Eumex 5000PC

msmt101
Von Veröffentlicht von

Kompletter Erfahrungsbericht

Da ich über ein ISDN-Anschluss verfüge und beruflich ein Faxgerät benötigte, musste ich mir eine Lösung überlegen, wie ich mein Faxgerät anschließen kann. Es stellte sich die Frage, ob ich mir ein einfachen a/b-Wandler oder lieber doch eine ISDN-Anlage kaufe, an der analoge Endgeräte angeschlossen werden können. Bei den Preisen, die allein für einen einfachen a/b-Wandler verlangt werden, habe ich mich doch für eine Eumex-Anlage der Telekom entschieden.


Wozu eine ISDN-Anlage?
-----------------------------------
Ein ISDN-Anschluss ist heutzutage fast nicht mehr zwingend erforderlich, wenn man gleichzeitig im Internet surfen möchte und auch telefonisch erreichbar sein muss. Seit Einführung von DSL aber reicht hierfür schon ein normaler analoger Anschluss. Aber ich behalte meinen ISDN-Anschluss aber trotzdem, weil ich dann auch mindestens drei Rufnummern zur Verfügung habe, damit mein Faxgerät auch eine eigene Rufnummer hat. Dies hat man nämlich bei einem analogen Anschluss nicht mehr.


Was kann die Eumex 5000 PC?
-----------------------------------------------
An dieser Telefonanlage können bis zu vier analoge Endgeräte angeschlossen werden. Jeder Anschluss kann separat mit einer bestimmten Mehrgerätenummer programmiert werden, so dass jeder Anschluss mit einer eigenen Rufnummer erreicht werden. Was ich auch sehr gut finde, dass jeder analoge Anschluss entweder über den TAE-Stecker angeschlossen werden kann, oder aber man verkabelt die Anschlüsse allein und kann diese dann zweidrähtig an die Anlage anschliessen.
Was ich aber auch sehr gut finde, dass der S0-Bus durchgeschleift wird und man dadurch seinen ISDN-Bus immer noch erweitern kann. Eine USB- sowie eine V24-Schnittstelle für die Konfiguration der Anlage war für mich zwingende Voraussetzung, damit ich dies nicht umständlich über ein Telefon machen musste.


Die Installation
-------------------------------------------------------------
Die Eumex 5000 PC wird sehr einfach an den NTBA angeschlossen, den man für einen ISDN-Anschluss zwingend benötigt. Deshalb ist die örtliche Anschlussmöglichkeit schon fast vorgegeben. Ein Stromanschluss sollte aber in der Nähe sein, denn ohne Strom funktioniert eine Telefonanlage leider immer noch nicht. Jetzt muss die Eumex 5000 PC nur noch Konfiguriert werden. Dies erfolgt entweder über ein analoges Endgerät oder aber über einen PC oder Laptop.


Der Lieferumfang
---------------------------
Zum Lieferumfang der Eumex-Anlage gehören:
- ISDN-Kabel
- V24-Kabel
- USB-Kabel
- CD mit Treiber und Konfigurationsprogramm
- Netzteil für 220 V
- Zwei Adapterstecker zum Verkabeln der analogen Anschlüsse
- Zwei Dübel und Schrauben zum Befestigen
- Bedienungsanleitung
- Eumex 5000 PC


Das Design
--------------------
Die Eumex 5000 PC verfügt über folgende Kontrollanzeigen:
- T-ISDN
- B-Kanal 1
- B-Kanal 2
- T-NetBox
- Verbindungsdaten
- PC/Daten
Die ISDN-LED zeigt an, dass die Verbindung zum ISDN ok ist und dass die Anlage betriebsbereit ist.
Die beiden BKanal-LED zeigen an, dass einer oder auch beide Basiskanäle von ISDN belegt sind.
Die LED für die T-NetBox ist nur interessant, wenn man diesen Dienst bei der T-Com auch aktiviert hat. Diese leuchtet, wenn eine Fax- oder telefonnachricht in der TNetBox vorrätig ist.
Die LED für die Verbindungsdaten leuchtet, wenn die Eumex-Anlage Verbindungsdatensätze gespeichert hat. Sie fängt an zu blinken, wenn mehr als 40 Datensätze gespeichert werden. Dann sollte man umgehend die Datensätze in einen Computer übertragen, denn sonst werden ab dem 50. Datensatz die Datensätze überschrieben. So kann immer bequem erkennen, welche ankommenden oder auch abgehenden Gespräche über die Anlage geführt wurden.
Die LED für PC/Daten leuchtet, wenn die Verbindung über die USB-Schnittstelle zur Verfügung steht. Dafür ist aber ein intakter CAPI-Treiber notwendig. Da ich aber die CAPI-Treiber für andere Zwecke bereits benutze, habe ich mich entschieden, meinen PC über die V.24-Schnittstelle zu konfigurieren. Diese ist genauso einfach zu benutzen, wie die USBSchnittstelle.


Die Verarbeitung
--------------------------
Die Eumex 5000 PC ist sehr gut verarbeitet. Was ich sehr gut finde, dass man die Abdeckung, hinter der sich die analogen Anschlüsse befinden, sehr leicht abnehmen lässt. So sieht man keine lästigen Kabel, sondern sie verschwinden hinter dieser Abdeckung.
Die Anschlüsse für T-ISDN, USB und auch V.24 sind sehr gut zu erreichen und sind sehr stabil.


Wie programmiere ich die Anlage ?
---------------------------------------------------
Die wichtigste Funktion, damit die Anlage auch genutzt werden kann, ist die Konfiguration mit den Mehrgerätenummern. Denn wie sollen die angeschlossenen Endgeräte sonst wissen, bei welchen Rufnummern sie klingeln sollen?
Die Programmierung kann entweder über ein analoges Endgerät erfolgen oder aber über das mitgelieferte Programm TK-Set.
Bei einem analogen Endgerät muss hierfür nur der Programmiermodus aktiviert werden und bestimmte Programmierungen durchgeführt werden. Dies ist fast genauso einfach wie die Programmierung per Software, aber ich benutze dann doch lieber die Software, weil hier viele Funktionen sofort programmiert werden können und ich nicht lange im Handbuch nachschlagen muss, welche Befehle ich denn nun eingeben muss.
Bei der Software muss man nunächst nur eingeben, wie die Anlage mit dem PC verbunden ist. Dies geht entweder über die CAPI-Treiber und der USB-Schnittstelle oder aber man nutzt die serielle Schnittstelle. Im letzteren Fall werden keine CAPI-Treiber benötigt. Ich habe mich hier für die Lösung mit der seriellen Schnittstelle entschieden, da ich sonst meine anderen CAPI-Treiber erst deinstallieren müsste, weil die Eumex-Anlage eigene CAPI-Treiber benötigt.


Wie können Interngespräche geführt werden?
-------------------------------------------------------------------
Ein großer Vorteil solch einer Telefonanlage wie die Eumex 5000 PC ist die Möglichkeit, kostenlose Interngespräche zu führen. Jedes analoge Endgeräte ist dabei unter den Internrufnummern 11, 12, 13 und 14 zu erreichen. Diese Möglichkeit hätte man sonst nicht bei einem einfachen a/b-Wandler. Durch das Drücken der "#"-Taste" wird zwischen Extern- und Interngesprächen umgeschaltet.
Was ich auch sehr gut finde, dass bequem Gespräche von einem Endgerät an das andere übergeben werden kann.


Die Vanity-Funktionen
--------------------------------
Ein sehr beeindruckendes Merkmal ist die Vanity-Funktion. Damit können bestimmte Leistungsmerkmale durch das Telefon direkt gesteuert werden, indem man leicht zu merkende Programmierungskennziffern durch Buchstabenkombinationen möglich sind.
So kann man sich die Umschaltung in den Programmiermodus leicht merken: Dieser wird durch die Kennziffer "778" aktiviert und auf der Telefontastatur sind dies die Buchstaben "PRO". Ebenso einfach kann der Programmiermodus durch die Kennziffer "363" wieder ausgeschaltet werden, was die Buchstabenkombination "END" entspricht.
Ich finde diese Art der Programmierung sehr einfach und leicht zu merken und so kann man sich bestimmte Programmierungen der Eumex-Anlage sehr leicht merken.


Raumüberwachung
----------------------------
Eine sehr interessante Funktion, über die die Eumex 5000 PC verfügt, ist die Raumüberwachung Hier kann man einen bestimmten Raum überwachen, um z.B. zu hören, ob das Baby noch wach ist. Ich habe diese Funktion zwar noch nicht benutzt, aber so erspart man sich häiufig ein teures Funkgerät. Es reichen nur zwei analoge Endgeräte aus, um einen Raum abzuhören. Und ich finde, dass dies eine sehr nützliche Funktion ist, die man durchaus brauchen könnte.


Neue Firmware laden
--------------------------------
Als erste Funktion, die ich bei meiner Eumex 5000 PC durchgeführt hatte, war ein Firmwareupdate. Meine Anlage war nämlich noch mit der Original-Firmware ausgestattet, doch es gab schon ein Update. Dafür musste ich nur auf der Homepage der T-Com nach einem Firmwareupdate suchen und es mir herunterladen. Danach musste ich nur das Programm TKFlash starten und die neue Firmware wurde automatisch in die Anlage gespeichert. Dies dauerte allerdings einige Minuten, bis alles durchgeführt worden ist, aber danach konnte ich auch sicher sein, dass die Eumex-Anlage mit der neuesten Software auch ausgestattet ist.


Das Programm TK-Set
-----------------------------------
Mit dem Programm TK-Set wird die Eumex 5000 PC über den PC oder den Laptop programmiert. Über dieses Programm kann man die Anlage sowohl über die USB- als auch über die serielle Schnittstelle programmieren. Nahezu alle Funktionen sind hier bequem zu programmieren und das meiste ist fast schon selbsterklärend, so dass ich das Handbuch fast nicht benötigte. Das Programm TK-Set ist selbstverständlich auf der beiliegenden CD enthalten und ist sehr schnell installiert.
Was ich sehr gut finde, dass für jeden internen Port ein Rufname hinterlegt werden kann, der die Konfiguration der Anlage sehr erleichtert. So braucht man sich nicht die internen Rufnummern merken, sondern kann für jeden internen Port einen alphanumerischen Namen benutzen.


Der Preis
--------------
Leider weiß ich nicht, ob es diese Telefonanlage noch käuflich zu erwerben gibt. Ich habe mir diese Anlage für etwa 30 Euro bei ebay erworben und für diesen Preis kann die Anlage schon sehr viel. Ich habe hier wohl ein richtiges Schnäppchen gemacht und finde, dass sich diese Investition sehr gelohnt hat. Vor allem gefällt mir, dass man sich auch einen Einzelverbindungsnachweis ausdrucken kann, auch wenn dieser bei der Telekom nicht beantragt worden ist.



Meine Meinung
--------------------------
Die Eumex 5000 PC hat mich voll überzeugt. Viele Funktionen stehen hier zur Verfügung, die man sonst nur bei sehr teuren Anlagen vorfindet. Und ich muss sagen, dass mir das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr überzeugt hat. Auch die Anschlussmöglichkeit von bis zu vier analogen Endgeräten finde ich sehr leistungsstark du ich kann daher diese Anlage sehr empfehlen.
Die Idee mit den Vanitynummern zur Programmierung über ein analoges Endgerät finde ich außerdem eine ausgezeichnete Idee. Dies erspart ein langes Suchen im Handbuch und die wichtigsten Befehle kann man fast schon von selbst herleiten. Auch wenn ich die Konfiguration über ein Telefon bisher nicht benötigt habe, geht dies auf jeden Fall schneller, als wenn ich erst meinen Laptop hier anschließen muss.
Alles in allem gefällt mir diese ISDN-Anlage sehr gut und sie bietet viele nützliche Funktionen. Ich habe es nicht bereut, mir diese Anlage zu kaufen und sie läuft nach der Erstkonfiguration problemlos. Sehr interessant finde ich vor allem die Funktion mit den Verbindungsdatensätzen. Hier warnt die Anlage rechtzeitig, wenn der Speicher langsam voll wird. Also gibt es an dieser Anlage nichts zu meckern und ich finde sie besser, als die neueren Telefonanlagen, die es jetzt zu kaufen gibt.

 

Absolut empfehlenswert!

 

Bitte bewerten Sie diesen Ratgeber - ein Mausklick genügt ! Danke

 

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü