Kabel Gebühren Sparen mit DVB-T

Aufrufe 39 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

DVB-T (Digital Video Broadcasting – Terrestrial) ist das digitale Antennenfernsehen. Es ist wie DVB-S für die digitale Satellitenübertragung und DVB-C für die digitale Kabelübertragung ein internationaler Übertragungsstandard für das digitale Fernsehen.

Warum kommt DVB-T?

Um das Antennenfernsehen als dritten Empfangsweg neben Kabel und Satellit zu erhalten, bedarf es der Modernisierung, also der Digitalisierung.

Warum wird DVB-T eigentlich „ÜberallFernsehen“ genannt?

Der Begriff steht für die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von DVB-T. Neben dem stationären Empfang mit einer Dachantenne genügt in vielen Fällen eine einfache Zimmerantenne, um unabhängig von einer Anschlussdose oder einer Verkabelung portabel und/oder mobil die DVB-T-Angebote empfangen zu können: in der Wohnung, im Garten, unterwegs – eben „überall“, abhängig von der jeweils individuellen Empfangssituation.

Lohnt sich die Modernisierung des Antennenfernsehens überhaupt für so einen kleinen Anteil „Antennengucker“?


Die Modernisierung der terrestrischen Übertragungstechnik ist notwendig, um das Antennenfernsehen als dritten Übertragungsweg neben Kabel und Satellit zu erhalten, die Komplementarität der Übertragungswege zu sichern und auch solchen Haushalten ein umfangreiches Programmangebot anbieten zu können, die Kabel oder Satellit nicht nutzen können, sowie um die Wirtschaftlichkeit dieses Übertragungswegs zu gewährleisten.

Außerdem eröffnet DVB-T für alle Fernsehzuschauer neue portable und mobile Nutzungsmöglichkeiten.

Was benötigt man für den Empfang von DVB-T?

Für den Empfang von DVB-T ist neben einer Antenne ein DVB-T Empfangsgerät für jeden Fernseher nötig. Auch der Videorekorder benötigt ein DVB-T-Empfangsgerät, wenn gleichzeitig verschiedene Programme gesehen und aufgezeichnet werden sollen. Manche moderne Fernsehgeräte verfügen bereits über einen eingebauten DVB-T Empfänger. Für solche Geräte wird kein externes DVB-T Empfangsgerät benötigt.

Als einsteiger geräte können wir den Sagem ITD-58ND und Sagem ITD-62 und als Twin Tuner mit Festplatte den Sagem DVR-6280SL-T sehr empfehlen. Falls Sie bereits eine Satelliten Anlage bereits installiert haben, auch da könnten wir ein Gerät für Satellite und DVB-T Empfang anbieten. Auch portable Geräte mit DVB-T integriert stehen zur verfügung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden