Notebook-Defekt: Das sind häufige Ursachen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Notebook-Defekt: Das sind häufige Ursachen

Das Notebook geht wieder einmal nicht an, der Bildschirm bleibt dunkel oder es stürzt ständig ab. Es gibt einige Fehler, die gehäuft auftreten und für jede Menge Ärger und Frust sorgen. Meist gibt es dafür jedoch einfache Ursachen, die sich nicht selten auch recht schnell beheben lassen. Der folgende Ratgeber geht den häufigsten Ursachen auf den Grund.

 

Probleme mit dem Netzteil oder dem Akku des Notebooks

Das Herzstück des Notebooks ist der Akku – schließlich ist gerade dieser das große Plus: Sie können den handlichen PC auf den Schoß nehmen und brauchen dafür nicht einmal ein Kabel. Doch was ist, wenn der Akku nicht lädt oder das Notebook gar nicht erst angeht? Der Defekt, der hier besonders häufig der Grund ist, ist das Netzteil. Vor allem dann, wenn Sie ein Ersatznetzteil haben, kann es sein, dass Sie ein Modell mit falscher Spannung gewählt haben. Dies kann den Akku zerstören. Wenn der Bildschirm von Ihrem Notebook immer wieder heller und dunkler wird, dann ist dies ein ständiger Wechsel zwischen Batterie- und Netzbetrieb. Hier kann es sein, dass ein Wackelkontakt am Stromzugang besteht.

 

Probleme mit dem Display bei Ihrem Notebook

Eigentlich sollte das Notebook auf dem Bildschirm alles problemlos anzeigen. Das ist aber nicht immer der Fall. Hierfür kann es unterschiedliche Ursachen geben. Ein häufiger Notebook-Defekt ist ein flackerndes Display. Das kann nach und nach kommen oder auch urplötzlich auftreten. Hierbei liegt meist ein Kontaktfehler mit dem Displaykabel vor. Vielleicht hat es sich gelockert oder ist komplett defekt. Auch zu einem Sprung des Displays kann es kommen. Wenn Ihnen das Notebook herunterfällt oder deutlichen Stößen ausgesetzt ist, sind diese Sprünge nicht selten und können das Bild deutlich stören. Hier hilft nur ein Wechsel des Displays.

 

Das Notebook stürzt häufig ab

Das ist besonders ärgerlich: Sie haben gerade eine Datei fertiggestellt, aber noch nicht gespeichert, sind in Ihrem Spiel besonders weit vorangekommen oder sehen sich einen Film an – und dann stürzt das Notebook ab. Eine Überhitzung auf dem Mainboard oder der Festplatte sind besonders häufige Ursachen. Hier müssen die Temperaturen im Inneren überprüft und möglicherweise ein zusätzlicher Lüfter angeschlossen werden. Auch Dreck im Innenbereich des Laptops ist eine mögliche Ursache. Hier sammeln sich oft Staubflusen, Haare und vieles mehr an, das die empfindliche Technik schädigen kann. Reinigen Sie den Laptop daher regelmäßig.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden