben anpassen können. Falls Sie mit einer Zeichnung einmal nicht zufrieden sind, müssen Sie lediglich den Knopf des S-Pen doppelt drücken, um den in Radierermodus zu gelangen. Mit diesem können Sie Ihre Zeichnungen löschen. Auch hier können Sie die Stärke des Radierers über den Druck, mit dem Sie den S-Pen auf das Display drücken, steuern.

Übrigens: Das Samsung Galaxy Note 2 ist dazu in der Lage, von Ihnen handgeschriebene Texte in gedruckte Texte umzuwandeln. So können Sie Ihre Notizen in einen Text umwandeln, der per SMS oder E-Mail verschickt werden kann.

Der S-Pen kann jedoch nicht nur zum Zeichnen und Schreiben genutzt werden, auch bei der alltäglichen Bedienung ist der Stift ein echter Gewinn. So können Sie mit dem S-Pen Applikationen starten, den Homescreen bedienen oder auch den Browser des Samsung Galaxy Note 2 steuern. Betrachten Sie beispielsweise eine besonders umfangreiche Webseite, so lässt sich diese nach unten scrollen, indem Sie mit dem S-Pen ans Ende der Webseite zeigen. Diese Funktion steht auch in der Kontaktliste zur Verfügung und ist besonders praktisch, wenn Sie über viele Kontakte verfügen.

Insgesamt überzeugt das Samsung Galaxy Note 2 also nicht nur mit einer schnellen Performance und einem großen Display. Vor allem die Schreibfunktion stellt einen echten Pluspunkt im Vergleich zu ähnlichen Smartphones dar. Die Schreibfunktion bringt viel Spaß und macht aus dem Samsung Galaxy Note 2 etwas ganz Besonderes.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden