Django an der Wand: Tarantinos Filme und Poster

eBay
Von Veröffentlicht von
Django an der Wand: Tarantinos Filme und Poster

Quentin Tarantino ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Film-Ikonen der 90er Jahre und des neuen Jahrtausends. Dabei ist der Amerikaner nicht nur Regisseur und Drehbuchautor, sondern tritt auch regelmäßig selbst als Schauspieler auf. Im Jahr 1991 gründete er zudem zusammen mit Lawrence Bender eine eigene Produktionsfirma namens „A Band Apart“, die neben Tarantinos eigenen Werken auch Filme von Drehbüchern anderer Autoren produziert. Neben seiner unglaublichen Vielseitigkeit loben viele Fans immer wieder Tarantinos ganz eigenen, unverwechselbaren Stil. So hält dieser beispielsweise gern an bestimmten Schauspielern fest und setzt diese in späteren Filmen wieder ein. Und auch inhaltlich gibt es unzählige Zusammenhänge zwischen den einzelnen Filmen, wie wiederkehrende Motive und Namen. Typische Beispiele hierfür sind „Red Apple“-Zigaretten und Autos der Marke Chevrolet, aber auch charakteristische Kameraperspektiven, wie das Filmen aus einem geöffneten Kofferraum heraus oder die Detailaufnahme von Füßen, die auf Tarantinos persönlichen Fußfetischismus zurückgeht. Wenn Sie sich für ältere und neuere Tarantino-Filme interessieren, stöbern Sie doch einmal in dem großen Angebot an Videokassetten, DVDs und Blu-ray Filmen, an denen der Amerikaner mitgewirkt hat. Auch eine ganze Reihe verschiedener Fanartikel können Sie hier erwerben. Die folgende Übersicht an Tarantino-Filmen aus verschiedenen Genres soll Ihnen einen kleinen Überblick über dessen Werke verschaffen und Ihnen eine eventuelle Kaufentscheidung erleichtern.

Von Tarantino produzierte Horror- und Splatter-Filme

Schon jetzt ein Horror-Klassiker: Die Hostel-Reihe

Eine kontroverse Tarantino-Produktion, die in Amerika wie auch in Europa heftig kritisiert wurde, ist der Folter-Horror „Hostel“ aus dem Jahr 2005 nach dem Drehbuch von Eli Roth. „Hostel“ handelt von zwei jungen Amerikanern, die eine Party-Tour durch Europa starten und auf den Tipp eines Unbekannten hin in einem slowakischen Hostel einchecken. Auf den ersten Blick wirkt der Ort tatsächlich wie das versprochene Party-Paradies, doch schnell stellt sich heraus, welchen Zweck die Betreiber der Herberge tatsächlich verfolgen: Von scheinbar willigen Damen angelockte Touristen werden in einen Folterkeller verschleppt, in dem ein „Jagdclub“ reichen Kunden das Foltern und Töten von Menschen zum Zeitvertreib ermöglicht. In den Jahren 2007 und 2011 vervollständigten Teil 2 und 3 die Hostel-Trilogie. Quentin Tarantino wirkte allerdings nur noch bei Teil 2 mit, nicht mehr an der Direct-to-DVD-Produktion „Hostel 3“. Bei Genre-Fans hat die Hostel-Reihe trotz aller Kritik längst Kultstatus erreicht und bei einem Horror-Filmabend darf zumindest der erste Teil auf keinen Fall fehlen.

Splatter, Roadmovie und Komödie: From Dusk Till Dawn

Wenn Sie Ihren Gruselfilm-Abend etwas auflockern möchten, ist der Vampir-Splatter „From Dusk Till Dawn ein guter Tipp, denn er ist kein klassischer Horrorfilm, sondern tendiert, vor allem in der ersten Filmhälfte, stark zum Roadmovie und enthält auch Elemente einer typischen Komödie. Quentin Tarantino lieferte nicht nur das Drehbuch für den originellen Streifen, sondern produzierte ihn auch und spielt selbst eine Nebenrolle – einen flüchtigen Verbrecher, der sich zusammen mit seinem ebenfalls kriminellen Bruder nach Mexiko absetzen will. Zusammen mit drei Geiseln, in deren Wohnwagen sie planen, die Grenze zu überqueren, steigen die Brüder in einem Motel ab, um dort die Nacht zu verbringen. Es dauert nicht lange bis sie merken, dass die Hotelbar von Vampiren betrieben wird, die ihnen und allen anderen Gästen nach dem Leben trachten. Für alle Beteiligten gibt es nur noch ein Ziel: Überleben bis zum Morgengrauen.

Tarantinos Anfänge im Filmgeschäft: zwei Gangster-Thriller

Das große Kinodebüt – Reservoir Dogs

Für echte Tarantino-Fans sind Stücke aus den Anfangszeiten des Kult-Filmemachers natürlich besonders begehrt. Das gilt sowohl für die Filme selbst als auch für Fanartikel wie Filmposter. „Reservoir Dogs“ hieß Tarantinos erstes großes Werk, in dem er erneut selbst eine Nebenrolle spielt und das im Jahr 1990 ein großer Kinoerfolg wurde, wodurch immer mehr Produzenten und Investoren auf den Newcomer im Filmgeschäft aufmerksam wurden. Der Erfolgs-Thriller wusste – als typischer Tarantino-Film – weniger durch eine komplexe Handlung als durch dramatische Dialoge zu überzeugen: Nach einem missglückten Juwelendiebstahl, bei dem einige der Täter zu Tode kamen, findet eine Gangster-Bande während ihrer Flucht vor der Polizei Unterschlupf in einem alten Fabrikgebäude. Vor Ort kommt der Verdacht auf, einer unter ihnen sei ein Spitzel, der die Gruppe verraten habe. Gegenseitiges Misstrauen und, zum Teil haltlose, Anschuldigungen bestimmen von da an Gefühle und Handlungen aller Beteiligten. Auf DVD oder Blu-ray können Sie die dramatischen Diskussionen heute noch erleben und alte Kino-Erinnerungen wieder auffrischen.

Auch im neuen Jahrtausend noch ein Klassiker: Pulp Fiction

Im Zuge des Erfolgs von „Reservoir Dogs“ brachte Tarantino nur drei Jahre später seinen Blockbuster „Pulp Fiction“ auf die Leinwand und stieg damit endgültig in den Olymp der Filmemacher auf. Trotz anfangs harter Kritik wegen scheinbar übertriebener Gewaltdarstellungen erreichte der Film Platz 4 der Top 250 Filme der Internet Movie Database (IMDb) und wurde mit der Goldenen Palme und dem Oscar für das beste Drehbuch geehrt. Im Gegensatz zu „Reservoir Dogs“ ist „Pulp Fiction“ wohl vor allem wegen seines interessanten Handlungsaufbaus für Kinofans interessant. Denn der Film besteht nicht nur aus einem stringenten Handlungsstrang, sondern aus drei einzelnen Episoden, die im Gangstermilieu von Los Angeles spielen und im Wesentlichen von Verbrechen, Drogen und Korruption handeln. All diese einzelnen Geschichten sind durch das Motiv eines geheimnisvollen Koffers verknüpft, über dessen Inhalt der Zuschauer nicht aufgeklärt wird. Legendär wurde vor allem ein im Film implizierter Tanzwettbewerb, dessen Moves – vor allem das Vorbeiziehen zweier gestreckter Finger vor dem Gesicht – auch viele Jahre nachdem „Pulp Fiction“ in den Kinos lief, von vielen noch eng mit dem Film verknüpft werden.

Tarantinos Filme im Westernaction-Stil

Kill Bill – eine gekonnte Mischung aus Action und Italowestern

Den zweiteiligen Action-Klassiker „Kill Bill“, dessen erster Teil im Jahr 2003, die Fortsetzung ein Jahr später, in die Kinos kam, widmete Quentin Tarantino dem im selben Jahr verstorbenen Schauspieler Charles Bronson. Dieser wurde während seiner langen Schauspielkarriere vor allem mit seinen Rollen als Action- bzw. Westernheld berühmt. In typischem Tarantino-Stil verzichtet „Kill Bill“, wie auch seine Vorgänger „Reservoir Dogs“ und „Pulp Fiction“, auf eine stringente, chronologische Handlung. So beginnt der erste Teil des Films mit einer Szene, die chronologisch in etwa an den Anfang des zweiten Handlungsdrittels gehört: Eine hochschwangere Frau liegt am Boden und wird mit einem Kopfschuss scheinbar getötet. Der Zuschauer erfährt, dass es sich bei dem vermeintlichen Mörder um einen Gangster-Boss handelt und sein Opfer seine von ihm schwangere Freundin ist, die ihn verlassen hatte, um ihr Kind außerhalb des Verbrecher-Milieus aufzuziehen. Sie überlebt den Kopfschuss und stellt eine Todesliste (english: kill bill) auf, um Rache an ihrem Ex-Freund und dessen Verbrecher-Syndikat zu nehmen. Im Laufe der Handlung arbeitet sie diese Liste nach und nach ab und steht gegen Ende des zweiten Teils dem Gangster-Boss erneut persönlich gegenüber. Während „Kill Bill – Volume 1“ vor allem auf knallharte Action setzt, vertieft die Fortsetzung mit Hilfe einiger längerer Dialoge die Charaktere und beinhaltet außerdem typische Elemente des Italowesterns, so zum Beispiel die Hauptdarstellerin als typische Anti-Heldin sowie die zum Teil extreme Gewaltdarstellung.

Django Unchained – ein ehemaliger Sklave als rachsüchtiger Westernheld

Auch „Django Unchained“, der zu Beginn des Jahres 2013 in Deutschland die Kinokassen klingeln ließ, enthält, vor allem in der zweiten Filmhälfte, unterschiedliche Elemente des Italowesterns, wenngleich er meist im Genre des klassischen amerikanischen Westerns angesiedelt wird. Protagonist des Films ist der Titelheld Django, ein schwarzer Sklave, der von dem aus Deutschland stammenden Zahnarzt Dr. Schultz befreit wird, um diesem bei einer Kopfgeldjagd nach gesuchten Verbrechern zu helfen. Im Gegenzug soll er seine Freiheit erhalten. Außerdem willigt Schultz ein, Django bei der Befreiung seiner Frau zu helfen, von der dieser durch den Sklavenhandel getrennt worden war. Der restliche Handlungsverlauf ist vom Rachefeldzug Djangos gegen die weißen Landeigentümer und deren Gehilfen geprägt. Trotz zum Teil kontroverser Kritikerstimmen wurde „Django Unchained“ mit zwei Academy Awards sowie zwei Oscars, unter anderem für das beste Drehbuch, ausgezeichnet.

Poster und Plakate für Filmfans

Echte Kinofans begnügen sich meist nicht damit, die Filme in Form von DVDs, Blu-rays oder zum Teil noch als VHS-Kassetten im Schrank stehen zu haben. Film-Fanartikel stehen bei vielen hoch im Kurs, die ihre Leidenschaft auch nach außen hin demonstrieren wollen. Auch die Wohnung, oder zumindest einzelne Räume, werden oft mit unterschiedlichen Utensilien ausgestattet. Hier bietet sich der Kauf von Filmpostern an, die, in einem Rahmen an der Wand angebracht, die Wohnungseinrichtung eines jeden Kinogängers optisch aufwerten können. Auch für Fans von Quentin Tarantino und seinen Meisterwerken bietet eBay eine reichliche Auswahl von Postern und Plakaten. Wenn Sie zum Beispiel einen spannenden Horror-Filmabend mit Freunden planen, lässt das passende Filmposter zu „Hostel“ oder „From Dusk Till Dawn“, mit Hauptdarsteller George Clooney im Vordergrund, die nötige Atmosphäre aufkommen und versetzt Sie und Ihre Freunde in die richtige Stimmung für einen gruseligen Abend.Stehen Sie mehr auf Filme aus dem Verbrecher-Milieu der Großstadt, kann unter anderem das charakteristisch – passend zu den schwarz gekleideten Hauptdarstellern – in schwarz-weiß gehaltene „Reservoir Dogs“-Filmposter mit der roten Schrift eine schöne Erinnerung an einen Kinoabend sein oder als perfektes Accessoire an der Wand über dem Fernseher dienen. Auch das Portrait von „Pulp Fiction“-Hauptdarstellerin Uma Thurman, die mit Zigarette und Revolver auf einem Bett liegend einen Groschenroman (englisch: pulp fiction) liest, ist vielen Kinogängern noch lebhaft im Gedächtnis geblieben. Nicht umsonst ziert dieses Bild unter anderem das original Filmplakat, welches Sie in verschiedenen Größen, zum Teil sogar schon gerahmt, bei eBay finden können. Ebenfalls in dezenten Farben gehalten, und somit eine ideale, weil nicht aufdringliche Wanddekoration, sind die unterschiedlichen Poster und Plakate zu „Django Unchained“. Sie können wählen zwischen Portraits verschiedener Darsteller und dem original Filmplakat, das die drei wichtigsten Charaktere des Films zeigt. Für Actionfans, die es etwas farbenfroher mögen, sind auch die vorwiegend in gelb und rot gehaltenen „Kill Bill“-Poster ein guter Tipp. Natürlich war Quentin Tarantino noch an wesentlich mehr Kinofilmen beteiligt; sei es als Regisseur, Autor, Produzent oder Schauspieler. „Sin City“, „Death Proof“ oder „Curdled“ sind nur einige der vielen Tarantino-Klassiker, von denen Sie Filmposter finden können. Nehmen Sie sich am besten einmal die Zeit, in dem großen Angebot zu stöbern, um das richtige Wohnungs-Accessoire für sich zu finden.

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü