Probegröße von Cremes & Co: Nützlich oder Umweltbelastung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Probegröße von Cremes & Co: Nützlich oder Umweltbelastung

Woher bekommen Sie die Probiergrößen verschiedener Kosmetika?

Beautyprodukte gibt es in vielen unterschiedlichen Größen und Verpackungen. Jeder hat sie bestimmt schon einmal benutzt und sich darüber gefreut, wenn er die kleinen Probierpäckchen der Cremes und anderer Pflegeprodukte irgendwo geschenkt bekommen hat. Wenn Sie gezielt nach Pröbchen von bestimmten Produkten suchen, können Sie die verschiedenen Angebote bei eBay benutzen. Dort können Sie einzelne Pröbchen günstig ersteigern, wenn Sie etwas Bestimmtes suchen. Es gibt aber auch Anbieter, die gleich eine ganze Kiste von verschiedenen Zusammenstellungen an Kosmetika-Proben zusammenstellen und diese bei eBay anbieten, wie z.B. Nivea-Proben oder auch Proben von Yves Rocher-Produkten. Manchmal bieten die Hersteller auch bei einer neuen Produkteinführung eine kleinere Ausführung der neuen Kosmetik an, die dann mit einem Preisvorteil erstanden werden können.

Aus welchem Grund gibt es diese Probiergrößen?

Die Probiergrößen sind aus unterschiedlichen Gründen erhältlich. Einerseits möchten die Hersteller so herausfinden, welche Produkte bei den Kunden besonders gut ankommen, andererseits möchten sie so natürlich ebenfalls neue Produkte unter den Menschen bekannt machen. Ein Produkt auch ausprobieren zu können, hat meist eine deutlich größere Wirkung, als jede Werbeaktion im Fernseher oder in Zeitschriften haben könnte. Die Kunden vertrauen eher dem, was sie selbst sehen und in die Hand nehmen können als einer Plakatwand, die von einer neuen Creme Wunder verspricht. Selbst Ausprobieren ist da einfach sinnvoller und sorgt eher dafür, dass sich die künftigen Käufer für ein Produkt entscheiden und dann auch längerfristig bei diesem Artikel bleiben. 

Probepackungen

Häufig sind in den Probepackungen auch besonders wertvolle und ergiebige Kosmetikartikel zu finden. Gerade bei Parfüms ist es ersichtlich, dass die großen 30 bis 50ml Flaschen nicht kostenfrei herausgegeben werden können. Genauso bei guten, aber teuren Kosmetikmarken wie beispielweise der beliebten Make-Up Linie MAC ergibt sich die Nützlichkeit von kleinen Größen sofort.

Die Nützlichkeit hinter den kleinen Kosmetikartikeln für Sie

Für die kleine Handtasche

Besonders nützlich erweisen sich die Probegrößen an besonderen Anlässen, wenn Sie z.B. auf einer Hochzeit oder in der Oper nur eine kleine Handtasche, vielleicht sogar eine Clutch dabei haben. Jeder weiß, wie wenig Platz in einer solchen Tasche ist. Wenn Sie dann trotzdem nicht auf Ihre Lieblingspflegeprodukte wie z.B. Ihre Gesichtscreme oder ihr Make-Up verzichten können, dann sind Probegrößen natürlich die ideale Entscheidung. Gerade bei Events, die sich über den ganzen Tag hinziehen, ist es, noch dazu im Sommer, einfach ab und zu nötig, sich frisch zu machen und das Make-Up wieder in Stand zu setzten. Die Pröbchen passen auch in kleine Taschen und reichen, trotz ihres geringen Volumens, für einen Tag oder im Notfall auch für mehrere Tage aus. So sind sie in solchen Fällen unverzichtbar.

Auf Reisen

Auch bei Reisen können die kleinen Probegrößen sich als hilfreiche Begleiter erweisen. Bei Auslandsreisen sind die 20 Kilo Grenzen der meisten Airlines für den Koffer schnell ausgereizt. Shampoos, die meist ein Gewicht von 200g haben und andere Kosmetika wiegen zusammen schnell mehr als ein Kilogramm, Probegrößen helfen da, Gewicht einzusparen und nehmen wenig Platz im Koffer weg.

Neue Produkte ausprobieren

Manchmal möchte man auch einfach neue Produkte ausprobieren, um zu sehen, ob diese vielleicht besser die gewünschte Wirkung unterstützen. Andere Gründe können sein, dass Sie sich seit neuestem die Haare färben und dafür ein anderes Shampoo benötigen. Aber auch das Alter spielt bei der Produktauswahl eine Rolle. Jeder Alterstyp benötigt ganz spezielle Produkte, die vor Gebrauch auf jeden Fall getestet werden sollten. Das Testen ist wichtig, um nicht viel Geld für ein Produkt auszugeben, das Ihnen im Nachhinein nicht zusagen. Gerade wenn Sie empfindliche Haut haben, kann es hilfreich sein, Shampoo-Proben oder auch Proben von Lippenpflegeprodukten zu kaufen, um zu testen, ob Sie das Produkt vertragen.

Bedenken bezüglich der Umwelt, die Sie bei Probegrößen beachten müssen

Es stellt sich die Frage, ob sich die kleinen Probepackungen schädlich auf die Umwelt auswirken und Sie deswegen vermeiden sollten, diese zu verwenden. Diese Frage ist aber nicht mit einem klaren Ja oder Nein zu beantworten, sondern muss genauer untersucht werden.

Kunststoffverpackungen

Da Cremes zumeist in Kunststoffverpackungen ausgegeben werden, sind diese Verpackungen für die Umwelt auf jeden Fall eine Belastung. Plastik ist zwar ein günstiges Produkt, allerdings auch nur bedingt erneut zu verwenden und es baut sich nicht selbst ab. Teurer, aber besser geeignet, ist für Kosmetik daher ein Glasbehälter, aber diesen findet man meist nur bei teuren Produkten. Gerade in Urlaubsgegenden ist häufig zu beobachten, dass ganze Strandabschnitte oder sogar das Meer durch Plastikmüll verschmutzt werden. Das gefährdet sowohl die Tier- als auch die Pflanzenwelt. Aber ganz können die Hersteller auf den Kunststoff nicht verzichten, da z.B. Glas lichtdurchlässig ist und es Produkte gibt, die möglichst wenig mit Licht in Kontakt kommen sollen. Trotzdem müssen Sie die Pröbchen nicht komplett ablehnen.

Auf Pröbchen für mehrere Anwendungen achten

Auch bei den Probegrößen gibt es immer noch Unterschiede in den jeweiligen Größen und je nachdem sind sie für die Umwelt mehr oder weniger belastend. Bei Augenpflege oder anderen speziellen Creme-Proben, die immer sehr ergiebig sind und bei denen Sie nur sehr wenig brauchen, reicht ein Pröbchen häufig für einen längeren Zeitraum und muss deswegen nicht ständig neu gekauft werden. Solche Proben sind durchaus als sinnvoll zu betrachten. Weniger sinnvoll und viel Müll produzieren vor allem die Artikel, die nach einmaliger Benutzung aufgebraucht sind und weggeworfen werden müssen. Hier ist es dann wirklich schade um die Verpackung, die nur für kurze Zeit gebraucht wurde und dann entsorgt wird. Hilfreich ist es auf jeden Fall, wenn Sie sich bei der Stadtverwaltung oder im Internet über die richtige Mülltrennung informieren, so lässt sich die Umweltverschmutzung zumindest reduzieren und manche Verpackungen können sogar weiter verwendet werden. Aber auch bei Artikeln, die nach einmaliger Nutzung aufgebraucht sind, gibt es Ausnahmen, die die Umwelt nicht so sehr belasten. Bei Kosmetika, die Sie nur selten benutzen wie z.B. Bräunungstücher eignen sich die kleinen Packungen durchaus, auch wenn diese nach einmaliger Benutzung weggeworfen werden müssen. Überlegen Sie sich einfach genau, welche Produkte Sie wann und wie oft benutzen und erwerben Sie nur Produkte, die Sie auch wirklich brauchen. So produzieren die Hersteller nicht unnötig viele Produkte, sondern nur so viel, wie auch wirklich verbraucht wird.

Angemessene Verwendung von Probepackungen und richtige Müllentsorgung

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Probiergrößen von Kosmetikprodukten eine Daseinsberechtigung besitzen. Sie weisen Sie in ein neues Produkt ein und niemand gibt gerne viel Geld für eine Creme aus, bei der er noch nicht einmal sicher ist, ob sie auch den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Trotzdem muss auch erwähnt werden, dass die kleinen Plastikverpackungen natürlich eine Umweltbelastung darstellen. Von den Herstellern sollte wirklich darauf geachtet werden, dass nicht zu viele dieser Produkte hergestellt werden und so lassen sich die Belastungen dann auch reduzieren. Bedenken sollte man allerdings auch, dass die Umwelt durch Fehlkäufe eher noch stärker belastet wird als durch den Verpackungsmehraufwand, der bei Probegrößen entsteht.

Was Sie aber als umweltbewusster Kunde auf jeden Fall beachten sollten ist, sich nicht Probepäckchen eines Produktes mitgeben zu lassen, das Sie sowieso niemals benutzen würden, weil es z.B. nicht Ihrem Hauttyp oder Ihrer Haarstruktur entspricht. Oftmals wird in der Eile im Laden nicht darauf geachtet und Sie haben schnell eine völlig unnötige Parfüm-Probe in Ihrer Tasche. Das nützt niemandem etwas und Sie sollten nur Pröbchen von für Sie nützlichen Artikeln mitnehmen, so schaden Sie der Umwelt am wenigstens. Haben Sie doch einmal ein falsches Produkt erhalten, lassen Sie es nicht zuhause herumliegen, sondern verschenken Sie es an jemanden, der es besser gebrauchen kann als Sie. Probepackungen sind eine Frage des Inhalts und des nötigen Verbrauchs, brauchen Sie über eine längere Zeit nur wenig eines Produktes, entscheiden Sie sich für Probegrößen und schützen damit sogar die Umwelt, weil Sie keine große Packung kaufen, die dann halb aufgebraucht weggeschmissen werden muss. Ein Nachteil der Pröbchen ist natürlich das wenig umweltfreundliche Verpackungsmaterial vieler Produkte. Aber es gibt dennoch auch Firmen, die darauf Wert legen, möglichst wenig Müll zu produzieren und auch Sie können Ihren Teil dazu beitragen. Wenn jeder darauf Acht gibt, die Kunststoffe der Kosmetikverpackungen im richtigen Mülleimer zu entsorgen, und diese nicht einfach in die Umwelt wirft, kann mancher Plastik erneut verwendet werden. Darauf sollten Sie achten, wenn sie solche Produkte verwenden. Kunststoffe gehören in den gelben Sack oder die graue Tonne und sollten auch nur dort entsorgt werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden