eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

LED Ersatz für klassische PKW Lampe BAY15d

m*i*b
Von Veröffentlicht von
LED Ersatz für klassische PKW Lampe BAY15d
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 35 Leserwertungen
Liebe Leser/innen,

viele denken darüber nach, bei ihrem PKW oder Krad die klassischen Leuchtmittel gegen welche mit LED's auszutauschen, ganz unabhängig davon, ob das erlaubt ist oder nicht.

Ich pers. habe mit dem "erlaubt oder nicht" auch keine Probleme, da ich der Meinung bin, das LED's ein Sicherheitsgewinn sind; wenn sie denn ordentlich funktionieren und berechnet sind, halten die ewig und bei Leuchtmitteln mit mehreren LED- Klustern kann ruhig mal einer ausfallen, ohne gleich im Dunkeln zu stehen...
Gerade bei Motorrädern gehen gerne durch Vibrationen die Rücklichter in die Dutten und schon ist man gar nicht mehr von hinten zu erkennen...
Genau das war auch meine Überlegung. Daher habe ich testweise mal bei e-proxy zwei BAY15d bestellt (38025820156, 13 in 1 SUPERFLUX LED Bay15d WEISS 12V). Dieses Leuchtmittel gibt es auch bei anderen Anbietern, teils auch als s.g. 18 in 1... Gerade die Asiaten bieten diesen Mist massenweise an...

Nach Erhalt dieser "Funzeln" stellte sich auch sehr schnell heraus, das die bei weitem nicht dem entsprechen, was der Anbieter als Artikelmerkmale angegeben hat.

Aber das schlimmste zuerst: Diese Leuchtmittel sind für einen gemischten Betrieb mit klassischen Glühlampen resp. LED's mit Lastwiderstand NICHT geeignet! So bald man diesen Leuchtmitteln ein klassisches Leuchtmittel parallel schaltet, verweigert der Schlußlichtzweig seinen Dienst! Als Beispiel nenne ich mal den Einsatz in einem PKW im  kombinierten Rück/Bremslicht so wie einem Anhänger, in dem klassische Glühlampen verbaut sind. Dann nämlich ist das Fahrzeug schlagartig dunkel, sobald man den Anhänger eingestöpselt hat!!! Schlimmer geht's nimmer!
Dieses Verhalten beruht darauf, das schlichtweg eine 2 Cent- Diode zur Entkopplung in dem Leuchtmittel eingespart wurde, welche in Reihe vom Anschluss Bremslicht gehört. Ohne diese Diode zieht die Glühwendel der klassischen Lampe den Strom über R1 einfach weg und schon ist zappenduster... Mal ganz davon abgesehen, das R1 diese Belastung nicht lange aushalten kann und sich in Rauch auflöst...
Nicht zu bemerken brauche ich wohl, das mir als Elektroniker mit 35 Jahren Berufserfahrung bei der Art der Schaltung ganz übel wird...

Zu alle dem ist diese LED als Ersatz für eine klassische BAY15d 21W/5W nicht zu gebrauchen. Sie erreicht noch nicht mal annährend die Leuchtkraft des klassischen Pedants.

Lange Rede, kurzer Sinn: FINGER WEG !!!

Ich werde jetzt nach und nach andere Typen testen, vor allen Dingen auf die Verträglichkeit mit parallel angeschlossenen Glühlampen und dann dazu schreiben.

Anbei mal ein Bild der überprüften Ware so wie die daraus ermittelte interne Beschaltung; die gibt es wohl auch mit mehr LED's aber mit gleichem Aufbau, was selbigen Fehler impliziert:
(Nachtrag 2011-05-24: Nachdem eine der Funzeln beim Dauertest an 13,8V inzwischen Ausfallerscheinungen zeigte, habe ich die mal zerlegt. Dabei stellte sich heraus, das ich das u.s. Schaltbild "fast" richtig erkannt habe. Es fehlem im Schaltbild noch jeweils ein Widerstand 220R in den Strängen der als "Seitliche LED's" bezeichneten Spalten / Fahrlicht.)





Hier mal ein Vergleich zwischen einer klassischen BAY15d und dieser Funzel. Als Vergleichmittel ein Rücklicht CBX 1000. Die linke ist von der rechten Kammer mit einem Stück dicker Pappe abgeschottet, damit kein Übertrahlen stattfinden kann. Ub = 12,7V Doppelnetzteil (wegen dem Diodenfehler), Abstand der DigiCam etwa 1,5m und 1,5m über dem Boden. Linkes Bild Fahrlicht, rechtes Bild Bremslicht. Bilder sind original 4000x2248x24BPP und wurden mit Irfanview auf 800x450x8BPP herunter gerechnet; Originale bei Bedarf bei mir...

 





Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü