Die Notizfunktion des Samsung Galaxy Note 2 – reine Spielerei?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ersetzt das Samsung Galaxy Note 2 einen Notizblock oder ist die Schreibfunktion reine Spielerei?

Die Vielfalt der unterschiedlichen Mobiltelefone ist groß und mitunter sehr unübersichtlich. Es scheint, als würden wöchentlich neue Modelle auf den Markt kommen, die allesamt Innovation und technischen Fortschritt versprechen. Sie unterschieden sich in Größe, Funktionalität, Preis und nicht zuletzt durch ihr Image. Wenn Sie vor der Entscheidung stehen, welches Telefon für Sie das richtige ist oder sich einfach informieren wollen, soll an dieser Stelle ein besonderes Gerät vorgestellt werden, das Ihnen alles bietet, was ein Smartphone braucht, und über technische Finessen verfügt, die sonst wenige seiner Art vorweisen können.

Das kann das Samsung Galaxy Note 2

Am 29. August 2012 wurde das Samsung Galaxy Note 2 zum ersten Mal präsentiert und ist seit Ende September desselben Jahres im Handel erhältlich. Das Vorgängermodell verkaufte sich mehr als zufriedenstellend und mit der Weiterentwicklung konnte der Hersteller an seine Erfolge anknüpfen und diese sogar noch überbieten. Das Smartphone besitzt einen 1,6 Gigahertz Quad-Core-Prozessor, der vier Kerne enthält und somit ebenso viele Rechenprozesse auf einmal ausführen kann. Es nutzt die Android Version 4.1 in Verbindung mit Samsungs „TouchWiz"- Benutzeroberfläche.

Charakteristisch ist das große Display, das eine Diagonale von 5,5 Zoll und eine Auflösung von 720x1280 Pixeln aufweist. Zum Zeitpunkt der Präsentation galt es als das größte im Bereich der Smartphones. Geräte dieser Größenordnung werden ebenfalls Smartlets oder Phablets genannt, da sie ein Bindeglied zwischen Mobiltelefonen und Tablets darstellen. Das Exemplar wiegt etwa 180 Gramm und ist in zwei Farben erhältlich. Der integrierte Speicher fasst, je nach Ausführung, 16, 32 oder 64 Gigabyte und kann mit einer SD-Karte zusätzlich um weitere 64 Gigabyte erweitert werden. Die integrierte Kamera hat acht Megapixel und ist ebenfalls zum Filmen geeignet. Über immerhin 1,9 Megapixel verfügt die Frontkamera, mit der Videotelefonie möglich ist.

Das Betriebssystem des Galaxy Note 2 – benutzerfreundlich und leistungsfähig

Um zu verstehen, wie das Galaxy Note 2 funktioniert, sollten Sie zunächst einiges über die Software wissen, die das Grundgerüst der Funktionalität des Telefons bildet. Im Jahr 2005 kaufte Google ein bis dato wenig bekanntes Unternehmen mit dem Namen Android, das vor allem Software für Digitalkameras entwickelte. Am 21. Oktober 2008 wurde die erste Version des Betriebssystems für Smartphones offiziell vorgestellt. Am Tag darauf erschien das HTC Dream als erstes Android-basiertes Modell in den USA auf dem Markt. Inzwischen werden ebenfalls Netbooks und Tablet-Computer entwickelt.

Android ist eine Open Source Software. Das bedeutet, dass jeder, der über eine bestimmte Lizenz verfügt, den Quellcode einsehen, verändern, modifizieren und weiterverbreiten darf. Eine solche freie Software bietet die Möglichkeit zum Austausch und zur Kooperation mit anderen Nutzern – was eine soziale, ethische und nicht zuletzt politische Komponente beinhaltet und den Reiz dieses Prinzips ausmacht.

Gesteuert wird das Betriebssystem mittels Touchscreen sowie Hardwaretasten am zugehörigen Mobilgerät. Zudem ermöglicht eine integrierte Sprachsteuerung die Bedienung vieler Anwendungen. Im Play Store steht Ihnen eine große Vielfalt von Apps für alle denkbaren Gelegenheiten sowie Unterhaltung jeglicher Art zur Verfügung.

Androids größter Konkurrent ist das Betriebssystem iOS von Apple, das seit Jahren führend in diesem Sektor ist. Unter Kennern ist das Produkt von Google jedoch in vielerlei Hinsicht beliebter. Zunächst wäre da das bereits erwähnte Open-Source-Prinzip. Es fördert den Wachstum sowie die Weiterentwicklung und ermöglicht unkompliziertes Veröffentlichen eigener Anwendungen. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass Google Market den Apple Store in der Anzahl der Programme inzwischen eingeholt hat.

Android ermöglicht außerdem mehr Individualität bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche und lässt in größerem Maße Fremdanwendungen zu als der Konkurrent. Die Marktanteile wachsen stetig und regelmäßig kommen neue Geräte auf den Markt, die das Betriebssystem nutzen.

Das Samsung Galaxy Note 2 im Realitätscheck – von diesen Funktionen profitieren Sie

Nachdem Sie nun wissen, welche technischen Bausteine das Galaxy Note 2 bietet, muss noch die Alltagstauglichkeit getestet werden, denn darauf kommt es schließlich für Sie als Benutzer an.

Die Performance läuft dank des Prozessors selbst bei gleichzeitigen Anwendungen reibungslos und verzögerungsfrei. Sie können also mehrere Apps zur selben Zeit laufen lassen, im Netz surfen und dazu Musik hören – Sie werden nicht von störenden Rucklern aufgehalten. Herausragend ist ebenfalls die Akku-Leistung, die die meisten Konkurrenzmodelle weit hinter sich lässt. Wenn Sie das Telefon ohne Spiele nutzen, können Sie das Ladegerät volle zwei Tage im Schrank lassen. Sollten Sie eine längere Zeit ohne Stromanschluss verbringen, sind Ersatzakkus eine gute Möglichkeit die Nutzungsdauer zu verlängern – diese lassen sich unkompliziert austauschen.

Das Galaxy Note 2 unterstützt alle gängigen W-LAN-Standards sowie 3G-Verbindungen. Der GPS-Chip ermöglicht reibungslose Ortung und flächendeckende Navigation sowohl für Autofahrer als auch für Fußgänger. Das großzügige Display bietet gehobenen Bedienkomfort und besonders übersichtliche Umgebungskarten. Die Bilddarstellung ist stets gestochen scharf und die Farben auf den Fotos leuchten in ihrer ganzen Pracht. Besonders gut kommt die Auflösung in Spielen und HD-Videos zur Geltung, wobei sich vor allem in diesen Bereichen das große Bild bezahlt macht. Es existiert eine umfangreiche Palette an aufwendigen und fesselnden Games in ausgezeichneter Optik, die allerdings viel Akku-Leistung fordern.

Beim Design ähnelt dieses Modell dem Samsung Galaxy S3. Die Hülle besteht aus hochwertigem Kunststoff. Die hintere Gehäuseabdeckung können Sie leicht entfernen und erhalten so den Zugriff auf den Akku, den SIM-Slot und den microSD-Schacht. Mit seinen 180 Gramm gehört das Smartphone nicht zu den leichtesten Ausführungen, wiegt jedoch weniger als andere und kleinere Geräte.

Was der Vorteil des Galaxy Note 2 ist, stellt gleichzeitig das größte Manko dar: die Größe. In einigen Hosentaschen lässt sich das Gerät zwar immer noch verstauen, doch wenn es ein eng geschnittenes Kleidungsstück sein soll, werden Sie schnell feststellen, dass das Exemplar nicht hineinpasst oder es auffallend ausbeult. Wenn Sie erwägen, das Device als Alternative zum klassischen Notizblock zu verwenden, so haben Sie zumindest größentechnisch einen nur sehr geringen Vorteil. Überlegen Sie bereits im Vorfeld, inwiefern Sie durch das Telefon in Ihrem Alltag beeinträchtigt werden können. Abgesehen davon ist das Samsung Galaxy Note 2 ein rundum hochfunktionales Smartphone, das in fast jeder Situation eine Bereicherung für Sie darstellt und viel Platz für Individualität und persönliche Vorlieben lässt.

Das macht das Galaxy Note 2 besonders

Neben den bereits genannten Funktionen enthält das Smartlet zwei Programme, die Sie in der Form bei keinem anderen Hersteller finden. Die eine Anwendung wird Ihre Fotos revolutionieren und die andere wird die Organisation Ihres Alltags von Grund auf verändern.

Mit der „Best Face" Funktion hat Samsung eine Neuheit im Bereich der Smartphone-Software vorgestellt. Sie fotografieren eine Gruppe von Menschen, die sich zu einem besonderen Anlass versammelt hat, mehrmals hintereinander und das Programm zeigt Ihnen die Gesichter auf den einzelnen Aufnahmen. Sie suchen daraufhin für jeden Menschen den individuell besten Schnappschuss aus und das Programm fügt die Auswahl in einem einzigen Foto zusammen. Gruppenaufnahmen werden auf diese Weise optimiert und geschlossene Augen sowie verzerrte Minen gehören der Vergangenheit an.

Wie bereits das Vorgängermodell verfügt das Galaxy Note 2 über einen besonderen elektronischen Stift, der das Telefon in einen digitalen Notizblock verwandelt. Der sogenannte S-Pen befindet sich auf der Unterseite des Geräts und wenn Sie ihn herausziehen, öffnet sich ein separater Homescreen. Dieser enthält einige Anwendungen, die speziell für das besondere Schreibprogramm von Samsung entwickelt wurden.

Notizblock 2.0 – besser als Papier

Notizblöcke gehören mit dem Galaxy Note 2 der Vergangenheit an. Samsung hat im Rahmen der hauseigenen Schreibsoftware einige Funktionen entwickelt, mit denen Sie, vom Einkaufszettel bis hin zum Terminkalender, alle schriftlichen Einträge in Zukunft vollkommen papierfrei und doch auf die gewohnte Art erledigen können.

Die Bedienung des S-Pen ist kinderleicht und raffiniert. Tippen Sie kurz die Taste am Stift an und wechseln Sie vom Schreib- zum Radiermodus oder zwischen Bildschirmen und ins Optionsmenü, indem Sie bestimmte Zeichen auf das Display malen. Eine weitere praktische Funktion stellen individuelle Kurzbefehle dar, die Sie mit dem S-Pen definieren können. Sie wollen eine Internet-Suche starten, die E-Mails aufrufen oder das Telefonbuch öffnen? Zeichnen Sie bei gedrückter Taste das passende Symbol und sofort wird Ihre Eingabe ausgeführt.

Wenn Sie sich einfache, kurze Notizen machen oder Skizzen zeichnen wollen, ist dies problemlos möglich. Wählen Sie aus den fünf vordefinierten Stiften und Pinseln den passenden und schreiben Sie die Information nieder. Je nach Intensität der Berührung des Displays variiert die Stärke der einzelnen Striche. Mit dem Radierer können Sie Korrekturen vornehmen und selbst kleinste Stellen ausbessern. Beschriebene Blätter lassen sich individuell benennen und bei Bedarf schnell wieder löschen.

Für ein persönliches Tagebuch fügen Sie zum Geschriebenen zusätzlich Bilder aus Ihrer Fotogalerie und rekonstruieren so schöne Momente oder lassen Andere daran teilhaben. Beschriften Sie Fotos und verschicken Sie diese als individuelle elektronische Postkarten oder schneiden Sie einzelne Teile einer Seite aus und fügen Sie sie zu den Aufzeichnungen. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt und Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Der Notizblock steht Ihnen auch während der Telefonate zur Verfügung. Dazu müssen Sie nur den Stift aus dem Gehäuse ziehen und sofort öffnet sich ein leeres Blatt, in das Sie die Informationen eintragen, die Sie nicht vergessen wollen.

Das Galaxy Note 2 ist ein Telefon und multifunktionales Büro in einem. Es reduziert Ihren Papierverbrauch, sammelt alle relevanten Informationen an einem Ort und ermöglicht Ihnen einen organisierten Alltag ohne viel Aufwand. Wenn Sie also gerne fotografieren und Videos schauen, Wert auf einen guten Akku legen und über das Smartphone viele unterschiedliche Dienste verwalten wollen, dann ist das Smartlet von Samsung ein optimales Exemplar für Ihre Bedürfnisse.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden