ED HARDY 2009 SHIRTS FÄLSCHUNGEN FAKE-OR-NOT TEIL 1

Aufrufe 133 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

ED HARDY – Neue Fake-Flutwelle auf dem Markt!

Wenn Ihnen unser Ratgeber weitergeholfen hat, dann würden wir uns über eine positive Bewertung von Ihnen sehr freuen!

KLICKEN SIE HIER FÜR TEIL 2

Seit Jahren ist das amerikanische Trendlabel Ed Hardy der Renner in der Fashion-Szene und mindestens genauso lange sind die Faker eifrig dabei, die stylishen T-Shirts, Caps, Hosen etc. zu fälschen! Daneben wird der Markt überhäuft mit sogenannter Parallelware „MADE IN PORTUGAL“, die auch zu den Fakes zählt.

Hintergund: Ed Hardy hat bis vor wenigen Jahren einige seiner Modelle in Portugal produzieren lassen und dann aber den Fabrikanten die Lizenz entzogen. Die produzieren seitdem aber einfach eifrig weiter - und zwar massenhaft und immer die gleichen Modelle (z.B. das Bulldog-T-Shirt)! Einige Shops verkaufen noch die alten originalen Modelle Made in Portugal (von 2006), aber Vorsicht vor den vielen Verkäufern, die die billigen Fakes aus Portugal anbieten! Die Auswahl beschränkt sich dabei immer auf ein paar wenige Modelle, dafür aber in allen Größen und hohen Stückzahlen. Das sind unmöglich alte Restbestände! Die neuen Ed Hardy Kollektionen werden ausschließlich in den USA produziert!!

In der Regel haben die Fake-Verkäufer positive Bewertungen da die meisten Kunden sich entweder nicht auskennen und die Fakes als Originale sehen, oder aber den Käufern wird im Nachhinein sehr kulant Wiedergutmachung (Geld zurück usw.) gegen eine positive Bewertung angeboten. Manche Kunden lassen sich von frechen Verkäufern leider auch einschüchtern. Bei unseren Testkäufen reagierten alle Fake-Verkäufer ähnlich und boten weit mehr als den Ersteigerungsbetrag an, damit man zufrieden war und bloß kein negatives Feedback gibt!

FAKE erhalten? So sollten Sie reagieren:

  • Legen Sie diesen Betrügern das Handwerk! Schalten Sie sofort die Polizei oder einen Anwalt ein und lassen Sie sich nicht auf faule Kompromisse ein, die nur zum Vorteil der Fake-Verkäufer dienen und dem nächsten Kunden wieder schaden!
  • Die Anwaltskosten muss in solchen Fällen sowieso der Verkäufer übernehmen, also keine Angst vor den Kosten. Genau mit dieser Angst spielen die Fake-Verkäufer!
  • Außerdem würde Ihnen in jedem Fall der volle Ladenpreis zustehen, wenn mit Original geworben wird und Fälschungen geliefert werden (so kann man sich natürlich auch günstig ein Original bezahlen lassen. ;-) )
  • Holen Sie sich den Expertenrat! „K&K Logistics“  ist der Deutschland-Distributor von Ed Hardy. Dort können Sie weitere Infos bekommen.
  • Bleiben Sie standhaft und lassen Sie sich keinesfalls einschüchtern oder drohen! Sie sind im Recht, wenn sich herausstellt, dass der Verkäufer Ihnen ein billiges Fake angedreht hat! Vorsicht vor Verkäufern, die den Kunden bereits in ihren Auktionen drohen vor Behauptungen, sie würden Fakes verkaufen! Finger weg, das sind dreiste Betrüger!! 

Wenn Sie also ein Schnäppchen der Kultmarke auf eBay machen wollen, dann sind Sie hier richtig – aber eben nur bei ausgewählten Verkäufern! Denn angesichts der Fake-Flutwelle lohnt sich ein genauer Blick auf die Ware und den Anbieter bevor sie zuschlagen. Schätzungsweise 75 % der angebotetenen Ed Hardy Produkte auf dieser Plattform stammen aus asiatischen Fälschungsfabriken oder aus der Portugal-Maschinerie und sind zum Nachteil seriöser Verkäufer äußerst erfolgreich mit ihrer Billigware! Der enorme Fake-Markt ist geschäftsschädigend für alle ehrlichen Händler und ruiniert den Ruf dieser Plattform beim Kundenstamm. Deshalb haben wir Ihnen hier einen ED HARDY FAKE GUIDE zusammengestellt, der Ihnen helfen soll, Echtes von Gefälschtem zu unterscheiden. Wenn Sie also sicher gehen wollen, kein Opfer von Fake-Händlern zu werden, achten Sie auf unsere Hinweise.

Faustregel: ED HARDY ist ein Streetwear-Premiumlabel von höchster Qualität mit unverwechselbarem Design made in USA und das hat seinen Preis, auch auf eBay! Hüten Sie sich also vor Verkäufern, die ihre Ed Hardy-Modelle allzu günstig anbieten und massenhaft immer die gleichen Modelle führen. Man KANN neue originale Ed Hardy Produkte niemals zu Schleuderpreisen verkaufen. Modelle der aktuellen Kollektion schon gar nicht!

Ihre Checkliste:
1. Etiketten, 2. Druckqualität, 3. Microstitching-Eigenschaften, 4. Seriennummer unterschiedlich?, 5. Rechtschreibfehler


FAKE-OR-NOT GUIDE

ETIKETTEN

Der erste Check sollte den Etiketten gelten, denn hier schleichen sich bei den meisten Fakes noch grobe Fehler ein! Prüfen Sie die Etiketten (Vor- und Rückseite!) unbedingt, wenn Sie das Modell in der Hand haben. Vor allem die Innenetiketten sind  aussagekräftig! Falsche Farbaufteilungen, üble Rechtschreibfehler, falsche oder fehlende Angaben und unsaubere Stitchings sind eindeutige Hinweise auf ein Fake! Punkt 2 auf Ihrer Checkliste sollte die Qualität des Drucks sein.


INNENETIKETTEN

Seriennummern-Etikett: Originale Ed Hardy Modelle haben ein an der inneren Seitennaht angebrachtes Etikett, dass sowohl eine Seriennummer als auch ein Security-MICROSTITCHING haben muss. Viele Fakes haben bereits ein Microstitching, aber nehmen dafür nur einfaches dünnes Silbergarn! Das originale Microstitching fühlt sich fest und steifer an. Außerdem verwenden Faker meist keine unterschiedlichen Seriennummern!!! Die Vorderseite des Etiketts ist  am OBEREN Rand weiß und UNTEN schwarz. Auf der schwarzen Fläche ist der Logoschriftzug „Ed Hardy by Christian Audigier“ AUFGESTICKT, nicht aufgedruckt (!):


Achten Sie hier auch immer auf die korrekte Schreibweise von „Audigier“, manche Faker vergessen da gern ein „i“. Außerdem haben Fake-Etiketten oft oben den schwarzen Anteil und unten den weißen. ACHTUNG! Nur bei einigen Original-Jackenmodellen fehlt der obere weiße Rand auf der Vorderseite des Seriennummern-Etiketts!
Auf der Rückseite befindet sich die je nach Modell variierende Seriennummer auf weißem Grund mit dem darunterliegenden Security-MICROSTITCHING:


Das Microstitching ist festes Garn, fast plastikartig und NIEMALS ein silberner, normaler weicher Faden! Die meisten Fakes nähen einfach Silberfaden ein und das war’s!

Innenetiketten  im Nacken:  Das Design der Etiketten kann variieren, hier aber die Bestandteile, die in der Regel  vorhanden sind: Das Original hat auf der Vorderseite wieder den Logo-Schriftzug, darunter ein typisches Ed Hardy- Motiv,  die Größenangabe, der Vermerk „Hollywood“,  sowie die Website des Labels:

   

Fakes können den feinen Farbdruck nicht nachmachen, so dass das Bild auf dem Etikett meist zu dunkel wird und die Farbkontraste zu stark. Außerdem stimmen die Proportionen und der Schrift-Font nicht! Links das Original, RECHTS das FAKE:



Hinten befindet sich der Logo-Schriftzug (oft mit ROTEM „Ed Hardy“ und SCHWARZEM „by Christian Audigier). Darunter zwei Modellbezeichungsnummern „CA#“ und „RN#“ sowie die Waschhinweis. Außerdem meist noch der Hinweis „Made in USA“ und „Fabrique aux USA“ und die Label-Website (fehlt bei manchen Sweater-Modellen, Jacken-Etiketten unterscheiden sich ebenso):

   


Innenetiketten Jacken: Der Logo-Schriftzug im Nacken ist hier wieder aufgestickt – NICHT aufgedruckt  und das Größentag befindet sich direkt am Etikett:


An der inneren Seitennaht befindet sich ein weiteres Etikett:



Bei TEIL 2 geht's weiter mit wichtigen Tipps und Fotos!

Schützen Sie sich vor Fakes, indem Sie auf diese Details achten und schenken Sie uns seriösen Verkäufern auf eBay Ihr Vertrauen! Was gibt es Ärgerlicheres, als später festzustellen, dass man sein Geld für eine billige Fälschung ausgegeben hat, oder - noch peinlicher - sie sogar an jemanden verschenkt hat!
Als Kunde sitzen Sie letztendlich am längeren Hebel, also lassen Sie sich nicht erpressen, einschüchtern oder mit faulen Kompromissen umstimmen: Erstatten Sie Anzeige, gehen Sie zur Polizei, schalten Sie einen Anwalt ein (wenn ein Fake, muss Verkäufer die Kosten tragen!) und melden Sie den Verkäufer an den Deutschland-Distributor K&K Logistics!

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Wenn Ihnen unser Ratgeber weitergeholfen hat, dann würden wir uns über eine positive Bewertung von Ihnen sehr freuen!
Vielen Dank!

KLICKEN SIE HIER FÜR TEIL 2

KLICKEN SIE HIER FÜR TEIL 3

KLICKEN SIE HIER FÜR TEIL 4

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden