Schraubkranz

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nachdem ich in den letzten Jahren einige vergurkte Schraubkränze angedreht bekommen habe, und
gut erhaltene (richtig überholte) Exemplare immer seltener werden, habe ich mich dazu entschlossen,
einen Ratgeber zu schreiben.

Bei gebrauchten Schraubkränzen gibt es einige Dinge zu beachten. Folgende Fragen sollten dem Verkäufer vor
Abgabe eines Gebotes gestellt werden, kann er die nicht beantworten, oder weicht er aus -- FINGER WEG

- wurde der Schraubkranz mit dem passenen Abzieher/Abnehmer abgebaut oder sind Macken vom Einsatz
unsachgemäßer Werkzeuge zu sehen? (gerne wird mangels Spezialwerkzeug zu Schraubendreher oder auch
Körner in Verbindung mit einem Hammer gegriffen. Nicht nur, dass dabei sämtliche Lager im Kranz und
der Radnabe leiden, es ist einfach nur die Vorgehensweise von Stümpern)

- ist der Schraubkranz ungeöffnet und im Originalzustand (unsachgemäss geöffnete Kränze erkennt man
an "verarbeiteten" Senkbohrungen am Verschlussring des Freilaufkörpers. Diese beiden Öffnungen liegen
meist auf 180° verteilt gegenüber und müssen absolut makellos sein - andernfalls wurde da gefummelt)
Wurde der Kranz von einem Bastler geöffnet, ist erstens nicht garantiert, dass er wieder richtig zusammengebaut wurde,
vielmehr passiert es Anfängern, dass Kugeln beim Zerlegen davonspringen und einfach nach dem Motto "ach naja, wenn
eine fehlt, wirds schon gehen" das Teil wieder zusammengefummelt wird. Der Käufer wird ja wohl kaum das Ding
auseinander nehmen. Tja, und genau dabei habe ich diverse Kandidaten erwischt.

- sind Zähne einzelner Ritzel verbogen oder wurden Zähne gerichtet? (dies ist eine gefährliche Sache,
denn mir sind bei vollem Tritt schon gerichtete Zähne weggeflogen. Gerichtete, also wieder gerade gebogene
Zähne erkennt man oft sehr gut. Entweder durch Macken angesetzter Werkzeuge (zum Beispiel Zange) oder mit einer Lupe:
die Nickelbeschichtung, oder auch Verchromung (Brünierung) zeigt an dieser Stelle Haarrisse)

- sind Spacer gebrochen? (Spacer sind die Abstandsringe, die bei gesteckten Ritzeln einen gleichmässigen
Abstand zum nächsten Ritzel sicherstellen. Bei manchen Schraubkränzen ist nicht nur das Abschlussritzel geschraubt,
sondern das folgende und sogar zwischendurch, zum Beispiel bei Regina oft das 4. Diese Ritzel haben meist einen
Bund, der den Abstand sicherstellt) Spacer brechen bei unsachgemäßer Demontage oder gerne beim Runterfallen
auf Fliesen, Marmor etc. Gebrochene Spacher erkennt man ganz gut bei seitlichem Einblick in den Kranz, es ist
ein Riss im Abstandsring zu sehen)

- Läuft der Zahnkranz um den Freilaufkörper spielfrei? (dies zeigt den Verschleiß der Kassette an. Ein guter
Kranz läuft spielfrei und das Klicken ist LEISE. Lautes Klicken lässt den Schluss zu, dass die Schmierung ausgetrocknet ist
und die Sperrklinken nackt gegen die Sperren laufen)

- wichtig ist, den Käufer zu bitten, den Kranz so sicher zu verpacken, dass beim Transport keine Zähne durch
Herunterfallen verbogen werden können. Mir wurden schon Zahnkränze in Luftpolsterversandtaschen zugeschickt, die
ich dann wegwerfen könnte, weil das Abschlussritzel regelrecht gegen das zweite Ritzel "gefaltet" war.


Wenn ich einen Zahnkranz überhole, garantiere ich folgendes:

- der Kranz wurde mit entsprechendem Spezialwerkzeug geöffnet, komplett zerlegt und gereinigt
- jeglicher Dreck, Rost und Abrieb sind entfernt
- verschlissene Ritzel werden ausgetauscht, es werden keine Zähne gerichtet
- die Kugeln des hinteren, sowie des vorderen Laufringes werden NICHT getauscht oder gemischt. Die Kugeln wurden vollständig! wieder eingesetzt
- der Freilaufkörper und die Kugeln werden mit hochwertigstem Molykote Wälzlagerfett geschmiert
- die Sperrklinken sind beide richtig herum wieder eingestzt
- der Kranz läuft satt, spielfrei und geräuschlos (also komplett ohne "Klick Klick Klick" im Leerlauf - das ist nicht jedermanns Geschmack, lässt
sich aber beim Zusammenbau realisieren, dass er wieder klickt)
- die geschraubten Ritzel sind wieder richtig festgezogen, sodaß die Schaltung sauber läuft
- der Kranz ist Probe gefahren und wird mit entsprechendem Abnehmer wieder von der Testnahbe entfernt
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden