Installation von Mac OS 10.6: Der Mac startet nicht mehr

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Bei der Installation von Mac OS-Systemen läuft in der Regel eigentlich alles glatt. Hapert es dennoch einmal, und der Mac startet nach der Installation nicht mehr, kann man sich wie im Folgenden beschrieben helfen. Generell gilt: Bei jeder noch so kleinen Veränderung am Mac, vorher Daten sichern. Im schlimmsten Fall gehen private Schätze verloren oder die wirtschaftliche Existenz steht auf dem Spiel, wenn man die Daten nicht mehr errreicht.

Grundsätzlich sollten Sie sich einen Moment Zeit für die folgenden Schritte nehmen: Ich habe die Erfahrung gemacht, das eine nahende Verabredung o.ä. der natürliche Feind sorgfältigen Arbeitens am Rechner ist. Und: Eigentlich dauert alles immer länger, als man denkt (und hofft).

Bevor Sie die folgenden Schritte durchführen, stellen Sie sich eine kurze Frage: Haben Sie irgendwelche externen Geräte (Festplatten, Drucker o.ä.) an diesem Mac hängen? Haben Sie nachträglich Speicher oder andere Erweiterungen eingebaut? Falls eine dieser Möglichkeiten zutrifft, schalten die den Mac aus und entfernen Sie bitte die entsprechenden Komponente(n) und versuchen erneut den Mac zu starten. Fährt der Mac nun ohne Probleme hoch, starten Sie noch einmal, nur um sicher zu gehen. Manchmal ist dies schon ausreichend und Sie können das entfernte externe Gerät (z.B. eine externe Festplatte) wieder anhängen. Handelt es sich um einen Drucker muss u.U. der Treiber aktualisiert werden. Ist der Speicher (RAM) dafür verantwortlich, entspricht er wahrscheinlich nicht den teilweise recht strengen Spezifikationen, die Apple an diese Bauteile stellt. Dann muss dieser ersetzt werden, am besten durch Ihren Händler vor-Ort.

Wenn externe Geräte für das Problem nicht verantwortlich sein können, machen Sie bitte folgendes:

Bitte starten Sie den betroffeneren Mac als erstes mit gedrückter “Shift” (auch Hochstell- oder Pfeiltaste), also die Taste mit der Sie auch beim Schreiben Großbuchstaben erreichen. Nun sollte der Mac in einer Art “Sparmodus” hochfahren, d.h. er lädt nur wirklich wichtige Systembestandteile. Sie können nun – falls Sie sich nicht sicher sein sollten, ob Ihr Back-up vollständig ist – noch Daten sichern.

Ein kurzer Exkurs zum Thema Back-up: Am besten sind immer Backups, die den ursprünglichen Inhalt der Festplatte eins-zu-eins gespiegelt haben, d.h. genau dieselbe Ordnerstruktur (inkl. Systemordner und allem) aufweisen, wie das Ursprungsmedium. Dies erreicht man mit einem Programm wie z.B. “CarbonCopyCloner” oder “Superduper”, diese finden Sie hier: CarbonCopyCloner oder Superduper

Bitte legen Sie nun die Mac OS 10.6.3 DVD ein und starten den Mac neu, halten Sie bitte dabei die Taste “C” gedrückt. Der Mac sollte nun von dem Installationsmedium starten. Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache aus. Im nächsten Schritt erscheint am oberen (!) Bildschirmrand eine Menüleiste. Unter Dienstprogramme finden Sie dort das Festplattendienstprogramm. Bitte rufen Sie dies auf und wählen die interne Festplatte des Macs aus, um diese zu formatieren. Bei dieser Prozedur werden sämtliche Daten gelöscht (!), Sie sollten daher sicher sein (siehe weiter oben), dass Ihr Back-up komplett ist.

Das Formatieren geht vergleichsweise schnell und Sie können nun mit der Installation fortfahren. Das System installiert sich nun komplett neu, d.h. Probleme, die das alte System hervorgerufen hat (nachdem sich das neue “drüberlegte”, und den Mac am hochfahren hinderte), können nun nicht mehr auftauchen.

Wenn die Installation erfolgreich durchgelaufen ist, können Sie den Mac neu starten. Sie werden gebeten u.a. Einstellungen zu Land und Tastatur vorzunehmen. Dann können Sie entscheiden, ob Sie Daten von einem anderen Mac (1.) oder einer Timemachine (2.) übernehmen möchten:

1.) Die Option Daten zu übernehmen funktioniert wunderbar, wenn Sie jetzt eine Spiegelung (s.o.) der Ursprungsplatte auf einer externen Platte an den Mac via USB (oder Firewire) anschließen. Es dauert einen kleinen Moment und Sie können die externe Platte dann zur Datenübernahme auswählen.

oder 2.) Die Timemachine muss dazu im selben Netzwerk wie der Mac sein. (Bitte beachten Sie, dass die Datenübernahme von Timemachine je nach Menge der Daten über das Netzwerk durchaus mehrere Stunden dauern kann.)

Es gibt auf Youtube ein Video, welches die Übernahme der Daten nach einer Neuinstallation (dort “clean install” genannt) erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=_Qz2I3Sf31E

Relevant ist dies eigentlich nur ab der dritten Minute, da es dann konkret um die Übernahme der Altdaten geht. Das Video bezieht sich auf Mac OS 10.7, das Verfahren ist bei Mac OS 10.6 aber gleich.

Nach Abschluss der Übernahme der Daten, sollte Sie wie bisher gewohnt weiterarbeiten können, d.h. unter Ihren bisherigen Nutzernamen, mit Ihren Programmen und – dies ist gewiss am wichtigsten – mit Ihren eigenen Dokumenten.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden