Daten unterwegs – USB-Sticks und ihre Anwendung

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Daten unterwegs – USB-Sticks und ihre Anwendung

Die Verarbeitung von Daten spielt heutzutage eine große Rolle. Egal, ob auf dem PC, auf dem Notebook oder auf dem Tablet-PC – überall werden Daten verarbeitet. Diese Geräte haben jedoch meist den Nachteil, dass die auf ihnen gespeicherten Daten tatsächlich nur auf der Festplatte des Gerätes gespeichert und verwendet werden können. Der Transfer dieser Daten auf andere Geräte ist in der Regel nur über ein bestehendes Netzwerk, das Internet oder eine direkte Kabelverbindung möglich.

Eine gute Möglichkeit, Daten auch unterwegs verfügbar zu haben und diese unkompliziert auf andere Geräte zu übertragen, sind Speicherkarten und USB-Sticks. Während Speicherkarten nur in speziellen Kartenlesern bespielt und ausgelesen werden können, kann der USB-Stick mit jedem Gerät verbunden werden, das einen entsprechenden Anschluss aufweist.

Trotz ihrer häufig großen Speicherkapazität verfügen USB-Sticks meist über ein kompaktes Gehäuse und eignen sich damit auch sehr gut zur Verwendung auf privaten oder geschäftlichen Reisen.

Auf eBay können Sie sich zwischen zahlreichen Ausführungen von USB-Sticks entscheiden. Dieser Ratgeber vermittelt Ihnen, worin sich die verschiedenen Modelle unterscheiden. Zudem erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines USB-Sticks auf jeden Fall achten sollten, damit das Gerät Ihren Anforderungen entspricht.

Was ist überhaupt ein USB-Stick?

Der USB-Stick ist ein kleines elektronisches Bauteil, das, über den USB-Port mit einem Computer verbunden, eine bestimmte Funktion übernimmt. So können Sie Ihren PC um diese Funktion erweitern, ohne eine weitere interne Hardware-Komponente in das PC-Gehäuse einzubauen.

Eine häufige Anwendung des USB-Sticks ist die Sicherung von Daten. Solche Geräte werden auch als USB-Speicherstick bezeichnet und sind mit einem kleinen Flashspeicher ausgestattet, in welchem die Daten für die spätere Verwendung gespeichert werden.

Auf eBay können Sie jedoch auch WLAN-Sticks erwerben. Diese Geräte sind mit einem WLAN-Adapter ausgestattet, über den Sie Ihren Computer, Ihr Notebook oder Ihren Tablet-PC mit drahtlos mit einem bestehenden Funknetzwerk verbinden können.

Möchten Sie zur drahtlosen Datenübertragung gerne den Bluetooth-Standard verwenden, so können Sie einen Bluetooth-Stick erwerben. Über diesen können Sie Ihr Endgerät mit einem anderen, Bluetooth-fähigen Gerät verbinden und Fotos, Videos und Dokumente ohne großen Aufwand transferieren.

Die Vorteile eines USB-Sticks

Die kompakte Bauweise

Ein wesentlicher Vorteil eines USB-Sticks sind seine geringen Abmessungen. Die meisten Geräte messen kaum mehr als 7 cm in der Länge und nur wenige Millimeter in der Breite. Damit passt der USB-Stick problemlos in die Hemd- oder Hosentasche und kann sogar im Portemonnaie aufbewahrt werden.

Zudem sind USB-Sticks besonders leicht. Mit einem Gewicht von nur wenigen Gramm sind die Geräte während des Transports kaum zu spüren. So können USB-Sticks mühelos am Schlüsselanhänger befestigt und unkompliziert immer mitgenommen werden. Insbesondere auf Reisen, wo es beim Gepäck auf jedes Gramm ankommt, ist der USB-Stick ein toller Begleiter.

Widerstandsfähig und robust

Möchten Sie einen USB-Stick zur Datensicherung verwenden, so besteht ein Vorteil dieses Gerätes im Vergleich zur Festplatte in seiner robusten Fertigung. Während herkömmliche Festplatten häufig sehr empfindlich auf Erschütterungen und mechanische Einwirkungen reagieren, macht dem USB-Stick eine unsachgemäße Behandlung nur selten etwas aus. Stürze aus größeren Höhen führen ebenso wenig zu Datenverlusten wie das Auftreten von Feuchtigkeit oder sonstige mechanische Einwirkungen. Falls Sie Ihre Daten also besonders sicher verwahren möchten, ist der USB-Speicherstick eine sehr gute Wahl.

Ständige Verfügbarkeit

Ein USB-Stick benötigt keinen separaten Stromanschluss, sondern wird direkt über den USB-Anschluss, an welchem er angeschlossen ist, mit Strom versorgt. Dadurch können Sie den USB-Stick auch dann verwenden, wenn sich in der Nähe keine Steckdose befindet. So ist es möglich, den USB-Stick in Kombination mit einem Notebook oder Tablet-PC in der Bahn, auf dem Balkon oder im Auto zu benutzen.

Hohe Kompatibilität

Da heutzutage die meisten Notebooks, PCs und Tablets mit einem USB-Anschluss ausgestattet sind, können Sie einen USB-Stick mit fast jedem Endgerät verwenden. Sogar einige Smartphones sind mit einem USB-Anschluss ausgestattet und ermöglichen so die Verwendung eines USB-Sticks. Damit ist der USB-Stick im Vergleich zu optischen Laufwerken, die erst eingebaut und installiert werden müssen, deutlich im Vorteil.

Beliebig oft nutzbar

Während Sie viele CDs und DVDs als Speichermedium nur einmal beschreiben können, können Sie einen USB-Speicherstick beliebig oft mit Daten füllen. Dies ist dann besonders praktisch, wenn Sie häufig verschiedene Daten nutzen, die Sie nach deren Verwendung löschen.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines USB-Sticks achten

Haben Sie die Vorteile eines USB-Sticks überzeugt, so lesen Sie nun, worauf Sie beim Kauf eines solchen Speicherträgers achten sollten.

Die Größe

Wie bereits erwähnt, sind USB-Sticks meist besonders kompakt gefertigt. Unter Umständen kann es dennoch sinnvoll sein, einen genaueren Blick auf die Größe des Gerätes zu werfen. Beispielsweise dann, wenn viele USB-Anschlüsse an Ihrem PC oder Notebook bereits belegt sind. In diesem Fall sollten Sie sicherstellen, dass Sie an Ihrem Gerät noch ausreichend Platz für einen USB-Stick zur Verfügung haben.

Möchten Sie Ihren USB-Stick vor allem für die mobile Verwendung einsetzen, so sollten Sie zusätzlich auf das Gewicht des Sticks achten. Vor allem dann, wenn Sie den Stick am Schlüsselbund oder im Portemonnaie transportieren müssen, kann es auf jedes Gramm ankommen.

Die Bauweise

Das Innenleben eines USB-Sticks steckt in der Regel in einem robusten Gehäuse aus Plastik. Dieses Material ist unempfindlich gegen mechanische Einwirkungen, Stöße oder Stürze des Sticks führen selten zu einem Datenverlust. Sind Sie dennoch auf der Suche nach einem besonders widerstandsfähigen Gerät, welches vielleicht sogar in freier Natur verwendet werden soll, so können Sie zu einem entsprechend soliden USB-Stick greifen. Einige Modelle sind nicht nur staubgeschützt, sondern auch wasserdicht und gewährleisten damit auch bei der nächsten Wanderung oder Radtour, dass Ihre Daten sicher aufbewahrt sind.

Die Schnittstelle

USB-Sticks unterscheiden sich in der Unterstützung der Schnittstelle. Ein Gerät, das die Bezeichnung „USB 1.1“ trägt, unterstützt nur den USB-1.1-Standard. Dieser ermöglicht eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von zwölf Megabit pro Sekunde. Möchten Sie besonders große Dateien kopieren, so benötigen Sie mit einem USB-1.1-Stick eine erhebliche Zeit.

Verwenden Sie in einem solchen Fall lieber einen USB-Stick, der den USB-2.0-Standard unterstützt. Dieser ermöglicht die Datenübertragung mit bis zu 480 Mbit pro Sekunde und ist damit um ein Vielfaches schneller als der USB-1.1-Standard.

Legen Sie Wert auf ein besonders flottes Tempo, dann entscheiden Sie sich für einen USB-3.0-Stick. Per USB 3.0 sind bis zu 4000 Mbit pro Sekunde möglich. Damit ist der USB-3.0-Standard fast zehnmal so schnell wie der USB-2.0-Standard und für die Übertragung großer Dateien bestens geeignet.

Die Speicherkapazität

Ein wesentliches Kriterium beim Kauf eines USB-Speichersticks ist dessen Speicherkapazität. Die Angabe erfolgt entweder in Megabyte, kurz MB, oder in Gigabyte, kurz GB. Die Speicherkapazität gibt an, welche Menge an Daten Sie auf einem USB-Stick speichern können. Je größer dieser Wert ist, desto mehr Daten finden auf dem kleinen Datenträger Platz. Besonders dann, wenn Sie auf dem Stick gerne Videodateien oder Audiodateien sichern möchten, sollten Sie zu einem Modell mit einer entsprechend großen Speicherkapazität greifen. Je nach verwendetem Videostandard kann eine Stunde Filmmaterial schon mit mehreren Gigabyte zu Buche schlagen.

Möchten Sie den USB-Stick jedoch lediglich zur Sicherung von Dokumenten oder Bildern verwenden, so können Sie guten Gewissens zu einem Modell mit weniger Speicherkapazität greifen.

Die Übertragungsgeschwindigkeit

Beachten Sie vor dem Kauf eines USB-Sticks, welche Geschwindigkeit das Gerät bei der Datenübertragung erreichen kann. Diese hängt zum einen vom unterstützten USB-Standard, zum anderen vom USB-Stick selbst ab. Die Angabe der Übertragungsgeschwindigkeit erfolgt in Megabit pro Sekunde, kurz Mbit/sek.

Vor allem dann, wenn Sie häufig größere Dateien auf den Stick übertragen oder von diesem auslesen möchten, sollten Sie zu einem schnellen Modell greifen. Ansonsten kann es passieren, dass die Übertragung eines Filmes oder eines großen Dokumentes unendlich viel Zeit in Anspruch nimmt.

Die Plug & Play-Funktion

Der Begriff „Plug and Play“ bedeutet übersetzt „einstecken und abspielen“ und steht für eine Funktion, die es ermöglicht, ein Gerät ohne die Installation eines Gerätetreibers zu nutzen.

Einen USB-Stick, der die Plug-and-Play-Funktion unterstützt, können Sie direkt nach dem Anschließen ohne weitere Installationen verwenden. Diese Funktion ist also immer dann praktisch, wenn Sie Ihren USB-Stick an vielen verschiedenen Geräten nutzen möchten. So können Sie den Stick einfach anschließen und direkt loslegen, ohne von einer lästigen Installation daran gehindert zu werden.

Stellen Sie vor dem Kauf jedoch sicher, dass das Betriebssystem Ihres PCs oder Notebooks die Plug-and-Play-Funktion auch unterstützt. Vor allem ältere Betriebssysteme benötigen trotz eines Plug-&-Play-fähigen USB-Sticks die Installation eines bestimmten Treibers.

Der Schreibschutzschalter

Durch die unkomplizierte Bedienung eines USB-Sticks passiert es schnell, dass darauf befindliche Daten versehentlich überschrieben werden. Dies ist besonders dann ärgerlich, wenn es sich bei diesen Daten um für Sie wertvolle Dateien handelt.

Um zu verhindern, dass Sie auf einem Stick gespeicherte Daten aus Versehen überschreiben, können Sie zu einem Modell mit Schreibschutzschalter greifen.

Hierbei handelt es sich um einen kleinen Schalter, dessen Umlegen verhindert, dass zusätzliche Daten auf den Stick geschrieben oder Daten auf dem Stick gelöscht werden können.

Die Sicherheit

Möchten Sie auf einem USB-Stick besonders sensible Daten speichern, so sollten Sie ein Modell mit integrierter Verschlüsselung verwenden. Die entsprechende Software ist bei solchen Geräten meist bereits auf dem Stick installiert und schützt die auf dem Stick gespeicherten Daten wirksam vor ungewollten Fremdzugriffen.

Insgesamt ist der USB-Stick eine tolle Alternative zu Speicherkarten und Festplatten. Der USB-Stick ist sehr klein, leicht und handlich und eignet sich damit prima als mobiler und flexibel einsetzbarer Speicherträger für Notebooks, Tablets und Co.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden