MCM - Original oder Fälschung ?

Aufrufe 409 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Copyright Fotos, Bilder und Texte: schutz-vor-fakes

 

Viele kennen vielleicht schon meine Ratgeber "Designer-Taschen Original oder Fälschung ?" "Louis Vuitton - Original oder Fälschung" oder auch meine mich-Seite auf der Sie viele Hinweise darüber finden, was man tun kann, wenn man eine Fälschung erwischt hat.
Eine Seite mit Fälschungsmerkmalen in Wort und Bild der hier bei Ebay gängigsten Designer-Taschen finden Sie auf meiner Mich-Seite  unter dem mit einem Info-Fähnchen gekennzeichneten Link "Fälschungsmerkmale und Designerhersteller: Adressen und Ansprechpartner"
Ich darf die Seite hier leider nicht verlinken.

Angesichts dessen, dass MCM nach Louis Vuitton zu der am stärksten hier vertretenen Marke im Taschensektor zählt, möchte ich dieser Marke eine eigene Seite widmen.
Zumal auch hier viele Fälschungen angeboten werden, auch wenn teilweise "Original" dabei steht.

 

Das wesentliche Unterscheidungsmerkmal ist die MCM Plakette.

Als erstes: die Plakette ist immer zentriert. So was hier geht also gar nicht:

Beim Original ist die oberfläche absolut plan, die Ecken bogenförmig abgerundet und mit Schlitzschrauben befestigt, deren Köpfe ebenfalls gerundet sind.
Die Buchstaben "MCM" sind in doppelten Linien geschrieben, das Warenzeichen ("R" mit Kreis ) ist immer zu finden.
Der Zahlencode besteht aus 1 Buchstaben und 4 Ziffern.

Ganz alte Modelle haben noch keinen Buchstaben, sondern nur Ziffern.
Für die Schrauben ist eine Mulde in die  Plakette eingefräst, in der die Schrauben liegen.
Es sind immer Schlitz-Schrauben, niemals Kreuz-Schrauben.
Darauf sollten Sie achten.
Denn es gibt teilweise auch Fälschungen, deren Plaketten Rundkopfschrauben haben, die aber komplett oben auf der Plakette sitzen, ohne die eingefrästen Mulden in der Plakette.
Bei diesen Fälschungen stimmt auch meist die Form der MCM Schwingen nicht, das Warenzeichen "R" mit Kreis fehlt, die Schriftformatierung ist anders.
Es macht also die Summe der Merkmale, die das Original von der Fälschung unterscheiden.

so sehen zum Beispiel die Plaketten bei Fälschungen aus - es gibt aber noch viele andere Varianten:
 

Hier sind die Schrauben gar nicht vorhanden, sondern nur in die Plakette mit eingegossen. Bei Fälschungen ist die Oberfläche der Plakette meist nicht plan sondern ungleichmässig, die Ecken spitz, die Schrift krakelig, meist sogar geschwärzt (was es bei Originalen nie gibt) und die Plaketten entweder genietet, geklebt oder mit flachen Schrauben (also mit nicht nach oben gewölbten Köpfen) verschraubt.
Es gibt vereinzelt MCM Modelle, die keine Plakette haben. Hier kommt es auf die weiteren Merkmale an.
Nachdem ich bei Ebay einmal eine Fälschung gesehen habe mit einer Original MCM Plakette, die offensichtlich jemand nachträglich aufgeschraubt hatte, kommt es immer auf die Gesamtheit der Merkmale an.
 

In der Kollektion 2014 gibt es inzwischen Modelle, bei denen die Plaketten genietet sind.

Z. B . das Modell "MCM Rucksack klein, Road to Paradise" . Bei diesem Modell ist die Plakette statt mit Schlitzschrauben mit einer Art Nieten befestigt, bestehend aus einen runden Rahmen, in den ein runder, glatter Knopf eingelassen ist. Die Innenplakette ist in in absolut krakeliger Schrift mit "MCM" graviert, so schlecht gemacht, wie man es sonst nur bei Fälschungen kennt. Man merkt inzwischen, dass der Hauptsitz von MCM in Asien sitzt, vorbei mit "Deutscher Wertarbeit".


Weiteres Merkmal sind die Henkel

Beim Original sind sie immer doppelt gearbeitet, die Unterseite aus unifarbenem Leder (bei Signature braun in braun, bei Signature weiss in dunkelblau, bei Signature  Schwarz in Schwarz) das seitlich bis auf die Oberseite hochgezogen ist. Nur die Mitte der Oberseite ist aus MCM Signature Material.
Die Henkelaufhängungen haben die Form eines "H". Der Querbügel dieses "H" trägt die MCM Prägung. Bei Fälschungen fehlt dieser Querbügel meist und sie sind viereckig wie ein Rahmen.
Es gibt nur ganz wenige Schultertaschen, die diese H-Aufhängung nicht haben, wie z.B. die kleine "Jutta" oder andere ältere Modelle.
Auch die goldfarbenen Nieten tragen immer die MCM Prägung und die MCM Schwingen, und zwar in feinen dünnen Linien. Ebenso wie die Verstellschnallen der Schultergurte von Originalen immer die MCM Prägung aufweisen. Die Reißverschlußzipper nach 1985 haben ebenfalls die MCM Signatur und die MCM Schwingen.

         


Auch bei den Henkelaufhängungen hat sich in 2014 einiges geändert.
Es gibt Modelle, da sind die Henkelaufhängungen in Form eines "O" aus Rundrohr, mit abgerundeten Ecken und senkrechter MCM Gravur.
 

Wichtiges Merkmal die Innenausstattung:

Hier bietet die Original MCM Tasche nur wenige Varianten:
Entweder ist die Innenausstattung aus Leder oder aus MCM gelabelter Futterseite.
Grundsätzlich und immer gibt es innen das MCM Lederschild, bei älteren Modellen mit der Signatur von Michael Cromer, bei neuen Modellen nach Michael Cromer mit einer zusätzlichen Seriennummern.
Bei einigen Ledertaschen ist diese Prägung (achteckig, gerahmt)auch im Leder zu finden. Wieder mit der Signatur von Michael Cromer (das gilt auch für MCM Börsen) oder bei neueren Modellen ohne die Signatur.

 

     

Aktuelle Modelle aus 2014 haben teilweise Innenplaketten ausgoldfarbenem Metall, die stark an die gefälschten Außenplaketten erinnern: unregelmäßige, krakelige schwarze MCM Gravur in ebenso ungegelmäßig gearbeiteter Plakette. Man merkt also leider inzwischen, dass die Geschäftsleitung von MCM in Asien sitzt.
Ich besitze leider keines von diesen "elenden" neuen Modellen, daher kann ich keine Fotos einstellen. Sie finden sie jedoch auf der Homepage von MCM, die sich im Internet mcmworldwide (punkt) com nennen. Ebenfalls finden Sie vergößerbare Fotos auf der Seite des deutschen MCM Stores galamondo. Einfach mal googlen.
 

 

Und vergessen Sie nicht:
Wer einen Artikel unter Verwendung des Markennamens anbietet, muss ein Original liefern, auch wenn nicht explizit "original" da steht.
Sie haben einen Rechtsanspruch darauf.
Denn nur was von MCM hergestellt wurde (gilt auch für alle anderen Marken) ist eine MCM Tasche.
Eine Fälschung kann also keine MCM Tasche sein, so das ein Käufer davon ausgehen darf, das, was als "MCM" angeboten wird, auch MCM ist.

Sollten Sie eine Fälschung erhalten haben, ist also eine Wandlung nicht immer die beste Lösung.
Die lehrreichere "Übung" für einen Fälschungsverkäufer ist, ein Original einzufordern.
Notfalls muss er Ihnen eines kaufen oder Ihnen den Preis für ein vergleichbares als Schadenersatz zahlen (siehe meine Mich-Seite)
Erst wenn die Fälschungsverkäufer diese Erfahrung gemacht haben, werden die Fälschungen hier bei Ebay verschwinden.
Denn dann ist damit kein Geschäft mehr zu machen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Freude bei der Taschensuche.

 

Und noch etwas:
Viele Mitglieder schreiben mich an, haben Fragen oder möchten Rat.
Leider haben die meisten davon ihre Emailadresse unterdrückt.
Über "auf Schaltfläche klicken" kann ich aber meist nicht antworten und versuche es inzwischen auch nicht mehr, da Ebay diese Art der Kommunikation zwischen nicht miteinander handelnden Ebayern meist blockt (über die Gründe dafür kann nur spekuliert werden).

Ich muss es noch mal ein bischen "fetter" schreiben, weil immer noch Anfragen mit unterdrückter Emailadresse eintreffen, auf die ich nicht antworten kann:

Wenn Sie eine Antwort auf Ihre Fragen von mir möchten:

machen Sie bitte Ihre Email-Adresse kenntlich.

.
 

Zuletzt noch in eigener Sache:

Ich erhalte immer wieder Anfragen, deren Beantwortung sich von selbst erledigen würde, würden die Schreiber meine Ratgeber lesen.
Deshalb habe ich mir die Mühe mit diesen Ratgeber gemacht: damit jeder selbst nachlesen kann und ich nicht jedem einzelnen alles "vorbeten" muss.
Daher kann ich auf solche Anfragen leider nicht antworten.
Wer zu bequem zum Lesen ist oder weiterreichende Beratung braucht, wende sich bitte an den Rechtsanwalt seines Vertrauens oder an Plattformen wie frag-einen-anwalt.de, wo man gegen einen geringen Obulus eine Vorab Auskunft eines Rechtsanwaltes erhält.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.


 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden