Gummistiefel, Regenstiefel, Angelstiefel oder Watschuhe?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die zehn wichtigsten Punkte beim Kauf von Gummistiefeln, Regenstiefeln, Angelstiefeln, Teichstiefeln und Watschuhen

Als Angler stellen Sie besonders hohe Ansprüche an Ihre Schuhe und Stiefel. Neben dem Schutz vor Feuchtigkeit und Nässe ist wichtig, dass das Schuhwerk die Füße angenehm warmhält. Des Weiteren benötigen Sie sicheren Stand auf rutschigen und unebenen Untergründen. Dieser Einkaufsratgeber führt Sie durch das Sortiment verschiedener Schuhe, die speziell auf die Bedürfnisse beim Angeln ausgerichtet sind. 

Gummistiefel

Regalweise werden Gummistiefel angeboten. Oft sind diese bunt gemusterten Modelle jedoch aus PVC. So eignen Sie sich für den Stadtbummel an einem regnerischen Tag und sehen dabei noch hübsch aus, erfüllen jedoch nicht die hohen Ansprüche beim Angeln. Hier empfiehlt sich das robuste Material Naturkautschuk. Gedeckte Farben wie dunkles Grün und Braun-Nuancen entsprechen eher der natürlichen Umgebung. Als Alternative gibt es Kreationen aus modernen Kunststoffen wie Polyurethan. Wenn Sie Wert auf Qualität legen und bereit sind, dafür einen angemessenen Preis zu bezahlen, greifen Sie zu handgefertigten Modellen. Gummistiefel begleiten einen Angler oft das gesamte Jahr hindurch, denn auch im Sommer laufen die Füße in Wassernähe Gefahr, nass zu werden. Schon morgens auf dem Weg zum Fluss müssen Sie oft durch hohes, feuchtes Gras. Hier halten Gummistiefel Ihre Füße zuverlässig trocken. Am und im Flussbett selbst ist es – unabhängig vom Wetter – sowieso nass. An kälteren Tagen sorgt ein warmes Innenfutter für warme Füße. Dieses hat jedoch noch eine weitere Funktion: Da Naturkautschuk nicht atmungsaktiv ist, kann es keine Feuchtigkeit nach außen abgeben. Das Futter nimmt Schweiß auf. Allgemein ist jedoch zu beachten, dass Gummistiefel für den Einsatz am Wasser und für den Weg durch nasses, hohes Gras gemacht sind – für ausgedehnte Wanderungen eignen sie sich nicht. Um einen sicheren Stand und sicheren Gang auf feuchtem, rutschigem und unebenem Boden zu gewährleisten, achten Sie darauf, dass Ihre Gummistiefel über eine solide Profilsohle verfügen.

Regenstiefel

Wie Gummistiefel gibt es auch Regenstiefel in unzähligen Farben und Mustern, da sie als modische Accessoire dienen. Die Funktionalität steht dabei oft an zweiter Stelle. Besonders für Damen bietet das Sortiment ein breites, farbenfrohes Spektrum. Doch auch wenn Sie eine schlichte Optik bevorzugen, finden Sie eine große Auswahl an Regenstiefeln. Achten Sie beim Kauf auf das Material: Oft sind die Modelle aus einfachem PVC hergestellt. Dieses erfüllt zwar seinen Zweck und ist wasserabweisend und zudem günstig, sollten Sie jedoch ein robustes Qualitätsmodell suchen, sollten Sie zu Naturkautschuk oder Polyurethan greifen. Das große Sortiment bietet auch Modelle zum Schnüren. Diese erleichtern den Einstieg – zumal bei hoch geschnittenen Modellen – erheblich. Zudem sind die raffinierten Schnürungen ein optisches Highlight. In diesem Fall eignen sich diese jedoch lediglich, um trockenen Fußes durch den Regen oder durch eine niedrige Pfütze zu kommen. Wenn Sie beim Angeln gelegentlich auch ins Flussbett waten, sollten Sie von solchen Modellen Abstand nehmen.

Angelstiefel

Angelstiefel dienen in erster Linie dem Feuchtigkeitsschutz. Je nach Gewässer und Angelmethode liegt in der Verwendung spezieller Angelstiefel durchaus ein Vorteil. Sollten Sie gelegentlich ins Wasser gehen, ist es essenziell, dass die Schuhe wasserdicht sind. Im feuchten Gras reicht es durchaus, wenn Stiefel wasserabweisende Eigenschaften aufweisen. An kalten Tagen wird das Tragen von Stiefeln mit Fütterung empfohlen, damit Ihre Füße nicht auskühlen. Bei niedrigeren Temperaturen lohnt es sich, in spezielle Winterstiefel, die besonders isoliert sind, zu investieren. So können Sie die Freuden des Angelns das gesamte Jahr hindurch trockenen und warmen Fußes genießen. Des Weiteren sollten Angelstiefel robust sein und über eine feste Profilsohle verfügen.

Teichstiefel

Teichstiefel reichen bis zum Oberschenkel, damit Füße und Beine beim Gang durch den Teich trocken bleiben. Dafür sorgen zudem wasserdicht verschweißte Nähte. Um einen perfekten Sitz zu garantieren und das Herunterrutschen der Stiefel zu verhindern, werden diese mit Hilfe einer Lasche am Gürtel der Hose befestigt. Isolierende Materialien ermöglichen eine Begehung des Teichs auch an kalten Tagen. Eine robuste Profilsohle sorgt für einen festen Stand auf rutschigem Boden. Bezüglich der Größe orientieren Sie sich an Ihrer gewohnten Schuhgröße, da der Schnitt der Hosenbeine darauf ausgerichtet ist, über der Kleidung getragen zu werden. Achten Sie jedoch stets auf die Herstellerangaben, wie die Stiefel ausfallen. Sollten sie etwas kleiner ausfallen, ist es bei Stiefeln stets ratsam, eine Nummer größer als gewöhnlich zu wählen, um optimalen Tragekomfort zu garantieren.

Watschuhe

Wenn es einmal etwas tiefer ins Wasser gehen soll, sind Watschuhe die richtigen Begleiter, denn diese reichen bis an die Oberschenkel. Besonders beim Fliegenfischen, bei dem der Angler im fließenden Gewässer steht, eignen sich Watschuhe hervorragend. Achten Sie hier besonders auf das Material und auf dessen Verarbeitung. Neopren lässt eine gewisse Bewegungsfreiheit zu. Der Schaft ist dabei nach oben hin weiter geschnitten, damit das gesamte Bein mit der normalen Hose angenehm hineinpasst. Geklebte, verdeckt genähte und verschweißte Nähte sorgen dafür, dass Sie trockenen Fußes durch den Fluss kommen. Damit der Stiefel perfekt sitzt und nicht rutscht, bietet eine Lasche an der Seite die Möglichkeit, den Stiefel am Gürtel der Hose zu befestigen. Als besonders praktisch erweisen sich hier Laschen, die verstellbar sind. Eine griffige Sohle mit ausgeprägtem Profil bietet besonders guten Halt und Schutz auf dem steinigen und manchmal unberechenbaren Untergrund im Fluss. Sollten Sie doch einmal tiefer ins Wasser waten müssen, sodass Ihnen dieses bis zur Hüfte oder zum Bauch steht, reichen Watschuhe nicht mehr aus. Hier empfiehlt sich als Alternative eine Wathose.

Die zehn wichtigsten Punkte beim Kauf von Angler-Schuhwerk

Beim Kauf von speziellem Schuhwerk fürs Angeln gilt es, verschiedene Aspekte zu beachten. Aus Ihren persönlichen Erfahrungen und Angelgewohnheiten resultieren bestimmte Ansprüche, die Sie an Angelstiefel, Watschuhe und Co. stellen. Dabei gibt es nicht das eine universelle Paar Anglerstiefel, vielmehr läuft es meist darauf hinaus, dass Sie mehrere Paar Schuhe zum Angeln brauchen. Welche Stiefel Sie benötigen, hängt mit Ihren Angelgewohnheiten zusammen.

1. Die Sohle

Da beim Angeln der Boden meist nass und unwegsam ist, was zum Ausrutschen oder zu Verletzungen führen kann, empfiehlt es sich, bei allen Stiefeln zum Angeln eine feste Sohle mit ausgeprägtem Profil zu wählen.

2. Das Material

Modelle aus Naturkautschuk erfüllen hohe Ansprüche und sind robust. Alternativ können Sie auch Modelle aus Kunststoffen wie Polyurethan wählen. Von Kreationen aus einfachem PVC ist zum Angeln abzuraten. Bei Watschuhen und Teichstiefeln eignen sich Modelle mit einem Schaft aus Neopren. Dieser isoliert vor Kälte und bietet Bewegungsfreiheit.

3. Die Verarbeitung

Das Material des Stiefels kann noch so gut und wasserabweisend sein – wenn die Verarbeitung Mängel aufweist, bekommen Sie dennoch nasse Füße. Achten Sie hier besonders auf die Nähte. Verschweißte Nähte verhindern das Durchsickern des Wassers, selbst wenn Sie im Fluss stehen.

4. Das Futter

Wenn Sie das gesamte Jahr hindurch angeln, empfiehlt es sich, für die kalten Tage gut gefütterte und isolierte Stiefel zu wählen. Neben der wärmenden Funktion nimmt das Futter Schweiß auf und sorgt dafür, dass die Füße trocken bleiben. Doch nicht nur im Winter eignen sich warm gefütterte Stiefel – fließende Gewässer können auch an warmen Tagen durchaus kühl sein.

5. Die Schafthöhe

Die Schafthöhe orientiert sich primär daran, was Sie vorhaben. Geht es lediglich darum, an Land beim Gang durch feuchtes, niedriges Gras oder bei einem leichten Regenschauer trockene Füße zu bewahren, reicht ein Schaft, der über die Knöchel reicht. Sollten Sie gelegentlich durch hohes Gras oder ins Flussbett waten, so empfiehlt es sich, Stiefel zu wählen, deren Schaft bis zu den Waden reicht. Da Sie beim Fliegenfischen oft weiter ins Wasser schreiten, genügen klassische Angelstiefel meist nicht mehr aus, denn diese würden von oben volllaufen. Hier sind Watschuhe, die bis zu den Oberschenkeln reichen, die idealen Begleiter.

6. Der Tragekomfort

Um sich auch auf langen Angelausflügen wohl in den Stiefeln zu fühlen, ist der Tragekomfort besonders wichtig. Des Weiteren ist es gesünder für die Füße, wenn der Schuh weder drückt noch scheuert. Achten Sie daher in den Produktinformationen stets darauf, ob der Schuh kleiner oder größer ausfällt. Fällt er kleiner aus, nehmen Sie ruhig eine Nummer größer, so passen auch noch dicke Socken angenehm. Bezüglich des Schafts bei Watschuhen und Teichstiefeln sind diese von vornherein darauf ausgerichtet, dass sie über die Kleidung gezogen werden können.

7. Design

Das Design spielt beim Angeln eher eine untergeordnete Rolle. Auch wenn gemusterte und bunte Regenstiefel und Gummistiefel Farbe ins Spiel bringen, passen sich Modelle in grün und braun eher an die natürliche Umgebung an und wirken weniger irritierend auf die Fische. Raffinierte Schnürungen erleichtern zwar den Einstieg und setzen einen optischen Akzent, erweisen sich jedoch im Wasser als ungeeignet. Um für alle Situationen gewappnet zu sein, greifen Sie daher eher zu durchgängig verarbeiteten Modellen.

8. Funktionalität spezieller Stiefel

Je nach Angelgewohnheiten sollten Sie auf die funktionellen Eigenschaften der Stiefel achten. Das ist neben wasserfesten Materialien und einer stabilen Sohle mit ausgeprägtem Profil bei Teichstiefeln und Watschuhen die Stabilität der Laschen: Damit der Schuh perfekt sitzt und nicht rutscht, wird dieser mittels einer Lasche am Gürtel der Hose befestigt. Besonders gut lässt sich diese an Ihre Beinlänge anpassen, wenn sie verstellbar ist.

9. Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Achten Sie zudem auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nicht immer ist der teuerste Stiefel auch der beste für die eigenen Bedürfnisse. Dennoch hat Qualität ihren Preis. Oft lohnt es sich, in langlebige Modelle, die gut verarbeitet sind und aus qualitativ hochwertigem Material bestehen, zu investieren. So kaufen Sie einen zuverlässigen Begleiter, an dem Sie lange Freude haben.

10. Die Vorteile des Online-Kaufs

Spezielle Stiefel zum Angeln können Sie aus einem großen Angebot günstiger Hersteller und renommierter Marken auswählen. Diese finden Sie auf eBay. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Sortiment in Ruhe zu erkunden. Dabei können Sie die einzelnen Modelle miteinander vergleichen. Achten Sie auf die Produktbeschreibungen oder fragen Sie beim Händler nach, wenn es Unklarheiten gibt. So stellen Sie sicher, dass Sie das passende Modell finden.

Jetzt auf eBay Stiefel günstig und bequem kaufen!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden