MACA - TEST-EX - Was ist das ?

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mikes Bodyshop EBAY

Maca Aktiv ist die spezielle Kombination für Mann und Frau.

In Peru ist MACA als Potenzmittel sehr beliebt.
Die regelmäßige Einnahme kann helfen,

  • - Stress und Stressfolgen abzubauen
  • - Man kann mit MACA chronische Müdigkeit bekämpfen
  • - MACA kann helfen, fehlende Energien im Organismus aufzubauen
  • - MACA kann zu großer Leistungsfähigkeit verhelfen, zum Beispiel auch im Leistungssport
  • - Sexuelle Lustlosigkeit kann abgebaut werden
  • - MACA kann bei Erotikstörungen helfen
  • - Bei Frauen kann die Fruchtbarkeit gefördert werden
  • - Menschen mit schlechter Laune und Depressionen können sich besser fühlen
  • - MACA kann Menstruationsbeschwerden und Unregelmäßigkeiten lindern.

    Die Maca Pflanze wächst ausschließlich in den Anden oberhalb 3700m. Die Wurzelfasern der Maca Pflanze enthalten Proteine und Enzymfunktionen, verschiedene Aminosäuren sowie Mineralstoffe und anregende Substanzen. Maca der Energiespender für Körper und Geist.

    Informationen über die Pflanze

    Maca ist eine kaum langlebige Pflanze, die hoch in den Anden bei über 3400-4800 Meter über dem Meeresspiegel kultiviert wird. Sie hat eine Frost-Widerstandsfähigkeit, die zu den höchsten aller Kultur-Pflanzen gehört. Sie wächst knapp über der Erdoberfläche in Form eines mattenähnlichen Stamm-Systems. Die Blätter wachsen nahe dem Boden und die Pflanze bringt kleine blass-weiße, selbstbestäubende Blüten hervor, die den Senfgewächsen ähneln, zu deren Familie sie zählt. Der uns interessierende Teil ist die birnenförmige Wurzel von bis zu 8 cm Größe. Im Gegensatz zu anderen Tuberkeln wird sie über Samen fortgepflanzt, Obwohl sie langlebig ist, wird sie dennoch jährlich ausgesät. Innerhalb von 7-9 Monaten bringt sie die zu erntende Wurzelknolle hervor.
    Das Habitat der Maca-Pflanze sind unwirtliche Regionen hoch in den Anden, mit intensiver Sonnenbestrahlung, starken Winden und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Das Land gehört zu den am wenigsten für die Landwirtschaft geeigneten Regionen, wo eigentlich nichts mehr wächst, aber über die Jahrhunderte, hat sich die Maca-Pflanze an ihr Umfeld gewöhnt.

    Maca wurde schon vor über 2000 Jahren von den Vorfahren der Inkas kultiviert und man hat archäologische Zeugnisse dafür gefunden, dass sie schon um 1600 vor Christus kultiviert worden ist.

    Für die eingeborene Bevölkerung ist Maca ein sehr wichtiges Produkt, das oft auch zum Tausch mit anderen Lebensmitteln wie Reis, Mais, Bohnen etc. benutzt wird. Es hat, wie schon gesagt sehr hohe Nährwerte und auch medizinische Vorteile. Maca ist reich an Zucker, Protein, Stärken und wichtigen Mineralstoffen, insbesondere dem Iodin und Eisen. Maca wird frisch oder getrocknet verzehrt. Die frischen Wurzeln gelten als Delikatesse und werden über dem Feuer oder in Asche geröstet, ähnlich der Zubereitung der Süßkartoffel (batata).

  • Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
    Weitere Ratgeber erkunden