Läuse

Aufrufe 135 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Es ist wieder Läusezeit in den Schulen und Kitas.
Läuse sind Sesamkorn grossetwa 1 - 5 mm, und haben kleine Krallen um sich an den Haaren halten zu können und ernähren sich von Blut des Wirts.
Nissen haben ein dunkles Braun und können manchmal bei der Kopfhaut gefunden werden. Tote Eier sind weiß.
Wegen der Krallen ist es Sinnlos mit normalen Haarewaschen zu versuchen die Läuse los zu werden.
Nissen schlüpfen nach 10 Tagen, weitere 10 tage sind Sie reif und legen erneut Eier !

Wo kommen Läuse her ?
Kopfläuse sind ein menschlicher Parasit und sind wahrscheinlich schon da gewesen, als die Zeitrechnung begann. Sie können nur auf Menschen am Leben bleiben und sich deshalb nicht im Boden oder auf Haustieren befinden. Kopfläuse stellen keine hohen Ansprüche an den Lebensort, solange es sauber ist um ihre Eier abzulegen und einfach von Gastgeber bewirtet reisen zu können.

Wie erkenne ich Läuse ?
Sie können Sie zuerst dadurch bemerkt haben, dass Sie sich kratzen, und nach dem  Schauen die Läuse oder Eier sehen. Es kann tatsächlich zwei bis sechs Wochen dauern, bis Ihr Körper auf die Läuse reagiert. Wenn Ihr Körper eine Immunereaktion zeigt, beginnt es zu jucken. Deshalb sind es nicht die Läuse, die sich bewegen, die Sie zum Kratzen verleiten, sondern die Reaktion Ihres Körpers auf den Biss sein.

Behandlungmethoden

Mechanische
Mit einem Läusekamm, dies muss täglich Strähne für Strähne durchgeführt werden und
nach jeder Strähne, den Kamm reinigen und die herausgezognen Nissen und Läuse töten.
Dies Methode reicht nicht allein für die Bekämpfung aus.

Hausmittel
Viele Leute schwören auf Hausmittel, wie Olivenöl auf das Haar aufzutragen (um  die Läuse zu ersticken), Majonäse auf das Haar zu legen und es mit Plastik-Hülle für 2 Stunden zu bedecken, spülen des Haares mit Mundwasser, Teebaumöl, oder das Haar mit Essig spülen. Sie können diese Mittel gerne versuchen, vielleicht helfen sie etwas. ABER: Eine Wirkungsgarantie gibt es hierfür nicht.

Chemische
Gibt es in der Apotheke, allesdings versprechen Sie viel, aber geben keinerlei Garantie.

Naturliche
Ein natürliches Behandlungsmittel ist Bitterholz, auch Quassia genannt. Es wird vor der Anwendung mit kochendem Wasser verdünnt, um das Öl im Holz zu lösen. Nach einer Ruhezeit von ca. 24 Stunden ist das Wasser mit dem gelösten Quassia anwendungsfertig. Vor der Behandlung wird die Flüssigkeit noch einmal kurz aufgekocht und ca. ¼ Stunde sieden gelassen, nach kurzer Abkühlung auf Körpertemperatur kann dann die Behandlung erfolgen. Diese erfolgt entweder durch direktes Auftragen auf das Kopfhaar oder ggf. über Sprühen nach Umfüllen in eine Sprayflasche. Nach der Behandlung soll das Haar an der Luft getrocknet werden. Danach erfolgt eine wiederholte Anwendung mit dem Mittel. Bitterholz schafft für Läuse ein unwirtliches Umfeld (bitter), es eignet sich auch als vorbeugende Maßnahme. Weitere natürliche Behandlungsmittel sind ätherische Öle, wie zum Beispiel Mischungen aus Citronella, Geranie, Eukalyptus, Lavendel und Rosmarin.

Typische kommerziell erhältliche Produkte sind Nyda L und EtoPril. Sie enthalten das Silikonöl Dimeticon und werden über Nacht im Haar belassen. Dadurch wird die Bewegung und der Wasserhaushalt der Läuse gestört, worauf diese bald absterben.
Essig - kein Wundermittel aber eine preiswerte Ergänzung
Ein weiteres natürliches Behandlungsmittel ist Essig. Es kann in Form einer Spüllösung bestehend aus z.B. 3 Esslöffeln Haushaltsessig verdünnt in einem Liter Wasser bestehen.
Nissenkamm unverzichtbar
Die Kombination natürlicher Behandlungsmittel mit dem Nissenkamm ist empfehlenswert.

Reinigung und Desinfektion
Läuse können 48Std. ohne Wirt überleben.
Deshalb bei Läusebefall eines Familienmitgliedes, alle Familienmitglieder behandeln !
Das waschen von Kuscheltieren, Bettzeug, Handtücher, Kissen, Kissenbezüge, Jacken
und die Mützen sofort waschen !
Spielzeug, wie Barbies usw. die Haare besitzen in einen Sack stecken und bei den minus Graden
auf den Balkon / Garten stellen.
Gründliche Reingung der Wohnung/Haus, selbst auf abgefallne Haare überleben die Nissen und können schlüpfen und suchen sich einen Wirt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber