Geht ganz einfach: Blinkerbirnen selbst austauschen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geht ganz einfach: Blinkerbirnen selbst austauschen

Eine funktionierende Kfz-Beleuchtung ist für die Teilnahme am Straßenverkehr unerlässlich. Scheinwerfer, Rücklichter, Bremslichter und Blinker dienen der besseren Sichtbarkeit und verhindern Unfälle. Stellen Sie beim Überprüfen der Beleuchtung fest, dass ein oder mehrere Blinker ohne Funktion sind, können Sie neue Blinkerbirnen kaufen und die defekte Birne austauschen. Je nach Fahrzeugmodell und Position ist die Hilfe eines Fachmanns empfehlenswert. In vielen Fällen können Sie den Wechsel aber selbst übernehmen. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

 

Fliegender Wechsel: Austausch der Seitenblinker

Funktioniert ein Fahrtrichtungsanzeiger an der Seite nicht mehr, können Sie diesen einfach austauschen. Seitenblinker bestehen im Regelfall aus einer Blinkerbirne in Weiß oder Orange und einer Kunststoffabdeckung, die dafür sorgt, dass die Birne vor Feuchtigkeit und Beschädigungen geschützt ist. Ist die Abdeckung orange, können Sie für den Austausch eine helle weiße LED-Blinkerbirne kaufen. Je nach Fahrzeug schieben Sie jetzt die Abdeckung in Richtung Heck oder Motorhaube. Probieren Sie aus, welche Richtung zum Lösen der Abdeckung führt. Eventuell müssen Sie die Abdeckung aus der Karosserie hebeln. Nehmen Sie hierfür einen Schlitz-Schraubendreher und achten Sie darauf, nicht zu viel Druck auszuüben, um Schäden am Fahrzeug und am Blinker zu vermeiden. Lösen Sie anschließend die Steckverbindung und tauschen Sie die Birne aus. Drücken Sie dann die Abdeckung wieder auf den Blinker, bis diese einrastet.

 

Wie Sie defekte Blinkerbirnen in den Rücklichtern austauschen

Fällt ein Blinker im Rücklicht aus, können Sie den Wechsel in aller Regel selbst vornehmen. Öffnen Sie hierfür den Kofferraum. Lösen Sie nun die Abdeckungen im Inneren des Kofferraums, hinter denen sich die Birnen der Rücklichter befinden. Handelt es sich um Rücklichter mit einem überwiegend weißen Gehäuse, benötigen Sie orangefarbene Blinkerbirnen. Lösen Sie die Steckverbindung der betroffenen Birne und ziehen Sie sie aus ihrer Fassung. Setzen Sie nun die neue Birne ein. Orangefarbene LED-Blinker sind hell und sparsam, passen aber nicht in jedes Fahrzeug. Ein Blick auf die Herstellerangaben verrät Ihnen, welche Birnen Sie einsetzen können.

 

Wann Sie beim Wechsel defekter Birnen im Scheinwerfer Hilfe benötigen

Der Wechsel defekter Blinkerbirnen im Frontscheinwerfer bedarf je nach Fahrzeug einiger Geduld und Kraft. Zum Teil müssen Sie die gesamte Frontverkleidung abnehmen, um Zugriff auf die Scheinwerfer und die darin befestigten Leuchtmittel zu bekommen. Haben Sie bereits neue 12V-LED-Blinkerbirnen gekauft, bitten Sie einen Freund um Hilfe. Benötigen Sie spezielle Blinkerbirnen zum Beispiel für 12V-10W-Blinker, kann ein Besuch in der Werkstatt hilfreich sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber