Die Top 3 DVI-zu-VGA-Adapter

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Top 3 DVI-zu-VGA-Adapter

VGA (Video Graphics Array) und DVI (Digital Visual Interface) sind Schnittstellen zur Übertragung von Bild und Video. DVI-zu-VGA-Adapter benötigen Sie beispielsweise, um Ihren VGA-Monitor an den DVI-Port Ihrer Grafikkarte anzuschließen. Um einen VGA-Monitor als Zweitgerät an einer Grafikkarte mit dualem DVI-Ausgang zu nutzen, ist der Adapter ebenfalls geeignet. Durch die verschiedenen Versionen der DVI-Anschlüsse sollten Sie darauf achten, welcher Adapter zu Ihrem Anschluss passt.

 

Top1: DVI-I: die vielseitige Lösung für analoge und digitale Datenübertragung

DVI-I gibt sowohl ein analoges als auch ein digitales Signal aus. Via Adapter können Sie das DVI-I an den Port einer Standard-Grafikkarte anschließen. Das ist insbesondere dann sehr praktisch, wenn Sie einen älteren Monitor nutzen, der noch über einen VGA-Anschluss verfügt. Mit Hilfe des Adapters schließen Sie so analoge Geräte an digitale Geräte an. Geeignet ist der Konverter für Digital auf Analog unter anderem für PC, Monitor, Beamer und TV. Beachten Sie, dass DVI-I Kabel sich in der Anzahl der Steckkontakte unterscheiden. Beim einfachen DVI-Kabel, dem Single-Link, sind es 18+5 Kontakte, die für eine Auflösung von 1920 x 1200 bei 60 Hz ausreichen. Der Dual-Link mit 24+5 Kontakten ist für hochauflösende Bildschirme mit maximal 2560 x 1600 Bildpunkten bei 60 Hz geeignet. Damit die Signalübertragung in allen Bereichen optimal funktioniert, sind vergoldete Kontakte empfehlenswert.

 

Top 2: DVI-D: DVI-D-zu-VGA-Adapter für die Übertragung digitaler Signale

DVI-D-Kabel können nur digitale Signale übertragen. Die Adapter sind erhältlich als Single-Link mit 18+1 Kontakten für eine Auflösung 1920 x 1200 bei 60 Hz. In der Ausführung als Dual-Link reichen 24+1 Pins für maximal 2560 x 1600 Bildpunkte bei 60 Hz. Geeignet ist der DVI-D-zu-VGA-Adapter unter anderem für PC, Monitor, LCD, Beamer und TV. Vergoldete Kontakte sorgen für optimale Übertragung.

 

Top3: DVI-A: der VGA-zu-DVI-A-Adapter überträgt analoge Signale

DVI-A-Kabel können nur analoge Signale übertragen. Möchten Sie eine DVI-A-Grafikkarte an einen VGA-Monitor anschließen, brauchen Sie einen DVI-A-VGA-Adapter. So können Sie auch einen Monitor mit VGA-Anschluss mit einer Grafikkarte mit DVI-Anschluss betreiben. DVI-A-Stecker sind mit insgesamt 17 Pins 12+5 erhältlich. Vergoldete Kontakte sind empfehlenswert. Geeignet ist der Adapter unter anderem für Monitore, Beamer und PC. Verwendbar ist der Adapter auch als DVI-I-Anschluss, da hier auch eine analoge Datenübertragung erfolgt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden