SICHERHEIT IM KINDERZIMMER

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Unser kleiner Ratgeber „Sicherheit im Kinderzimmer“
 
Beim Kauf von Möbel für Ihre „Kids“ sollten Sie besonders auf die baubiologische und die technische Sicherheit achten!
 
Baubiologische Sicherheit
 
Seit den 80’er Jahren nehmen die Allergien bei Kindern leider sehr stark zu – heute ist bereits jedes zweite Kind mehr oder weniger stark betroffen. Eine wesentliche Ursache und eigentlicher Hintergrund der meisten Allergien ist ein labiles Immunsystem. Dies trifft seit einigen Jahren leider ebenfalls stark steigend auch auf Erwachsene zu: Ältere Menschen, die nie Probleme hatten, reagieren plötzlich auf Stoffe allergisch, die sie immer vertragen haben...


In unserer täglichen Praxiserfahrung ist die beste „Behandlung“ die konsequente Umstellung auf Bio-Lebensmittel und Bio-Körperpflege (Unsere Haut ist das zweitgrößte „Atmungsorgan“!) und die Entfernung aller baubiologisch bedenklichen Gegenstände aus dem direkten Wohnumfeld. Leider beachten nur wenige Eltern eine konsequente Entstressung des Immunsystems aber die, die das tun, berichten uns seit vielen Jahren von ihren Erfolgen – meist können Kinder schon nach kurzer Zeit wieder lustvoll essen, was sie wollen – natürlich in Bio-Qualität...
 
Am häufigsten werden finanzielle Gründe für eine Nichtbeachtung dieser eigentlich einfachen Methode genannt. Schaut man genauer hin, sind zwei Urlaube im Jahr und Alufelgen und Flachbild-Fernseher dennoch „d’rin“...Stattdessen beginnt eine endlose und erneut stressende und damit für das Immunsystem wieder schädliche Odyssee von Arzt zu Arzt, Berater zu Berater, Diät zu Diät und der dann oft lustlose und genervte Umgang mit Ernährungsumstellungen...
 
Konventionell erzeugte Lebensmittel enthalten meist chemische Substanzen und gleichzeitig weniger natürliche Nährstoffe. Die Entgiftungsorgane sind im Stress, das Immunsystem läuft zur Unterstützung der Entgiftungsorgane auf Hochtouren. Ein Teppich im Schlafzimmer mit chemischen Ausdünstungen belastet die ganze Nacht über ebenfalls die Entgiftungsorgane und damit das Immunsystem. Leider schreibt uns unser Immunsystem nun nicht morgens an die Tafel:
 
„Guten Morgen, toll, dass Du gerade einen Joghurt mit chemischen Aromen gegessen hast...nachdem ich mich bereits die ganze Nacht mit den chemischen Ausdünstungen Deines Bettes abgekämpft habe, sinkt mein Level jetzt erneut von schlappen 60 Prozent Leistungsfähigkeit auf 50 ab...vielen Dank!!“
 
Ist das Immunsystem am Limit, werden wir krank! Die Summe vieler kleiner Ursachen, die dem Immunsystem schadeten sind dann nicht mehr nachvollziehbar...und jedes geschwächte Immunsystem äußert seinen Hilferuf in Form einer Erkrankung anders...
 
Achten Sie also im Kinderzimmer auf naturbelassene Werkstoffe wie Baumwolle, pflanzliche Farben/Lasuren und Massivholz. In vielen Kunstfasern und Lacken und Kunststoffen stecken mehr Chemikalien, als Sie glauben und belasten permanent Ihr Immunsystem und das Ihrer Kinder. Immunkraft, die woanders fehlt, wo wir es umwelttechnisch eh nicht verhindern können...Die angeblich unbedenklichen und gesetzlichen Grenzwerte der Industrie finden unser Vertrauen schon lange nicht mehr – es geht dort fast immer um Profit und sonst nix...
 
Technische Sicherheit
 
Die meisten Unfälle von Kindern passieren leider im Kinderzimmer! Vermeiden Sie zerbrechliche Plastikmöbel- oder Spielzeug oder gar Glastische- oder Regale! Vermeiden Sie Möbel mit scharfen oder eckigen Kanten.


Achten Sie beim Möbelkauf möglichst auf unbehandeltes oder nur pflanzlich behandeltes Massivholz mit abgerundeten Kanten und das GS-Siegel für geprüfte technische Sicherheit. „Basteln“ Sie an Möbeln nicht herum – schnell wird eine vielleicht notwendige Statik unbeabsichtigt geschwächt!


Wenn Sie auf Teppiche nicht verzichten möchten, achten Sie auf Naturfasern und einen unbedenklichen Rücken (z.B. Naturlatex), der das wegrutschen verhindert.


Pflanzkübel und dergleichen gehören ebenfalls nicht in ein Kinderzimmer.


Vermeiden Sie offenliegende Stromkabel von Beleuchtungskörpern und dergleichen und versehen Sie Steckdosen mit Kindersicherungen.

  
Und jetzt: Viel unbekümmerte Freude mit Ihren Kids in ihren Kinderzimmern...:-))...

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden