Geländer und Handläufe aus Schmiedeeisen: individuell oder altmodisch?

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Geländer und Handläufe aus Schmiedeeisen: individuell oder altmodisch?

Ob an der Treppe oder auf dem Balkon: Geländer und Handläufe aus Schmiedeeisen dienen nicht nur als stabile Absicherung, sondern sind auch optisch etwas ganz Besonderes. Ob der Anblick verschnörkelten Eisens auf Sie nun individuell oder altmodisch wirkt, müssen Sie selbst entscheiden, denn über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Fest steht allerdings, dass Schmiedeeisen auch sehr modern wirken kann.

Bereits seit Jahrhunderten zieren Balkon- und Treppengeländer aus Schmiedeeisen Villen, Altbauten und Paläste in ganz Europa. Und auch heute noch zählt das geschmiedete Eisen zu den beliebtesten Materialien für Geländer und Handläufe jeder Art - sowohl drinnen als auch draußen. Dafür brauchen Sie übrigens weder einen Palast noch eine Villa. Auch an ganz normalen Häusern können schmiedeeiserne Applikationen stilvoll und hochwertig aussehen und schlichte Fassaden originell aufwerten. Neben der individuellen Optik, die sich mal mehr mal weniger stark von den schlichten und puristischen Formen moderner Geländer unterscheidet, hat Schmiedeeisen aber auch weitere Vorteile, denn es ist kostengünstig, pflegeleicht und äußerst witterungsbeständig.

Definition: Was ist eigentlich Schmiedeeisen?

Doch was genau steckt eigentlich hinter dem allseits bekannten Wort Schmiedeeisen? Es handelt sich dabei um eine Legierung aus Eisen und Kohlenstoff, die unter starker Erhitzung weich und formbar wird. Daraus ergeben sich die vielseitigsten Gestaltungsmöglichkeiten, von schlicht und edel bis hin zu elegant geschwungen und kunstvoll verschnörkelt. Wenn Sie sich für ein Geländer beziehungsweise einen Handlauf aus Schmiedeeisen entscheiden, haben Sie die Qual der Wahl und können Ihr Modell ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben und Vorstellungen gestalten. Sie können Dekorelemente wie Spitzen, Knoten oder Blumenornamente in Ihr Geländer einfließen lassen, das Ganze mit Blattgold veredeln oder es pur, schlicht und einfach halten - ganz nach eigenem Wunsch.

Handläufe und Geländer aus Schmiedeeisen - eine Frage des Geschmacks

Über die Frage, ob schmiedeeiserne Geländer nun individuell oder altmodisch sind, lässt sich eigentlich gar nicht diskutieren. Natürlich hängt die Beantwortung dieser Frage, wie immer, wenn es um Einrichtungsstile, Modeerscheinungen und Gestaltungsmöglichkeiten geht, ganz vom individuellen Geschmack ab. Der eine liebt klare, schlichte Linien, dem anderen kann es gar nicht verschnörkelt und romantisch genug sein. Der eine steht auf modernen Purismus, der nächste auf den Reiz vergangener Zeiten. Vor allem Treppen- und Balkongeländer aus Schmiedeeisen, aber auch eiserne Zäune und Tore, lassen von längst vergangenen Zeiten träumen und haben für viele Menschen eine besonders reizvolle Optik. Das heißt aber nicht, dass schmiedeeiserne Applikationen auch wirklich zu jedem Haus passen. An einem modernen Hochhaus aus Glas und Stahl würde ein schmiedeeisernes Treppengeländer zum Beispiel ziemlich deplatziert wirken und auch in schicken Neubaugebieten, die auf klare Linien und Strukturen angelegt sind, verliert ein Balkongeländer aus Schmiedeeisen viel von seinem eigentlichen Charme. An frei stehenden Häusern in wilden Gärten, Altbauten, Villen und Altbauwohnungen in Großstädten hingegen können schmiedeeiserne Geländer durchaus einen ganz besonderen Reiz auf den Betrachter auswirken und als hübscher Hingucker so manche Fassade aufwerten. Auch an Häusern, die im mediterranen Stil gehalten sind, sehen Balkone und Treppengeländer aus geschmiedetem Eisen wirklich gut aus.

Geländer und Handläufe aus Schmiedeeisen wirken also nicht zwangsläufig altmodisch. Wenn es zum restlichen Stil des Hauses und zum Stil des Besitzers passt, können eiserne Brüstungen, Tore, Treppenaufgänge und Applikationen durchaus stilvoll und auch modern wirken. Grundsätzlich gilt: Je dünner, schlichter und filigraner das Schmiedeeisen gehalten ist, desto zeitloser wirkt es.

Vorteile von schmiedeeisernen Geländern und Handläufen

Doch Geländer und Handläufe aus Schmiedeeisen haben natürlich nicht nur optische Vorzüge. Auch aus ökologischer Sicht sind sie besonders wertvoll, denn sie lassen sich ohne jeglichen Qualitätsverlust problemlos und ohne großen Aufwand wiederverwerten. Außerdem sind diese Geländer besonders witterungsbeständig und widerstandsfähig, denn sie werden durch Pulverbeschichtung, Feuerverzinkung oder Zinkphosphatierung behandelt und so bereits bei der Herstellung vor Korrosion geschützt. Fachgerecht eingebaute und behandelte Geländer aus Schmiedeeisen trotzen Wind und Wetter wesentlich länger als Kunststoffe, Stein oder Beton.

Was die Preise für Geländer und Handläufe aus Schmiedeeisen betrifft, können diese sehr unterschiedlich ausfallen und variieren je nach Form und Hersteller stark. Es lässt sich jedoch sagen, dass Eisengeländer im Vergleich zu Edelstahl und Aluminium deutlich kostengünstiger ausfallen. Möchte man allerdings Sonderanfertigungen, komplexe Ornamente oder gar ein Familienwappen oder ähnliches in sein Geländer einbauen lassen, fallen natürlich deutlich höhere Kosten an, denn hier bestimmt nicht der bloße Materialwert den Preis, sondern vielmehr der handwerkliche oder sogar künstlerische Aufwand.

Aber auf der anderen Seite macht gerade die Möglichkeit der individuellen Gestaltung den Reiz eines schmiedeeisernen Geländers aus. Sie können hier großen Einfluss auf die Optik nehmen und neben klassischen Verzierungen und Mustern eigene Vorstellungen verwirklichen. Von Figuren, Wappen und Blumen bis hin zum individuellen Schriftzug - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dabei können Sie Ihr Eisengeländer auch ganz modern interpretieren und geometrisch oder schwungvoll gestalten. Filigrane Muster, Schnörkel und Vergoldungen hingegen bringen den Charme von Jugendstil und Barock ins Hier und Jetzt.

Tipps zur Montage von schmiedeeisernen Handläufen und Geländern

Wenn Sie Handläufe sicher montieren möchten, gibt es einiges zu beachten. Zum einen ist die richtige Höhe des Handlaufs sehr wichtig, denn laut Gesetz muss dieser 85 bis 90 Zentimeter über dem Boden der Stufenkante angebracht werden. Darüber hinaus ist es selbstverständlich unerlässlich, dass Sie vor der Montage die Wand, die Sie benutzen wollen, genau auf ihre Substanz und Festigkeit hin untersuchen. Wählen Sie Dübel, Träger und Halter, die genau passend für die jeweilige Wandart sind. Bevor es aber an die Wand geht, befestigen Sie zunächst den Handlaufträger an Ihrem Handlauf. Dann gilt es, die richtige Höhe abzumessen und an der Wand zu markieren. Eine Schlagschnur oder eine Richtlatte kann Ihnen dabei helfen, die richtige Höhe beizubehalten. Am Ende bringen Sie dann den schmiedeeisernen Handlauf gemäß Ihren Markierungen an der Wand an.

Auch wenn Sie ein Treppen- oder Balkongeländer aus Schmiedeeisen befestigen wollen, sollten Sie einige Dinge beachten. Hier ist es besonders wichtig, die statischen Faktoren zu bedenken, denn Sicherheit ist das A und O. Dazu gehören das Eigengewicht des Geländers, die Beschaffenheit der Wand, an der es angebracht werden soll, sowie eventuelle zusätzliche Lasten. Schließlich sollen weder starke Winde noch schwere Blumenkästen oder gar Menschenansammlungen die Stabilität und Sicherheit des Geländers ins Wanken bringen. Es gilt also, die geltenden Maße, Normen und Vorschriften zu beachten, denn wenn Treppen- und Balkongeländer nicht fachgerecht angebracht sind, besteht Lebensgefahr. Gerade bei Geländern aus Schmiedeeisen ist die Kenntnis bestimmter Vorsichtsmaßnahmen bei der Montage unabdingbar. So ist zum Beispiel bereits das Eigengewicht schwerer als bei Geländern aus Aluminium oder Edelstahl, was für die Statik entscheidend ist und bedacht werden muss. Wenn sich Ihr handwerkliches Geschick, Ihre Physik-Kenntnisse und Ihre Lust, sich mit Paragrafen und Normen auseinanderzusetzen, in Grenzen halten, sollten Sie Ihr Geländer lieber von Profis anbringen lassen. Das spart Zeit, Geduld und Nerven. Und Sie haben die Gewissheit, dass alles seine Ordnung hat, denn nur ein Fachmann behält bei der Fülle an rechtlichen und technischen Vorgaben den professionellen Überblick und kann so eine wirklich sichere Befestigung montieren.

So pflegen Sie Geländer und Handläufe aus Schmiedeeisen

Wenn Sie sich für ein Geländer beziehungsweise einen Handlauf aus Schmiedeeisen entschieden haben, gibt es noch einige Dinge hinsichtlich der Pflege zu beachten, damit Sie wirklich lange Ihre Freude daran haben. Zwar ist Schmiedeeisen ein sehr langlebiges und äußerst pflegeleichtes Material, das durchaus für die Ewigkeit gedacht ist, aber dennoch können Sie mit der richtigen Reinigung und Pflege das Optimum aus Ihrem Geländer herausholen. Je nachdem, wie sehr das Geländer der Witterung ausgesetzt ist, können sich im Laufe der Zeit Moosanhaftungen oder Rost bilden. Erstere können Sie mit einem Dampfstrahler ohne Probleme beseitigen. Roststellen entfernen Sie mit einer Drahtbürste. Ein entsprechender Schutzlack, der in regelmäßigen Abständen aufgetragen wird, sorgt für zusätzlichen Schutz und Glanz. Wenn Sie Ihr schmiedeeisernes Geländer farblich verändern möchten, können Sie es mit einer RAL-Farbe lackieren. Gehen Sie dabei genau nach Herstelleranweisung vor und denken Sie daran, dass Schmutz auf hellen Tönen deutlicher zu sehen ist als auf dunklen Anstrichen. Bei Treppengeländern und Handläufen im Haus können Sie Makel vermeiden, indem Sie sie diese hin und wieder mit Möbelpolitur abreiben. Generell lässt sich aber sagen, dass Schmiedeeisen wirklich sehr pflegeleicht und unempfindlich ist und bereits bei der Herstellung mit einer Schutzschicht versehen wird. Übertreiben Sie es mit der Reinigung und Pflege also nicht und vermeiden Sie stark scheuernde Pflegemittel und Schwämme, durch die die schützende Schicht zerkratzt und beschädigt werden kann. Stattdessen reicht es, ab und zu mit etwas Wasser, Allzweckreiniger und einem weichen Tuch darüber zu wischen und so normale Verschmutzungen zu entfernen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber