LED / ESL statt Glühlampen / Halogen

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo,
Habe gerade mehrere LEDs der allerneuesten Generation und Energiesparlampen gekauft. Werde wahrscheinlich versuchen, diesen Ratgeber noch durch Fotos zu untermauern.

"LED Spot Strahler 3W GU10 230V warm weiß". Ergebnis: habe erst einmal einen gekauft, um zu sehen, ob ich die 4 Halogenstrahler der Lampe ersetzen kann. Leider noch nicht... Licht zu schwach, trotz "warm-weiß" für meinen Geschmack zu kalt für Wohnbereich, zu ungleichmäßig --> werde noch warten, bis ich die anderen ersetze.

ESL: "E14 - 9 Watt Energiesparlampe Typ: KERZE". Geplant, um in wunderschöne alte Leuchter energiesparende Lampen einzusetzen. War für diesen(!!) Zweck ein ziemlicher Fehlschlag:  Konstruktionsbedingt sind diese Lampen (noch??) deutlich größer als normale Kerzenbirnen. (Sie enthalten eine geknickte Mini-Röhrenlampe, die kerzenförmige Hülle ist darübergezogen). Geben sauberes weißes Licht, viel mehr als die ursprünglichen Lampen - war in unserem speziellen Zusammenhang nicht unbedingt passend. Außerdem stimmt die Optik aufgrund der deutlich größeren Ausmaße nur noch bedingt. Als Lampe OK, aber man muss sehen, wo sie einsetzbar sind.

Stiftung Warentest hat übrigens im Dezember 2006 einen Test über Energiesparlampen veröffentlicht, auf den ich hier zusätzlich verweisen möchte - per google leicht zu finden (darf hier keinen Link einstellen). Sinngemäße Zusammenfassung (und das gilt für diesen gesamten Abschnitt): Billiglampen können, müssen aber nicht unbedingt minderwertig sein. Osram schnitt gut ab, ebenso Ikea und 2 von 3 Aldi-Lampen. Philips auf den ersten Blick schlechter, was aber durch die mangelnde Schaltfestigkeit verursacht war (mag kein häufiges An- und Ausschalten); als Dauerbeleuchtung hat sie den Vorteil, dass sie - im Gegensatz zu vielen anderen - über die Zeit kaum an Helligkeit verliert. Manche hier auf ebay angebotene Lampe gehört zu denjenigen, die bei diesem Test ziemlich schwach ausgesehen haben. Informieren... der Test bei Stiftung Warentest hat bei Veröffentlichung schon 15 Monate gedauert und lief danach noch weiter, weil auch die Haltbarkeit getestet wurde (es gibt ja genug Klagen, dass Lampen, die angeblich 10000 oder mehr Stunden halten, schon nach kurzer Zeit den Geist aufgegeben haben. Trotzdem muss man nachsehen: Selbst wenn die Lebensdauer nur relativ gering wäre, gibt es Schnäppchen (Ikea), die sich schon nach 80 Betriebsstunden gegenüber normalen Lampen rechnen...


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden