Farbenfrohe Ringe in abwechslungsreichen Designs – cooler Modeschmuck für die ganze Familie

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Farbenfrohe Ringe in abwechslungsreichen Designs – cooler Modeschmuck für die ganze Familie

Modeschmuck ist zum unverzichtbaren Accessoire geworden. Anders als Echtschmuck ist der Modeschmuck in der Anschaffung vergleichsweise günstig. Damit steht Ihnen die Möglichkeit offen zu garantiert jedem Kleidungsstück die passende Kette, adäquate Ohrringe oder eine besonders hübsche Armkette zu tragen. Frauen müssen sich dank Modeschmuck nicht mehr entscheiden und auf einen einzelnen Ring festlegen, sondern können ganz nach Anlass, Stimmung und Outfit bestimmen, welcher Schmuck angelegt wird.

Modeschmuck ist allerdings nicht nur das Richtige für alle trendbewussten Frauen, sondern auch für den Mann. Männer können ebenfalls ihr Outfit aufwerten mit coolen Lederarmbändern, lässigen Armbanduhren oder auffälligen Halsketten. Auch der Ohrring mit glitzerndem Stein ist heute eine mögliche Ergänzung zum modischen Outfit der Herren. Dank Modeschmuck sind Männer mit den Accessoires immer auf der Höhe der Zeit und das, ohne dass dafür ein Monatsgehalt geopfert werden muss.

Modeschmuck hat auch die Herzen der Kinder erobert

Kinderschmuck ist zum Modeartikel geworden, denn immer früher sind sich die Jüngsten ihres Stylings bewusst und legen großen Wert auf trendige Accessoires. Während früher die eine Goldkette zur Taufe geschenkt wurde und oft bis zur Konfirmation das einzige Schmuckstück war, wollen sich Kinder heute ebenfalls modisch kleiden und dazu gehören Schmuckstücke, die zum Outfit passen. Kinderschmuck sollte kindgerecht sein und darf verspielt aber auch sportlich wirken. Je nach Anlass kann eine Kinderkette den Look besonders feierlich oder aber auch dynamisch verändern.

Modeschmuck ist ein Thema für die gesamte Familie. Besonders beliebt sind Ringe, die in bunten Farben sehr facettenreich sind und täglich für Abwechslung sorgen.

Das genau ist Modeschmuck

Modeschmuck ist in den letzten Jahren zu einem eher abwertenden Begriff verkommen, der für alle Accessoires steht, die nicht aus echten und hochwertigen Edelmetallen oder Edelsteinen bestehen. Diese negative Konnotation hatte der Begriff ursprünglich nicht, als er in Zusammenhang mit Coco Chanels erster Modeschmuckkollektion in den 1920er Jahren geprägt wurde. Modeschmuck sollte Schmuck sein, der aktuelle Stilrichtungen der Mode aufnimmt und dabei aber für die Durchschnittsfrau erschwinglich ist. Die Idee von Coco Chanel war es Schmuck zu demokratisieren, sodass er kein Statussymbol mehr ist. Modeschmuck wurde deshalb aus Ersatzstoffen gefertigt, die in der Herstellung günstiger waren als echte Perlen, Gold oder Silber.

Modeschmuck entwickelte sich insofern zum Negativen hin, dass kaum noch Modeschöpfer sich seiner Kreation annahmen, sondern die Entwürfe allein von Industriellen übernommen wurden. In Serie produzierte Schmuckelemente, die nicht von Designer, sondern von profitorientierten Fabrikanten, entworfen wurden, prägten das negative Image des Modeschmucks.

Dank einiger Modehäuser, die passend zu ihren jeweiligen Kollektionen auch Schmuck designen, ist Modeschmuck heute wieder im Trend. Der große Vorteil des Schmucks gegenüber Echtschmuck ist, dass die Vielzahl an Rohstoffen unzählige Oberflächeneffekte ermöglicht und so eine schier unendliche Produktvielfalt zulässt. Modeschmuck ist damit nie langweilig, sondern immer facettenreich und spannend.

Der Ring als Modeaccessoire

Eine wichtige Rolle im Modeschmuck spielt der Ring. Unsere Hände sind allgegenwärtig, kaum eine Tätigkeit, die sich ohne Hände durchführen ließe. Aus diesem Grund sind unsere Hände auch meistens in unserem Blickfeld und in dem unserer Mitmenschen. Der Wunsch nach besonders schönen Händen ist in diesem Zusammenhang selbstverständlich. Neben effektiven Handcremes und tollen Nägeln spielt auch der Schmuck der Hand eine wichtige Rolle: Ringe zaubern tolle Finger und setzen einen schönen Blickfang auf der Hand.

Während der schlichte Ehering oftmals wenig auffällig ist, da er zeitlos sein soll, sind Modeschmuck-Ringe das komplette Gegenteil: Ungewöhnliche Materialien, ausgefallene Formen, bunte Farben – Akzente setzen ist das Motto bei diesen bunten Ringen.

Bunte Ringe für Kinder

Bereits ganz kleine Mädchen lieben Ringe. Echtschmuck sollte aber bei Kleinkindern vermieden werden, denn schnell gehen Schmuckstücke verloren oder passen den Kleinen ganz einfach nicht mehr. Eine günstige Alternative bieten Ringe aus dem Bereich Modeschmuck.

Beliebt sind nickelfreie Metallringe, die silbern glänzen und mit hübschen, bemalten Motiven verziert sind. Zu diesen Motiven zählen handbemalte Marienkäfer, kleine Herzen mit tollem Muster, Schmetterlinge mit bunten Flügeln oder auch glitzernde Sternchen. Sie sollten bei einem Kinderring darauf achten, dass er in der Weite verstellbar ist, so haben Sie und das Kind länger Freude daran.

Eine Alternative, besonders für größere Kinder, ist Modeschmuck aus Kunststoff. Die oftmals größeren Ringe sehen an Fingern für Kinder ab etwa zehn Jahren schön aus. Es gibt tolle Modelle, die eingeschlossene Blüten oder Tiere auf dem Ringkopf haben. Diese Intarsien sind von transparentem Kunststoff umgeben und bilden einen tollen Kontrast zum farbigen Kunststoff des übrigen Rings. Kinder können damit dem aktuellen Neontrend folgen oder Ringe in der Farbe tragen, die perfekt zum Outfit passen. Auch wechselnden Lieblingsfarben lässt sich mit diesen auffälligen Ringen gut entsprechen.

Bunte Ringe für Erwachsene

Derzeit liegen Neonfarben besonders im Trend. Diese haben inzwischen auch die Schmuckstücke erobert, sodass farbige Ringe der Hit sind. Besonders angesagt sind weiche Ringe aus einem speziellen Silikon. Diese sind flexibel und schmiegen sich angenehm an die Haut an. Das tolle an diesem Modeschmuck ist, dass Sie sich nicht erst an das Tragegefühl gewöhnen müssen, da der Ring am Finger weder drückt, noch einschneidet. Der Nachteil dieser Ringe liegt in ihrer begrenzten Haltbarkeit. Nach längerem Tragen kann das Silikon brüchig werden oder auch durchreißen. Da es sich aber um einen besonders günstigen Modeartikel handelt, ist die Langlebigkeit ohnehin nicht das Ziel. Für mindestens eine Saison werden Sie Freude an diesen Ringen haben.

Eine langlebigere Alternative sind Ringe aus Kunststoff. Es gibt im Wesentlichen zwei Varianten: Zum einen gibt es Ringe mit Metallring und Ringkopf aus Kunststoff, zum anderen gibt es gegossene Ringe aus Kunststoff. Für Allergiker ist der Ring aus Kunststoff besonders interessant, da keine metallenen Partikel enthalten sind, die Allergien auslösen könnten. Der Ringe aus komplettem Kunststoff ist allerdings massiver als die mit Metallring, sodass Sie sich beim Tragen anfangs an das Gefühl gewöhnen müssen.

Die Designvielfalt bei diesen Ringen ist unglaublich groß. Vom Ring mit faszinierendem Solitär, der an teure Edelsteine erinnert aber in seiner Farbwirkung unglaublich intensiv ist, bis hin zur kunstvollen Skulptur, die den Ring ziert – es gibt keine Grenze.

Kunstvoll geschliffene Steine aus Kunststoff zieren modische Ringe

Eine besonders beliebte Spielvariante des Modeschmucks sind Ringe mit Kunststoff, der geschliffen ist wie Edelsteine. Ob Facettenschliff, Diamantschliff oder Princess-Schliff - als Vorbild gelten die klassischen Schliffe für Edel- und Halbedelsteine. Die behandelten Kunststoffteile sind farbig, sodass sie an die originalen Steine erinnern, indem sie die Farbe imitieren. Typisch für Modeschmuck ist, dass die Steine selten als dezente Solitäre gesetzt werden, sondern meist kunstvoll arrangiert sind. Ringe mit Perlen, die zusammengefädelt sind in Sternform oder die sich kunstvoll wie eine kleine Pyramide türmen, sind besonders beliebt. Die auffälligen Schmuckstücke sorgen für einen Hingucker an der Hand.

Es gibt auch Modeschmuck mit Solitären. Diese sind dann aber meist sehr groß und auffällig. Beliebt sind beispielsweise Cabochons. Oftmals sind die Kunststoffrohlinge für die Steine farblos. Ihre Farbe erhalten Sie durch einen Trick: Unter den transparenten Kunststoff wird eine Folie mit einem Motiv oder einer Farbe geklebt. Durch den Schliff der Cabochons wirkt der Stein, als habe er die Farbe der Folie.

Bunte Ringe mit Pailletten

Ähnlich faszinierend wie farbige Steine, die in Wahrheit raffiniert geschliffener Kunststoff sind, der zur besseren Wirkung mit farbiger Folie unterklebt wird, sind auch Pailletten. Diese finden traditionell Verwendung bei aufwendig gearbeiteten Abendkleidern.

Passend zu diesen Abendkleidern können Sie modische Ringe mit Pailletten tragen. Sehr schlicht und dennoch elegant wirken Ringe aus Metall oder schwarzen Kunststoff, die ringsum mit Pailletten besetzt sind.

Ebenso faszinierend sind auffällige Ringe, die oben am Ringkopf mit Ketten aus Pailletten besetzt sind, die sanft über die Hand fallen.

Weitere ausgefallene Ringmodelle

Die Auswahl an bunten Ringen ist so groß, dass es sich durchaus lohnt, einmal gezielt danach zu suchen und durch das große Angebot zu stöbern.

Wenn Sie bei bunt an Flower Power denken, dann liegen Sie genau richtig. Denn auch solche Ringe gibt es im Angebot. Große Blütenköpfe zieren die Hand und passen super zu jedem Sommeroutfit aber genauso gut zur Mottoparty. Diese Modelle haben in der Regel eine verstellbare Ringschiene und eignen sich damit unter Umständen auch als Kinderring.

Eine faszinierend andere Art von Modeschmuck sind Holzringe. Während es diese in klassischer Holzoptik gibt, sind auch solche Varianten verfügbar, die besonders weiches Holz verwenden, das sich beispielsweise flechten lässt. Geflochtene Holzringe in allen erdenklichen Farben wirken filigran und dennoch unglaublich individuell.

Coco Chanel ersetzte die teuren Edelsteine durch Glas. Glasringe sind noch heute beliebt, da das Material die Möglichkeit bietet, in allen Farben und Farbtönen zu changieren. Zudem sind viele verschiedene Formen möglich, die sich durch Blasen, Gießen oder Schneiden erzeugen lassen. Kaum ein Material ermöglicht es außerdem so interessante Farbverläufe zu erzeugen wie Glas. Ringe, die zweifarbig sind, sind deshalb nicht einfach gestreift, sondern überaus faszinierend. Glasringe sind individuell, da jedes Stück ein Unikat ist: Niemals lässt sich ein Ring zweimal in genau gleicher Optik erzeugen.

Ringe mit Gummiband sind besonders flexibel und passen an jede Hand. Zudem gibt es keine Ringschiene, die ins Auge sticht und vom Ringkopf ablenkt. Bei diesen Modellen ist der Ringkopf oft überdimensioniert groß und besteht aus bunten Perlen, Kunststoffpartikeln, Filzelementen, Stoffkugeln, Holzornamenten oder vielen anderen alltäglichen Materialien.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden