Einjährige Blumen & Stauden auf eBay finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einjährige Blumen & Stauden auf eBay finden

Wer das Erscheinungsbild seines Gartens gerne oft verändert, kann dies mit einjährigen Blumen und Stauden wirkungsvoll umsetzen. Diese Pflanzen zeichnen sich durch ein schnelles Wachstum und eine reiche Blütenpracht aus. Gerne werden auch mehrjährige Stauden durch wechselnde einjährige Blumen etwas aufgelockert. So entsteht jedes Jahr aufs Neue ein interessantes Bild im Garten. In öffentlichen Parks und Grünanlagen wird dieses Prinzip schon lange genutzt, da sich so unglaublich viele Gestaltungsmöglichkeiten anbieten.

Grundsätzliches über einjährige Blumen & Stauden

Gärtner fassen unter dem Begriff Pflanzen zusammen, die im gleichen Jahr der Aussaat auch blühen. Trotzdem finden sich auch immer wieder Arten darunter, die eigentlich länger als ein Jahr im Garten verweilen. Manche Blumen und Stauden bilden im ersten Jahr nur Grünes und blühen erst im zweiten Jahr. Stauden sind zwar oft einjährig, es gibt jedoch auch mehrjährige Sorten, wie beispielsweise die Pfingstrosen. Deshalb sollten vor einem Kauf auch für einjährige Blumen & Stauden die Pflanzenbeschreibungen genau betrachtet werden.

Saatgut und vorgezogene Pflanzen

Wer sich für einjährige Blumen entscheidet, kauft entweder Saatgut oder vorgezogene Pflanzen. Wird selbst ausgesät, so sollte dies schon im zeitigen Frühjahr geschehen. Im Idealfall werden diese Blumen im Frühbeet vorgezogen, viele Arten lassen sich aber auch auf der heimischen Fensterbank vorziehen. Gemüse ist ein gutes Beispiel für einjährige Pflanzen. Ob Bohnen, Tomaten oder Gurken, alle diese Arten gedeihen nur eine Saison lang. Sind die Pflanzen abgeerntet, werden sie als Dünger wieder untergegraben. Während die meisten gängigen Gemüsepflanzen als Setzlinge in den Geschäften zu finden sind, haben es Interessenten von Exoten etwas schwerer. Liebhaber von Chili-Sorten suchen deshalb sehr gerne in diversen Spezialkatalogen oder im Internet nach Neuerungen. Gerade die Vielfalt der Züchtungen hat es vielen Gartenfreunden angetan. Wer gerne exotisches Gemüse züchten möchte, findet so eine Vielzahl an leckeren und optisch ansprechenden Pflanzen.

Einjährige Blütenvielfalt

Für einen neuen Garten oder Gartenanfänger sind unkomplizierte Blumen genau das Richtige. Robuste einjährige Blumen bieten einen schnellen Erfolg und eine einfache Begrünung großer Flächen. Außerdem ist diese Variante meist auch sehr preiswert. Wer sich für einjährige Blühpflanzen entscheidet, sollte auf einige wesentliche Dinge achten.

Hohe Pflanzen

Die Wuchshöhe ist das erste Auswahlkriterium. Hohe Blumen sollten immer in der Nähe von Hauswänden, Zäunen oder am Ende des Blumenbeetes stehen. Viele hochwachsende Sorten müssen zudem abgestützt werden, da der Wind die Blumen ansonsten umknicken kann. Sonnenblumen gehören neben Stockrosen in diese Kategorie. Eine windgeschützte Ecke ist perfekt für diese Riesen. Eine andere Möglichkeit, um Zäune und Hauswände zu begrünen, sind rankende Pflanzen. Die Duftwicke ist ein schönes Beispiel neben verschiedenen Windensorten oder auch Bohnen. Die Feuerbohne blüht wunderschön in einem satten Orange und liefert auch noch essbare Früchte. Die großen Blätter lassen sich schön als schneller Sichtschutz einsetzen.

Pflanzen zwischen 40 und 60 cm

Für die Mitte der Beete sind Pflanzen von einer Wuchshöhe zwischen 40 und 60 cm ideal. Besonders hübsch wirkt es hier, wenn viele unterschiedliche Farben und Formen gemixt werden. Für Anfänger empfehlen sich Blumen wie Bartnelke, Kapuzinerkresse und Klatschmohn. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass immer mehrere benachbarte Pflanzen gleichzeitig blühen. Besonders geschickt ist es, Blumen mit einer langen Blühphase auszuwählen. Manche Sorten blühen nur einige Wochen, während andere Blumen immer wieder neue Knospen ansetzen. Die Kapuzinerkresse blüht beispielsweise 3 bis 4 Monate und erfreut den Betrachter somit fast die ganze Saison über mit ihren leuchtenden Blüten. Auch das Schmuckkörbchen kann mit einer ähnlich langen Blühphase aufwarten. Weitere Langzeitblüher sind das Löwenmäulchen, die Ringelblume, Zinnien oder das Wandelröschen.

Kleinwüchsige Pflanzen

Für die Seiten der Blumenbeete oder unter Bäumen machen sich kleinwüchsige Blumen sehr gut. So gibt es auch Blumen für schattige oder feuchte Gebiete im Garten. Sehr dankbar sind die verschiedensten Formen der Tagetes, die auch Studentenblume genannt wird. Unzählige Wuchshöhen und Blütenformen erfreuen hier jedes Gärtnerherz. Die Samen gibt es günstig und die Ernte für die nächste Saison ist denkbar einfach. Tagetes lassen sich ganz leicht auf der Fensterbank vorziehen. Dazu werden die Samen einfach breitflächig in Pflanzschalen oder Blumenkästen gesät. Das Pikieren kann dann direkt ins Freiland erfolgen. Dieser Massenblüher ist ideal, um günstig eine Beeteinfassung zu gestalten. Auch Begonien und Fleißige Lieschen sind für diesen Zweck gut geeignet. Blühende Kräuter sind auch immer eine Bereicherung in einem solchen Blumenbeet und lassen sich sogar noch nutzbringend verwenden.

Einjährige Stauden für einen bunten Garten

Die Lebensdauer von Stauden ist sehr unterschiedlich. Einige Sorten blühen nur eine Saison lang, andere ziehen sich ins Erdreich zurück und überwintern und wieder andere Stauden säen sich selbstständig aus, sodass die Pflanze immer wieder neu am Standort erscheint. Wer also einen ständigen Wechsel möchte, sollte hier gut aufpassen. Viele Arten gibt es dank neuartiger Züchtungen sowohl als einjährige Staude als auch als mehrjährige Pflanze.
Mehrjährige Stauden müssen allerdings auch gepflegt werden. Nach einigen Jahren müssen sie geteilt und umgepflanzt werden, da sie ansonsten auch einfach verschwinden können. Besonders gut für den Boden ist die Mischung aus einjährigen und mehrjährigen Stauden.
Einjährige Pflanzen benötigen im Gegensatz zu den mehrjährigen Stauden nämlich deutlich mehr Stickstoff. Um den Boden nicht zu überfordern, ist eine Kombination durchaus sinnvoll. Dafür brauchen mehrjährige Pflanzen für ihre Wurzeln einen Vorrat an Mineralstoffen, die die einjährigen Stauden kaum benötigen. Auch hier entsteht so ein sinnvoller Ausgleich.

Schöne einjährige Blüher finden

Einjährige Blumen & Stauden gibt es in einer riesigen Auswahl. Je nachdem, wie der eigene Garten aussehen soll, bieten sich verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Wer einfach nur eine bunte Mischung wünscht, sollte nur auf Wuchshöhe sowie Boden- und Lichtansprüche achten. Ansonsten darf einfach wild gemixt werden. Wer sich spezialisieren möchte, sollte sich vorher das Thema überlegen.
Sehr hübsch wirken Bauerngärten, die mit altbekannten Blühpflanzen gestaltet werden. Stockrosen, Sonnenblumen, Oregano, Ringelblumen und ähnliche bekannte Pflanzen werden hier zu einem bunten Feuerwerk angepflanzt. Wer sich lieber auf Exoten spezialisieren möchte, sollte allerdings darauf achten, dass diese das heimische Klima vertragen. Wer beispielsweise in Bergregionen wohnt, wo die Nächte recht kühl sind, kann mit solchen Exoten etwas Pech haben. Trotzdem bleiben auch hier genügend Exoten übrig, um einen interessanten Garten anzupflanzen.
Auch ein Garten, der nur mit Kräutern und Gemüse gefüllt ist, kann optisch ansprechend wirken. Viele dieser Pflanzen blühen hübsch und entwickeln schöne Blätter. Eine Beeteinfassung aus Petersilie oder Kresse sieht nicht nur ansprechend aus, sondern bereichert auch die heimische Küche. Bohnen und Erbsen begrünen Fassaden und die nötige Farbe steuern Kräuter wie Oregano, Minze, Salbei und ähnliche Sorten bei.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden