Die 5 beliebtesten Arten Domino zu spielen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die 5 beliebtesten Arten Domino zu spielen

Domino ist ein uraltes Spiel, das jedes Kind kennt. Das Spiel besteht aus 28 Steinen. Auf jedem Stein gibt es zwei Felder, auf denen jeweils eine Zahl mit Punkten (Augen) dargestellt ist. Das Spiel ist leicht erlernbar und kurzweilig. Da ein Domino-Set nicht viel Platz beansprucht, eignet es sich hervorragend als Zeitvertreib auf Reisen. Natürlich haben sich im Laufe der Jahrhunderte viele Spielvarianten mit unterschiedlichen Regeln entwickelt. Die fünf beliebtesten finden Sie in diesem Ratgeber.

  

Das klassische Domino

Das klassische Dominospiel gehört in jeden Haushalt. Die Regeln sind einfach: Ein Stein wird offen auf den Tisch gelegt. Reihum darf jeder Mitspieler versuchen, einen seiner Steine anzulegen. Das ist der Fall, wenn die beiden aneinanderstoßenden Enden der zwei Steine die gleiche Augenzahl haben. Ist das nicht der Fall, muss der Spieler einen Stein vom Stapel nehmen. Wer zuerst keine Steine mehr auf der Hand hat, ist der Gewinner.

  

Die Kreativität von Kindern fördern - Bilderdomino hilft

Speziell für Kinder gibt es verschiedene Varianten von Bilderdomino. Hier sind keine Augen auf den Steinen, sondern Bilder. Bilderdomino wird gerne auf Pappe angeboten, damit Kleinkinder keine Steine verschlucken können. Spielerisch setzt sich Ihr Nachwuchs mit seiner Fähigkeit, identische Muster in seiner Umgebung zu erkennen, auseinander. Eine Variante für Schulkinder ist das Rechendomino. Hier gibt es auf der einen Seite des Steins eine Zahl, und auf der anderen eine einfache Rechenaufgabe. Das Ergebnis dieser Aufgabe ist die Zahl, die die Kinder an der passenden Stelle anlegen müssen.

  

Das Bukidomino - Nervenkitzel für Ritter des Glücks

Das Bukidomino ist eine Variante des normalen Dominos, die im kaiserlichen Österreich gerne gespielt wurde. Im Grunde gelten die Standardregeln für vier Personen. Die Besonderheit ist, dass jeder Spieler darauf wetten kann, wer gewinnt. Hatte er recht, bekommt er vom Bankhalter seinen Einsatz 2:1 ausbezahlt. An der Wette können auch Zuschauer teilnehmen, sodass das Dominospiel einer ganzen Wirtshausrunde Spaß bescheren kann. Das Spielerlebnis ist authentischer, wenn ein Domino Set aus Holz benutzt wird.

  

Die Domino Rally - Geschicklichkeit und Spaß in einem

Ein Riesenspaß für die ganze Familie ist die Domino-Rally. Dieses Spiel hat mit dem ursprünglichen Domino nicht mehr viel zu tun. Nur die Form der Steine erinnert an den Ursprung. Es geht darum, möglichst viele Steine aufrecht hintereinander zu stellen. Ohne dass sie umfallen! Denn in diesem Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass der erste Stein auf den nächsten kippt und so der berühmte Domino-Effekt entsteht: Alle folgenden Steine kippen auch um. Genau das ist - am Ende - das Ziel des Spiels. Sind alle Steine - es können Hunderte, Tausende sein - aufgestellt, wird der erste Stein angetippt und die Rally geht los. Ein Genuss für die Augen und ein Mordspaß.

 

Etwas kniffliger - Triomino: das Spiel mit 3 Seiten

Einen ganz besonderen Reiz hat Triomino. Das ist Domino, doch die Steine haben 3 Seiten. Dadurch wird das Anlegen komplizierter, aber interessanter. Triomino-Spieler erfreuen sich am besonderen Legemuster, das durch die dreieckigen Steine entsteht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden