Deutsche Post / DHL Versand an eine PACKSTATION

Aufrufe 65 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Deutsche Post / DHL eröffnet in Deutschland immer mehr Packstationen, so dass viele Käufer auch nur noch eine Packstationsanschrift als Versandadresse akzeptieren. Diese besteht aus dem Kundennamen, einer Kundennummer, Nummer der jeweiligen Packstation sowie Postleitzahl und Ort. Bei VERSAND an eine solche Anschrift, sind vom VERSENDER jedoch einige Dinge zu beachten, da nicht alle Sendungen für den Versand an eine solche Packstation geeignet sind!

Wichtig ist vor allem die minimale und maximale Grösse einer Sendung, welche an eine Packstation adressiert wird. DHL gibt als Maße folgende Werte vor: minimal 15 x 11 x 1 cm und maximal 60 x 35 x 35 cm. Besonders bei der maximalen Grösse sollte der Versender auf die Einhaltung der Werte achten!

Ansonsten steht dem Versand an eine Packstation wenig entgegen. Die Vielfalt der geeigneten Sendungen entspricht beinahe dem „normalen“ Versand an die Hausanschrift:
  1. PÄCKCHEN, PLUSPÄCKCHEN, DHL PAKETE, PACKSETS, EUROPACK NATIONAL
  2. Retouren und Rücknahmepakete.
  3. Nachnahmesendungen: (Nachnahmepakete können bequem mit EC- oder Geldkarte an der PACKSTATION bezahlt werden. Der maximal zulässige Höchstbetrag für Nachnahmesendungen an der PACKSTATION beläuft sich auf 1.500 Euro.)
  4. Bücher- und Warensendungen, Groß- und Maxibriefe ohne Zusatzleistungen.
  5. Sendungen aus dem Ausland, außer: Auslands-Nachnahme, Sendungen, für die Zollgebühren anfallen, Sendungen für Selbstverzoller, EUROPACK aus dem Ausland.
  6. Sendungen, die nicht unter ungeeignete Sendungen aufgeführt sind.
Ungeeignet sind:
  • Sendungen, die eine maximale Größe von 60 x 35 x 35 cm überschreiten (!)
  • Kolli-Sendungen - Eine Kolli-Sendung ist eine zusammengeschnürte Lieferung die aus mehreren Sendungen besteht, aber nur einen Identcode hat.
  • Eigenhändige Plus-Sendungen
  • Sperrgut
Zurück an den Absender geschickt werden:
  • Briefsendungen, die kleiner sind als Groß- und Maxibriefe (Standardbrief, Kompaktbrief, Postkarte)
  • Briefsendungen mit Zusatzleistungen (zum Beispiel Nachnahme, Einschreiben) Sendungen mit Nachentgelt oder Zollgebühren
  • Infopost schwer (Pressesendungen, Streifbandzeitungen)
  • Express Ident
Sie sehen, der Versand an eine Packstation ist für den Empfänger praktisch (Abholung jederzeit möglich), doch der Versender sollte einige Punkte beachten, damit die Sendung auch zu beiderseitiger Zufriedenheit zugestellt wird.

Besonders zu beachten bei Paketversand: DIE MAXIMALE GRÖSSE DES PAKETES!

Sollte Ihnen der Ratgeber gefallen haben, so würde ich mich natürlich über eine positive Bewertung desselben freuen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden