Das Klangwunder SABA MI 212

Aufrufe 54 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo HiFi Fans

nach einigen Reinfällen und verbastelten Geräten ist mir die Idee gekommen, mein Wissen an euch weiter zu geben.

Der Saba MI 212 ist ein absoluter Klassiker. Es hat ihn in grauem Gehäuse und polierter Alulminiumfront gegeben, sowie in schwarzem Gehäuse und schwarz eloxierter Aluminiumfront.

Ich nutze ihn hauptsächlich als Abhörverstärker in Verbindung mit den ebenso grandios klingenden Arcus TM 85 Boxen. Dieser Saba hat zwar nicht die Sinusleistung wie manche Angeber Amps, dafür einen Klang und eine Reinheit die heute fast nicht mehr zu finden ist. In der Digitaltechnik schon mal gar nicht ohne einen mit sehr kostenintensiven Aufwand. Besonders hervorzuheben sind meiner Meinung nach die kristallklaren Höhen und der saubere energiegeladene Bass. Ein Schwachpunkt vielleicht: die Drehpotis für Höhen und Bässe sind gerastert. Bei der Basseinstellung ist das ein wenig hinderlich.

Der Saba ist meistens nicht gewartet, wenn er bei eBay auftaucht. Es gibt eine ganz wichtige Sache, die unbedingt beachtet werden muss: das berühmte "Flattern" des Einschaltverzögerungsrelais (Lautsprecherschutzschaltung). Diese Macke ist fast immer zu finden und lässt sich nur durch den Austausch eines Kondensators beheben. Sehr oft sind auch Rausch, Sirr- und Pfeifgeräusche in den Lautsprechern zu hören, obwohl der Volume Regler ganz zugedreht ist. (Oft nur über den Kopfhörerausgang zu hören oder nach sehr langer Einschaltdauer von ein paar Stunden)

Ein weiterer Schwachpunkt ist der meist total verschlissene Powerschalter: manchmal lässt sich der Versärker noch einschalten, aber nicht wieder aus. Die letzten Atemzüge macht dieser Schalter dann noch, wenn man ihn etwas "nachdrückt" nach dem Betätigen, aber dann ist bald schluss. Man kann sich zwar damit behelfen, den Saba mit einer schaltbaren Steckdosenleiste zu schalten --> dies ist aber nicht empfehlenswert, denn bei dieser Methode wird eine Schutzfunktion im Gerät nicht mehr betätigt und das kann die Boxen kosten !!!

Ich habe einen Restposten an Schaltern ergattern können. Sie stammen zwar nicht aus Saba Produktion, dafür aus der Edelschmiede ALPS. Sie sind die einzigen am Markt, die die exakten Einbauabmessungen besitzen wie der Originalschalter. (auch hier wieder ein Nachteil, er schaltet die Stromzufuhr nur einpolig, hat aber den Schutzkontakt für die Endstufe). Ich habe sie mir auf Lager gelegt, weil ich mittlerweile über 10 Stück dieser SABA MI 212 gesammelt habe und sie nach und nach warte.

Die Endstufen dieses Verstärkers sind so genial ausgelegt, dass selbst bei stundenlangem Betrieb unter Vollast kaum Wärme entsteht. Ich verfüge über eine Grosszahl von Fotos vom Innenleben, habe den Schaltplan zum Gerät.

Bei allen bei eBay gekauften Geräten war eine Elkokur notwendig, um den ursprünglichen Funktionsumfang wieder herzustellen. Hier kann man den Verkäufern nur sehr selten einen Vorwurf machen, denn diese Bauteile sind einem enormen Verschleiss unterworfen. Alleine durch 10jähriges stehenlassen eines Verstärkers im Keller bei Winter und Sommer kann zum Austrocken oder Auslaufen der Kondensatoren führen.

Tipp: den Verkäufer fragen, ob das Gerät schon mal geöffnet worden ist oder ob schon mal früher Reparaturen gemacht worden sind. Diese Frage wird er zwar nur als Erstbesitzer beantworten können, lohnt sich aber, wenn er es wahrheitsgemäss tut. Funktioniert der Powerschalter dann noch einwandfrei, dann lohnt sich der Kauf für den ambitionierten Bastler mit Löterfahrung auf jeden Fall.

Der HiFi Liebhaber, der ein gut erhaltenes Gerät für den täglichen Einsatz haben möchte muss folgende Fragen beantwortet bekommen:

1.) wie lange ist der Verstärker auf Dauer getestet?

2.) rastet der Powerschalter sauber ein und aus?

3.) fehlen Standfüsse oder sonstige Teile? (unten in die schwarzen Standfüsse sind transparente Kunststoffkappen eingesteckt, die gehen gerne verloren)

4.) ist das Gerät ungeöffnet und unverbastetlt? wenn nicht, welche Reparaturen wurden durchgeführt? (Die Original Gehäuseschrauben haben Schlitze und kein Kreuz!)

5.) sind Kratzgeräusche beim Drehen der Regler in den Boxen zu hören?

6.) sind Knacksgeräusche beim Bedienen der Taster in den Boxen zu hören?

7.) sind alle Cynch- UND DIN Eingänge geprüft, Phono, Tuner, Tape usw. und fehlerfrei?

8.) sind generell Störgeräusche wie Zischen, Rauschen oder Brummen zu hören, wenn der Verstärker ohne Eingangssignal und zugedrehtem Lautstärkeregler eingeschaltet ist?

9.) ist das Gerät aus einem Raucher- / Nichtraucherhaushalt?

Wer Fragen zum MI 212 hat, darf sich gerne an mich wenden, insbesondere gebe ich gerne Reparaturtipps, Adressen zu Internetforen und Ersatzteiladressen weiter
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden