Fernseher im Praxis-Test: scharf, bunt, multifunktional!

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vorbei die Zeit der Flimmerkisten: Der Fernseher von heute ist ein wahres Multitalent und reich an Funktionen. Neben Funktionen eines Streaming Players sind sie hochauflösend, internetfähig und mit dreidimensionaler Klang- und Bildwiedergabe pefekt ausgestattet. 
 

Scharf, bunt, multifunktional: Fernseher im Praxis-Testa
 

Gewusst, was: das kleine TV-Lexikon


Wer sich heute auf die Suche nach einem neuen TV-Gerät macht, muss sich erst einmal im Wust der technischen Begriffe zurechtfinden. Insbesondere diese drei Begriffe tauchen beim Kauf eines Fernsehers immer wieder auf:
  • Full HD steht für "vollständig hochauflösend" und betrifft die Qualität der Bildwiedergabe.
  • HDMI steht für High Definition Multimedia Interface und bezeichnet die Schnittstelle für die hochqualitative und volldigitale Übertragung von Audio- und Video-Daten.
  • Zoll ist die Größe eines Bildschirms mit Blick auf seine Diagonale.

Der Allrounder: LCD-Fernseher

 

Der moderne Fernseher ist flach. Zu den beliebtesten Flat Screens gehören LCD-Fernseher. Die LCD-Technik (Liquid Crystal Display oder in Deutsch: Flüssigkristallbildschirm) sorgt für ein flimmerfreies und verzerrungsarmes Bild. Im Gegensatz zu röhrenbetriebenen Geräten wiegt ein LCD-TV nicht sehr viel und kann dank des flachen Gehäuses an der Wand angebracht werden.

Bis zu 16.77 Millionen Farben bei 8-Bit-Display und die hohe Bildschärfe konkurrieren mit der Qualität von Plasma-TVs. LCD-Geräte haben jedoch die Nase vorn, weil sie auch in kleineren und mittleren Bildschirmgrößen zu haben sind. Filmtipp zum Fernseher: Sciene Fiction à la Star Wars


Gut ausgeleuchtet: LED-Fernseher

 

Die Beleuchtung macht den Unterschied: Wenn LCD-Fernseher mit Leuchtstoffröhren ausgestattet sind, ist die Lebensdauer der Hintergrundbeleuchtung begrenzt. Die Bildqualität kann sich bereits nach einigen Tausend Betriebsstunden verändern und einen Gelbstich zeigen, da die Leuchtstärke der Röhren kontinuierlich abnimmt.
LED-Hintergrundbeleuchtung hingegen zeigt kaum altersbedingte Einbußen. Die flachen LED-Fernseher sind zudem noch etwas kompakter, haben eine homogenere Ausleuchtung und eine bessere Kontraststeigerung. Filmtipp zum Fernseher: Abenteuer-Trilogien à la Herr der Ringe


Fast wie im Kino: Plasma-TV

 

Im Gegensatz zur LCD-Technik werden die Bilder beim Plasma-TV nicht durch Flüssigkristalle sondern durch Edelgase in einer Plasma-Umgebung erzeugt. Dieses Verfahren ermöglicht die Ausgabe von hochqualitativen, kontraststarken Bildern.

Zudem ist die Beeinträchtigung der Farben auf Plasma-Bildschirmen extrem gering. Allerdings sind Plasma-Fernseher nur etwas für große Räume, da die Geräte im Handel erst ab einer 42-Zoll-Bildschirmdiagonale zu finden sind. Wer den Platz hat, kann sich damit ein echtes Heimkinoerlebnis schaffen.

Filmtipp zum Fernseher: Action à la James Bond


Mittendrin: 3D-Fernseher

 

Seit dreidimensionale Filme im Kino zum Publikumsrenner avancieren, hat sich auch in der Fernsehwelt einiges getan: 3D-Fernseher bieten das raumgreifende Filmerlebnis für zu Hause. Und die 3D-Technologie entwickelt sich rasant weiter. Schon jetzt gibt es Geräte, die im wahrsten Sinne des Wortes für eine völlig neue Dimension von Fernsehen sorgen.
Damit Sie wirklich eintauchen können, brauchen Sie neben der Brille auch einen Blu-ray-Datenträger mit High Definition-Technologie.
Filmtipp zum Fernseher: Avatar und Marvels Avengers


Couch-Surfen: Smart-TV

 

So geht Fernsehen im Internetzeitalter: Ein Smart-TV verfügt über Schnittstellen wie USB, Netzwerk oder W-LAN, die den Zugang zum Web möglich machen. Internetfähige Fernseher sind multifunktional: Die direkte Verbindung zum World Wide Web ermöglicht nicht nur das Surfen im Netz.
Über das TV-Gerät kann auch direkt auf Video-, Musik- oder Bilddateien von anderen Datenträgern zugegriffen werden. Die Steuerung eines Smart-TVs läuft in der Regel über eine gerätespezifische App, die zum Beispiel auf einem Smartphone oder Tablet installiert wird. Wenn Sie Geld sparen möchten, können Sie Ihren Fernseher auch durch einen Streaming-Mediaplayer wie den Google Chromecast ergänzen. So haben Sie alle Vorteile eines Smart-TVs. 
Praktisch: Immer mehr Onlinevideotheken bieten Filme und Serien an, die Sie direkt auf dem Smart-TV abspielen.
Filmtipp zum Fernseher: Krimi-Serien à la Sherlock


Reisefertig: Pocket-TV

 

Das nächste große Turnier kommt bestimmt. Wer viel unterwegs oder im Sommer draußen ist, aber kein Spiel verpassen will, ist mit einem tragbaren Fernseher bestens ausgerüstet.


Die kleinen Geräte verfügen über einen DVB-T-Anschluss (Abkürzung für Digital Video Broadcasting - Terrestrial), über den verschiedene Fernsehsender ortsunabhängig empfangen werden können. Die portablen Mini-TVs sind auch im Campingurlaub prima, denn sie finden in fast jeder Tasche Platz. Zu klein? Dank der hochauflösenden Screen-Technik lässt sich auf den kleinen Bildschirmen viel erkennen.
Filmtipp zum Fernseher: Sitcoms wie die Simpsons


Der gute alte Röhrenfernseher

 

Wer der guten alten Zeit, als ein Fernseher noch Fernseher war, nachtrauert, bleibt beim Röhrenfernseher. Die Geräte werden zwar wegen der geringen Nachfrage zunehmend weniger hergestellt, doch es gibt noch viele Gebrauchte, die in gutem Zustand sind.
Aber Achtung: Die alten Kisten sind aufgrund von Umfang und Gewicht wesentlich schwerer zu transportieren als Hightech.
Filmtipp zum Fernseher: Klassiker wie Casablanca.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden