Netzteile - Steckerpolung

Aufrufe 138 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Richtige Wahl der Steckerpolung bei Netzgeräten

Vorweg zur Info: Diese Ratgeber sind als Entscheidungshilfe und zum Schlaumachen für Laien geschrieben. Hier wird versucht auf Fachchinesisch  zu verzichten und alle Dinge so einfach wie möglich zu beschreiben. Hier sollen keine tiefergehenden Details und komplizierten Berechnungsformeln beschrieben werden, sondern einfach und verständlich worauf man beim Kauf und Einsatz eines Netzteils  oder Trafos achten muß. 

Weitere Ratgeber:  Spannung, Strom, Watt ???       Steckergröße von Netzteilen ermitteln

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

>>>Es wäre sehr nett, falls dieser Ratgeber hilfreich für Sie war, dieses weiter unten auch zu bestätigen. Vielen Dank.<<<

Es kommt schon mal vor, dass ich eine E-Mail von einem Kunden bekomme, worin sich dieser darüber beschwert ein defektes Netzteil von mir erhalten zu haben. In 99,9% der der Fälle bin ich mir aber sicher, das dem nicht so ist. In diesem Fall hat der Kunde einfach nicht auf die Polung des Steckers geachtet.

Warum ist das so wichtig? Wenn es sich nicht um eine Wechselspannungsnetzteil (Trafo - dort ist es egal) handelt gibt es bei Gleichspannung bekanntlich einen Pluspol und einen Minuspol (auch Masse genannt). Fast alle elektronischen Geräte benötigen zum Betrieb eine Gleichspannung, egal ob mp3-Player, Router, Scanner, Radios, Telefone, Handys, Video-Player, Dartscheibe und, und und... In diesen Geräten sind Bauelemente verbaut wie Transistoren, Dioden Kondensatoren usw. die nur funktionieren können wenn, um es einfach zu sagen, der Strom aus der richtigen Richtung kommt. Ansonsten sperren Dioden, schalten Trasistoren nicht, Elkos arbeiten nicht usw. kurz nichts funktioniert. Ist also der Stecker nicht so gepolt wie das Gerät es gerne möchte, wäre es der gleiche Effekt, als würden Sie die Batterien verkehrt herum hinein legen, dann funktioniert auch nichts.

Woran erkennt man nun welche Polung ein Gerät verlangt? Standard ist bei Netzteilen der Hohlstecker   (mache sagen auch Koaxstecker) und z.T. auch der Klinkenstecker, (wie der vom Kopfhörer) wobei der Hohlstecker sich wegen der erhöhten Kurzschlußsicherheit immer mehr durchsetzt. (Anm.am Rande: Der Hohlstecker ist streng genommen eigendlich eine Kupplung) Bei beiden Steckertypen hat sich bei der Belegung ebenfalls ein Standard durchgesetzt. Dort liegt der Pluspol an dem mittleren, inneren Kontakt,

und bei Klinkensteckern an der Steckerspitze .  Das internationale Zeichen dafür ist ein halb geschlossener Kreis mit einem kleinen Kreis im inneren. (Es muß aber nicht immer ein Kreis sein, mache Hersteller verwenden auch Rechtecke)

Steht an diesem kleinen Kreis nun ein Pluszeichen (+)  ist das die Standardbelegung mit dem Pluspol innenliegend. Ich bezeichne es daher als Standardpolung.

Es kann aber auch anders sein. Steht an dem kleinen Kreis ein Minuszeichen ( - )    ist dort der Minuspol und der Pluspol liegt aussen am Mantel. Die bezeichne ich als negative Polung.
Das kann z.B. bei Druckern der Fall sein. Einige Hersteller machen das gern um Ihre eigenen, total überteuerten, Netzteile zu verkaufen, obwohl diese in der Regel auch aus Asien von einem Fremdhersteller kommen, eben nur mit dem Firmenlogo des Geräteherstellers.  Auch kann der Hohlstecker im inneren noch einen Stift haben (Innenstift), dann gelten bezüglich der Polung aber die gleichen Symbole.

Schauen Sie also vor dem Kauf eines Ersatznetzteils auf Ihr Gerät (meist steht das Symbol direkt an der Anschlußbuchse), oder in der Bedienungsanleitung nach, wie der Stecker gepolt sein muß. Eine falsche Polung kann auch Ihr Gerät schädigen und seien Sie sich sicher, wenn Sie ein Netzeil von einem Händler kaufen, ist es 99,9% in Ordnung.

Was Sie sonst noch beachten müssen, z.B. Steckerdurchmesser, Spannung, Leistung, geregelte, stabilisierte, Schaltnetzteile sowie Trafonetzteile und vieles mehr steht demnächst in einem anderen Ratgeber.

-------------------------------------------

... kurze Werbeunterbrechung:

    viele, viele Beispiele ....

-------------------------------------------

Vieleicht soviel vorweg: 

Messen Sie bei einem Netzteil  am Ausgang oder Stecker, eine höhere Spannung als auf dem Typenschild aufgedruckt ist,  ist weder das Netzteil noch Ihr Meßgerät defekt. Sie messen hier die Leerlaufspannung ohne angeschlossene Last und die kann bis zu einem 1,8-fachem der aufgedruckten betragen. Die auf dem Typenschild stehende Spannung gilt nur dann und stellt sich erst dann ein, wenn auch der, ebenfalls auf dem Typenschild aufgedruckte, Strom fließt. Also wenn das Netzteil im sogenannten Nennlast,- oder Volllastbereich betrieben wird.. Verwenden Sie solche Netzgeräte nur, wenn Ihr elektronisches Gerät exakt diese Werte fordert. Das gilt aber aber nur bei unstabilisierten, linearen Trafonetzteilen.

Schaltnetzteile oder getacktete Netzteile genannt, sind im gesammten Lastbereich Spaanungsstabil. Verwendet werden diese Netzteile z.B. für ein Notebook oder TFT-Monitor. Steht dort zB. 12V 2A auf dem Typenschild heißt das, dass dieses Gerät immer 12V liefert, egal ob 100mA, 500mA oder 1A oder max. 2A fließen.

Man kann es auch anders ausdrücken: In diesem Beispiel (12V 2A) stellt das Netzteil eine Leistung von 24 Watt (eigendlich VA) zur Verfügung. (Leistung ist das Produkt aus Spannung (V) mal Strom (A), hier also 12V x 2A = 24VA oder 24W. Diese Leistung kann das Netzteil maximal liefern wenn Sie benötigt wird, und die Ausgangsspannung bleibt auch bei kleinerer Leistungsentnahme stabil bei 12V. Nochmal zur Erinnerung: die gilt natürlich nur bei stabilisierten Netzteilen sowie bei Schaltnetzteilen. Dazu aber demnächst mehr. Wer aber schon jetzt eine Frage hat, darf mich gern anrufen oder mir mailen. (Tel.-Nr. und Mail-Adresse sind bei meinen Angeboten im Impressum zu finden)

Es wäre sehr nett, falls dieser Ratgeber hilfreich für Sie war, dieses etwas weiter unten auch zu bestätigen. Vielen Dank.

Weiterer Ratgeber: Spannung, Strom, Watt ???         Steckergröße von Netzteilen ermitteln

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden