Praktische Wischtücher und -systeme entdecken

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Praktische Wischtücher und -systeme auf eBay entdecken

Wischtücher und -systeme für den modernen Haushalt

Längst haben Wischtücher und -systeme in vielen Haushalten den klassischen Staublappen samt Schrubber und Putzlappen ersetzt. Und auch, wenn es immer noch keine Roboter für den normalen Durchschnittshaushalt gibt, der völlig selbstständig die gesamte Putzarbeit erledigt, so erleichtern die modernen Wischtücher und -systeme doch zahlreiche Haushaltspflichten ganz enorm. Die einzelnen Wischsysteme werden zunächst danach eingeteilt, ob es sich um ein Trocken-, Feucht- oder Nass-Wischsystem handelt. Außerdem unterscheiden sie sich auch hinsichtlich ihrer Funktionalität.

Vorteile von trockenen Wischtüchern und –systemen

Trockene Wischtücher und -systeme erfüllen eine Aufgabe einwandfrei, die für viele ein ständiges Ärgernis bedeutet: das Staubwischen. Sie haben sich selbst schon über die mangelnde Effizienz Ihres klassischen Staubtuchs geärgert? Vor allem darüber, dass man es ständig ausschütteln muss? Oder darüber, dass Sie gerade erst Staub gewischt haben, ein einziger Sonnenstrahl aber schon wieder Millionen kleinster Staubkörnchen zeigt und auch speziell dunkle Möbelstücke nach dem Staubwischen ganz schnell wieder die typische, helle Staubschicht aufweisen? Dann lohnt sich für Sie künftig sicherlich der Griff zu einem modernen Mikrofaser-Trockenwisch-Tuch oder auch zu einem gesamten Wischsystem.

Einweg-Trockenwischtücher und wiederverwendbare Exemplare

Bei Trockenwischtüchern muss zwischen Einweg- und wiederverwendbaren Exemplaren unterschieden werden. Bei den Einwegstaubtüchern handelt es sich meist um Tücher aus Mikrofasern, die dank ihrer speziellen Technologie fast magnetisch bis zu drei Mal mehr Staub aufnehmen können als klassische Staubtücher. Das liegt daran, dass die Fasern dieser Einwegtücher beschichtet sind. Dadurch können sie nicht nur mehr Staub binden; sie wirbeln auch viel weniger Staub auf, sodass Sie insgesamt viel seltener Staub wischen müssen.

Besonders praktisch sind diese beschichteten Staubtücher für alle Haushalte, bei denen auch Hund oder Katze zur Familie gehören: Mühelos lassen sich mit ihnen auch dann die Haare der vierbeinigen Gefährten vom Boden entfernen, wenn diese zum Beispiel in Fellwechsel-Zeiten besonders stark haaren. Dazu lassen sich die Trockenwischtücher auf die üblichen Teleskop-Bodenwischer mit Hilfe von meist vier Tuchklemmen problemlos aufziehen und wieder entfernen, sodass Sie ergonomisch ausgewogen Ihren ganz persönlichen Kampf gegen den Hausstaub auf dem Boden aufnehmen können.

Staubwedel

Als moderner Staubtuchersatz zum Abstauben von Möbeln, Schränken, Büchern und dergleichen eignen sich dagegen am besten Staubwedel, die auf einem perfekt austarierten System aus Mikrofasern beruhen und auf einen Griff - ähnlich dem einer Kehrschaufel - aufgezogen werden und so ihre verblüffende Wirkung entfalten. In ihrer Form erinnern sie an Staubwedel, wie sie aus alten Filmen in den Händen ehrwürdiger Butler oder fleißiger Hausmädchen bekannt sind. Tatsächlich bestehen sie aus Tausenden von beschichteten Fasern unterschiedlicher Länge und Dicke, die gemeinsam den Staub geradezu magisch anziehen. Dies gilt insbesondere für schwer zugängliche Stellen wie Heizkörper und Jalousien. Aber auch bestückte Regale, Kosmetikablagen oder Schminktische müssen mit diesen modernen Staubwedeln nicht mehr umständlich abgeräumt und einzeln abgestaubt werden. Die beweglichen Fasern, die den Staub so mühelos binden, sind so leicht, dass sie auch zarte Flakons vom Staub befreien, ohne sie umzuwerfen oder gar zu beschädigen.
Für die problemlose Reinigung von Ventilatoren, die direkt in die Decke eingelassen sind, für Deckenlampen oder -leisten empfiehlt sich ein bis auf die Länge von 90 Zentimeter ausziehbarer Teleskopstab mit Drehkopf, wodurch Sie auch vom Boden aus - ganz ohne Leiter - den Staub ohne Mühe entfernen können.

Mikrofasertextilien mit elektrostatischer Aufladung

Wer vor allem fürs Staubwischen auf dem Boden lieber waschbare und somit wiederverwendbare Wischtücher bevorzugt, wird ebenfalls fündig: Haltbare Mikrofasertextilien mit elektrostatischer Aufladung halten den Staub sicher fest und können hinterher problemlos gewaschen und wiederverwendet werden. Es gibt sie in Form von Tüchern, die, ähnlich den Einwegstaubtüchern, mit Tuchklemmen auf dem Bodenwischer befestigt werden, oder in Form exakt passender Mikrofaserbezüge, die direkt auf eine Bodenwischplatte aufgezogen werden.

Feucht- und Nasswischsysteme - für die gründliche Reinigung und für zwischendurch

Lange bedeutete "Nasswischen" in erster Linie mühsames Auswringen eines Putzlappens, strapazierte Hände wegen der aggressiven Reinigungsmittel und schmerzende Knie beziehungsweise Kreuzschmerzen vom ständigen Bücken. Moderne Wischsysteme machen Schluss mit solchen Strapazen, vorausgesetzt, Sie entscheiden sich für ein komplettes Wischsystem. Dieses besteht meist aus einem speziellen Wassereimer, der zweigeteilt ist. Im einen Teil befindet sich das Wischwasser, im anderen ein genau eingepasstes Schleudersystem. Mit innovativer Klicktechnik können Sie nun einen angefeuchteten Mikrofaserbezug bequem im Stehen auf die Bodenwischplatte aufziehen. Die Bodenwischer selbst verfügen meist über ein flexibles Drehgelenk, sodass größere Flächen effizient in Schlangenlinien gereinigt werden können. Sobald der Mikrofaserbezug verschmutzt ist, wird er über die gleiche Klick-Automatik von der Bodenwischplatte so gelöst, dass er nur noch an den Enden von der Wischplatte festgehalten wird. Der verschmutzte Teil des Mikrofaserbezugs wird ins Wischwasser getaucht und danach ins Schleudersystem gesteckt. Dort wird er zunächst gereinigt und dann so lange geschleudert, bis er wieder den richtigen Feuchtigkeitsgrad für die jeweiligen Fußbödenbeläge hat - fast trocken zum Beispiel für Parkett, wesentlich feuchter für Fliesen- oder Steinböden.
Wie nass, feucht oder fast trocken der Bodenwischer sein soll - das bestimmen Sie; denn Sie legen die Anzahl der Schleuder-Umdrehungen fest. Es gibt zu diesen komfortablen Bodenwischsystemen Mikrofaserbezüge, die für alle Böden geeignet sind. Wenn Sie aber für Ihre besonders empfindlichen Parkettböden einen extra schonenden Bezug suchen, dann sollten Sie auf die Bezeichnung "Extra soft" achten. Übrigens: Mit einem solchen Komplettsystem können Sie auf Ihren Böden auch trocken Staubwischen. Es gibt - natürlich ebenfalls waschbare - Bezüge, die antistatisch aufgeladen sind. Sie passen auf den gleichen Bodenwischer, mit dem Sie Ihre Böden auch nass reinigen und binden besonders gut Staub und Haare. So ersetzt ein solches Komplett-System sogar den üblichen Besen.

Nasswischsysteme zum Fensterputzen

Sie lieben Ihre bodentiefe Fensterfront nach Süden, die Ihr Wohnzimmer immer in hellem Licht erstrahlen lässt und jeden Sonnenschein einfängt? Jedenfalls bis zu dem Zeitpunkt, da Fensterputzen angesagt ist? Weil große Glasflächen einfach immer viel Arbeit bedeuten und niemals wirklich streifenfrei zu bekommen sind? Moderne Wischsysteme haben auch hierfür eine Lösung. Besonders komfortabel ist ein System, bei dem Sie zuerst mit einem Teleskop-Fensterwischer Wasser und Reinigungsmittel auf die gesamte Fensterfläche aufbringen - und diese danach mit einem praktischen Fenstersauger komplett reinigen und streifenfrei trocknen. Wie das funktioniert? Der Fenstersauger ist mit einem leistungsfähigen Akku versehen und kann so - ähnlich einem Boden-Nass-Staubsauger - Wasser und Reinigungsmittelreste zugleich aufnehmen. Nichts tropft und dank der hohen Leistungsfähigkeit arbeitet ein Fenstersauger auch streifenfrei. Als Teil eines Komplettsystems lassen sich Fenstersauger auf Ihren bereits vorhandenen Teleskopstab für den Fensterwischer aufsetzen. So lassen sich auch hoch gelegene Fensterflächen wie Dachfenster und sogar die Dächer von Wintergärten gründlich und komfortabel reinigen.

Wischsysteme fürs Bad - intelligente Lösungen für Dusche, Wanne und Waschbecken

Ganz gleich, ob Dusche, Wanne oder Waschbecken: Sie werden immer wieder feststellen, dass herkömmliche Wischsysteme im Bad an ihre Grenzen stoßen: Rundungen und Einbuchtungen, Armaturen, die bei den üblichen Wischern im Weg zu stehen scheinen - das gründliche, nasse Reinigen des Badezimmers hat lange den komfortablen Techniken moderner Wischsysteme gegenüber hartnäckig Widerstand geleistet. Moderne Fliesen- und Wannenwischer haben deshalb in der Wischfläche eine halbkreisförmige, leicht erhabene Aussparung, wodurch es sich leicht um Armaturen herumwischen lässt. Bestückt mit einem Bezug aus Mikrofasern, der den Schmutz schnell und sicher bindet, eignet sich diese Wischerform auch bestens für das gründliche Saubermachen von Wanne und Dusche. Rundum flexible Drehgelenke sorgen dafür, dass auch schwer zugängliche Stellen leicht zu säubern sind. Wie bei fast allen Wisch-Komplettsystemen können auch solche Fliesen- und Wannenwischer auf die jeweils systemkonformen Teleskopstäbe aufgesetzt werden. Und wer nicht nur Waschbecken, Wanne und Duschwanne säubern, sondern nach dem Duschen die Duschwände schnell wieder trocken sehen will, darf sich über ein weiteres Detail freuen: Die meisten Fliesen- und Wannenwischer verfügen über eine effiziente Abziehlippe.

Professionelle Wischsysteme - mit dem Nasswischwagen wischen wie die Profis

Wenn es darum geht, große Bodenflächen hygienisch und komfortabel zugleich zu reinigen, dann ist ein Nasswischwagen die beste Systemlösung: Das Umherschleppen und ständige Nachfüllen des Putzeimers entfällt. Denn mit einem Nasswischwagen transportieren Sie - dank Leichtlaufrädern und einem stabilen Fahrgestell - bis zu 17 Liter Wischwasser fassende Eimer ganz ohne körperliche Anstrengung. Die Wischbezüge auf den Bodenwischern müssen selbstverständlich auch nicht mehr mühsam ausgewrungen werden. Eine effiziente Handhebelpresse erledigt dies für Sie ganz ohne Kraftaufwand. Eine fast luxuriöse Variante des Nasswischwagens verfügt noch über eine weitere Putzerleichterung: Statt einem transportiert dieser Nasswischwagen zwei jeweils 17 Liter fassende Eimer in unterschiedlichen Farben: Einen blauen für Frischwasser und einen roten für Schmutzwasser. So können wesentlich größere Flächen gereinigt werden, bis die Eimer neu gefüllt werden müssen.

Jalousien- und Heizkörperreiniger - Wischsysteme für typische Putz-Problemfälle

Kaum etwas lässt sich schlechter reinigen als Jalousien und Heizkörper. Aber auch dort setzen sich Schmutzpartikel ab, was nicht nur unschön aussieht, sondern - speziell für Allergiker - auch zu gesundheitlichen Beschwerden führen kann. Deshalb haben Wischsystem-Spezialisten auch Heizkörper- und Jalousienreiniger im Programm. Beide beruhen auf dem gleichen System: Weiche Mikrofasern ziehen Staubpartikel an und holen dadurch auch festsitzenden Schmutz hervor. Dabei ist der Jalousienreiniger wie einer Art Doppelzange geformt, die zwei Wischauflagen hat, sodass nach dem Einführen in die Lamellen mit einer Wischbewegung gleich zwei Lamellen oben und unten gründlich gereinigt werden können. Beim Heizkörperreiniger wiederum passt der auf beiden Seiten mit Mikrofasern besetzte Stab so exakt zwischen zwei Heizrippen, dass er selbst festsitzenden Schmutz mühelos löst. Die meisten Mikrofaserauflagen sind bei 40 °C waschbar und können so über einen langen Zeitraum hinweg wiederverwendet werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber