Labyrinth der Meister – so finden Sie den echten Klassiker

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Labyrinth der Meister so finden Sie den echten Klassiker bei eBay

Brett- und Gesellschaftsspiele sind bei Jung und Alt ein beliebter Zeitvertreib. Gerade in den kalten Wintermonaten kann man bei einem Brettspiel schön in geselliger Runde zusammensitzen. Brettspiele bieten die Möglichkeit, sich mit Freunden oder der Familie zu messen – dabei sind vor allem strategische Planung und taktisches Geschick gefragt. Selbstverständlich darf aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen, denn Brettspiele sind vor allem eins: Spiele – und die sollen Vergnügen bereiten.

Aber für welches Spiel soll man sich entscheiden? Das Angebot an Spielen ist riesig und es gibt viele verschiedene Arten von Spielen: Kinderspiele, Strategiespiele, Glücksspiele, Legespiele und noch vieles mehr.

Das Labyrinth der Meister – ein spannendes Strategiespiel

Strategiespiele gibt es viele: Adel verpflichtet, El Grande, Tikal – aber Das Labyrinth der Meister ist ein absoluter Klassiker unter den Strategiespielen und wurde, zu Recht, 1991 zum Spiel des Jahres gewählt. Zudem wurde es im selben Jahr mit dem begehrten “Deutschen Spiele Preis“ ausgezeichnet.
Das Spiel basiert auf dem fünf Jahre älteren Ravensburger-Spiel Das verrückte Labyrinth, erfordert aber durch einige Regeländerungen deutlich mehr taktisches Geschick und Planung, weshalb es oft als Expertenversion von Das verrückte Labyrinth angesehen wird.

Worum geht es bei Das Labyrinth der Meister?

Die bis zu vier Spieler schlüpfen in die Rollen von Zaubermeistern, die im Labyrinth eines alten Gemäuers einen Wettstreit um den Titel des Großen Zaubermeisters austragen. Dabei müssen sie nummerierte Gegenstände einsammeln, allerdings darf immer nur der Gegenstand mit der niedrigsten Zahl vom Spielplan genommen werden.
Das Problem dabei: Das sieben mal sieben Felder große Labyrinth, in dem die Gegenstände verteilt sind, verändert sich ständig. Jeder Spieler muss vor seinem Zug eine Gangkarte an einer Seite des Labyrinths einschieben, sodass neue Wege entstehen und andere blockiert werden. Es ist also eine vorausschauende Spielweise nötig, wenn man Chancen auf den Sieg haben möchte.

Durch Geheimrezepte, von denen jeder Spieler zu Beginn eines erhält, ergibt sich zudem die Möglichkeit, sich durch das Einsammeln bestimmter Gegenstände Bonuspunkte zu holen. Man muss daher stets abwägen, ob man einem anderen Spieler einen Gegenstand überlässt, der ihm potentiell eine Menge Bonuspunkte einbringen könnte, um selbst einen höherwertigen Gegenstand einzusammeln, oder ob man auf Nummer sicher geht und ihm den Gegenstand wegschnappt.

Ein echtes Sammlerstück von Ravensburger

Während der Vorgänger, Das verrückte Labyrinth, mehrfach neu aufgelegt wurde und noch immer im Handel zu bekommen ist, gibt es von Das Labyrinth der Meister nur die Erstauflage, die inzwischen schon lange ausverkauft ist. Das Spiel ist also nur noch über private Angebote zu bekommen – eBay ist hier eine gute Anlaufstelle, da über das Internet-Auktionshaus immer wieder Raritäten wie dieses Spiel angeboten werden.

Andere Spiele aus der Labyrinth-Reihe

Neben Das verrückte Labyrinth und Das Labyrinth der Meister hat Ravensburger noch zahlreiche weitere Spiele veröffentlicht, in denen das zugrunde liegende Spielprinzip aufgegriffen und leicht verändert wird. Hier soll nun im Folgenden auf einige dieser Varianten näher eingegangen werden.

Das verrückte Labyrinth

Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei um den Vorgänger zu Das Labyrinth der Meister. Bei Das verrückte Labyrinth ziehen die Spieler ihre Figuren ebenfalls durch ein Labyrinth, das sich durch Einschieben von Gangkarten ständig verändert. Statt durchnummerierter Gegenstände, die von allen Spielern eingesammelt werden können, erhält hier jeder Spieler zu Beginn drei zufällig bestimmte Gegenstandskarten, auf denen die Gegenstände abgebildet sind, die er einsammeln muss – es gibt also keinen Konkurrenzkampf um die Gegenstände.
Außerdem werden die Gegenstände nicht zufällig im Labyrinth verteilt, sondern sind auf den Gangkarten aufgedruckt. Daher ist das Spiel deutlich weniger komplex und auch für jüngere Kinder zu meistern. Zudem gibt es Sonderregeln für das Spiel mit Kindern, die den Spielablauf noch weiter vereinfachen.

Master Labyrinth

Master Labyrinth ist der Nachfolger von Das Labyrinth der Meister. Das Spielprinzip ist praktisch unverändert übernommen worden, allerdings schlüpfen die Spieler hier in die Rollen von Abenteurern, die einen Drachenhort plündern wollen. Dabei müssen nummerierte Schätze der Reihe nach eingesammelt werden, die durch das Ausspielen von Schatzkarten Bonuspunkte einbringen können.
Neu sind der Drache, der in der Mitte des Labyrinths lauert, und seine beiden Wächter. Diese machen Jagd auf die Spieler und versuchen, die bereits eingesammelten Schätze wieder abzunehmen. Außerdem muss der Drache am Spielende besiegt werden, was ebenfalls Bonuspunkte einbringt.

Master Labyrinth ist ein ähnlich komplexes Spiel wie Das Labyrinth der Meister, allerdings kommt durch die Würfel, mit denen die Kämpfe gegen die Wächter und den Drachen entschieden werden, ein Zufallselement ins Spiel, sodass bei Master Labyrinth auch ein Quäntchen Glück nötig ist, um am Ende als Sieger dazustehen.

Junior Labyrinth

Dies ist eine vereinfachte Spielvariante für ganz junge Kinder. Das Labyrinth ist nur fünf mal fünf Felder groß, sodass es deutlich übersichtlicher ist und es den Kindern leichter fällt, ihre Züge zu planen. Die Schätze sind zudem auf den Gangkarten aufgedruckt und es wird immer nur ein Schatzplättchen umgedreht – auf diesen Schatz machen dann alle Spieler Jagd.
Hat ein Spieler den begehrten Schatz eingesammelt, wird das nächste Plättchen umgedreht. Außerdem bringen alle Schätze nur einen Siegpunkt ein, es ist also nicht möglich, sich auf besonders wertvolle Schätze zu konzentrieren oder sich durch geschicktes Taktieren Bonuspunkte zu sichern.

Junior Labyrinth bietet einen idealen Einstieg in die Labyrinth-Reihe und schult bei Kindern strategische Planung und logisches Denken.

Labyrinth der Ringe

Bei Labyrinth der Ringe bewegen die Spieler ihre Figuren nicht auf einem quadratischen Spielplan, sondern durch ein Labyrinth, das aus drei konzentrischen Kreisen besteht. Statt durch Einschieben von Gangkarten verändert sich das Labyrinth durch Drehen der Kreise.

Dieses Mal machen die Spieler Jagd auf Schätze und Trolle. Wie bei Junior Labyrinth wird jeweils eine Karte aufgedeckt, deren aufgedrucktes Symbol sich auf einem Feld im Labyrinth wiederfindet. Der Spieler, der zuerst das Feld erreicht, nimmt die Karte auf die Hand. Gewonnen hat der Spieler, der als Erster sechs Trolle oder Schätze gesammelt hat.
Da es möglich ist, dass alle Karten verteilt wurden, aber kein Spieler genügend Trolle oder Schätze für den Sieg auf der Hand hat, kann man bei Labyrinth der Ringe andere Spieler zu einem Duell herausfordern. Gewinnt man das Duell, erhält man Karten von der Hand des anderen Spielers – verliert man das Duell, muss man Karten abgeben.

Durch das anders aufgebaute Labyrinth und die Möglichkeit, Duelle auszufechten, ist Labyrinth der Ringe eine nette Alternative zu Das Labyrinth der Meister, bei der völlig neue Strategien und Taktiken nötig sind.

Labyrinth - Die Schatzjagd

Bei dieser Variante geht es nicht mehr um strategisches Können, sondern um Tempo und eine schnelle Auffassungsgabe, denn hier suchen die Spieler gleichzeitig einen Weg durch verschiedene, auf Karten aufgedruckten Labyrinthe. Es reicht aber nicht, einfach nur so schnell wie möglich einen Weg durch das Labyrinth zu finden, denn je mehr Schlüssel man unterwegs einsammeln kann, desto mehr Schätze erhält man.

Labyrinth - Die Schatzjagd spielt sich völlig anders als Das Labyrinth der Meister. Es ist sehr temporeich und spannend, denn ständig kann ein anderer Spieler einem zuvorkommen und den gerade entdeckten, perfekten Weg durch das Labyrinth wertlos machen.

Labyrinth - Das Kartenspiel

Hier bewegen die Spieler keine Spielfiguren durch das Labyrinth, sondern sie erweitern es durch das Anlegen von Karten und müssen so versuchen, Verbindungen zwischen zwei gleichen Schatzsymbolen zu schaffen. Hat man eine solche Verbindung hergestellt, darf man sich einen Schatz nehmen, der am Ende des Spiels Siegpunkte einbringt.

Labyrinth - Das Kartenspiel ist leicht zu lernen, aber schwer zu meistern. Die Regeln sind denkbar einfach, allerdings ist sehr viel strategische Planung nötig, wenn man am Ende als Sieger dastehen möchte. Zwar eignet sich das Spiel auch für Kinder, aber wenn sie zusammen mit Erwachsene spielen, ist gerade für jüngere Kinder die große Anzahl an Möglichkeiten ein Nachteil, da sie nur schwer abschätzen können, welche Optionen sinnvoll sind.

Weitere Labyrinth-Spiele

Neben diesen Spielvarianten gibt es noch zahlreiche Versionen von Das verrückte Labyrinth, die auf bekannten Filmen, Serien oder Ähnlichem basieren. Beispielhaft seien hier Star Wars Labyrinth, Disney/Pixar Cars 2 Junior Labyrinth, Hello Kitty Labyrinth, The Amazing Spider-Man Labyrinth, Herr der Ringe Labyrinth und Avatar Labyrinth genannt.
All diese Versionen unterscheiden sich vom Spielprinzip her nicht vom Grundspiel, lediglich die Spielfiguren und zu sammelnden Gegenstände werden durch Droiden, Zwerge, Elfen, Raumschiffe und Ähnliches ersetzt. Diese Spiele richten sich daher vor allem an Fans, die auch bei einem netten Spieleabend nicht auf ihre Lieblingsserie oder ihren Lieblingsfilm verzichten wollen.

Tipps zum Kauf von Das Labyrinth der Meister auf eBay

Wie bei allen Brettspielen sollte man auch beim Kauf von Das Labyrinth der Meister unbedingt darauf achten, dass das Spiel vollständig und unbeschädigt ist. Bei Neuware kann man in der Regel bedenkenlos zugreifen, bei gebrauchten Artikeln lohnt sich aber ein Blick in die Produktbeschreibung.

Zudem können unerfahrene Bieter aufgrund der vielen Varianten von Das Labyrinth der Meister rasch den Überblick verlieren und versehentlich das falsche Spiel kaufen. Auch hier empfiehlt es sich, die Artikelbeschreibung zu lesen. Ist man sich trotzdem noch unsicher, sollte man zudem beim Verkäufer nachfragen.

Fazit

Das Labyrinth der Meister ist ein sehr unterhaltsames Spiel, das strategische Planung und taktisches Geschick erfordert. Es richtet sich daher eher an erfahrenere Spieler, die gerne auch einmal eine etwas längere Partie spielen. Möchte man es lieber etwas unkomplizierter, bietet sich Das verrückte Labyrinth an. Für Familien mit kleinen Kindern eignet sich dagegen Junior Labyrinth am besten.
Die verschiedenen anderen Varianten sorgen für Abwechslung, wenn man vom Grundspiel genug hat. So ist immer die richtige Labyrinth-Version dabei.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden