Darin unterscheiden sich die beliebtesten Gaming-Headset-Modelle voneinander

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Darin unterscheiden sich die beliebtesten Gaming-Headset-Modelle voneinander

Moderne Computerspiele erfordern eine Menge an Systemleistung – nicht wenige Gamer stellen sich daher eigene PCs zusammen, um den wachsenden Anforderungen an Grafikkarten und Co gerecht zu werden und Teile sogar austauschen zu können, wenn eine Welle neuer Spiele auf den Markt kommt. Doch selbst wenn dieser Computer einmal fertig ist: Es fehlen noch die passenden Accessoires. Eines, um das ein Gamer nicht herum kommt, ist ein spezielles Gaming-Headset. Moderne Spiele können bombastischen Sound ausgeben, was Spielgeräusche und Hintergrundmusik angeht, gleichzeitig aber sollen Mitspieler über die Kopfhörer klar und deutlich verstanden werden. Das Umfeld, in dem man sitzt, sollte am besten ausgeblendet werden, um das Spielerlebnis nicht zu stören. Viele Audiohersteller und Marken, die sich dem Gaming Zubehör verschrieben haben, stellen daher spezielle Gaming-Headsets für den PC her. Die Anforderungen an diese Geräte sind hoch: Um die volle Bandbreite an Spielsounds zu erleben, sollen zum Beispiel mehr Frequenzbereiche abgedeckt werden als bei üblichen Kopfhörern. Im Folgenden erfahren Sie, welche Gaming-Headsets es gibt und was die beliebtesten von ihnen unterscheidet.

Gaming-Headset mit und ohne Kabel: USB oder Wireless?

Schon bei der Machart gibt es verschiedene Modelle: Moderne Headsets werden entweder mit einem USB Kabel angeschlossen oder reagieren per Funk über einen kleinen USB-Stecker, der nicht physisch mit dem Kopfhörer verbunden ist. Zunächst gilt es also, zwischen einem USB-Headset und einem Wireless-Headset zu entscheiden. Der maßgebliche Vorteil eines kabellosen Headsets ist, dass man sich damit sehr frei bewegen kann und kein störendes Kabel beim Spielen im Weg ist. Beim kabelgebundenen USB-Headset gehen Sie jedoch der Gefahr von Signalstörungen aus dem Weg. Sie können sich entweder für uneingeschränkte Mobilität oder für ein solides, gesichertes Signal entscheiden. Letztendlich gibt es mit den meisten Wireless-Kopfhörern auch keine Probleme, jedoch müssen Sie hier oft tiefer in die Tasche greifen. Im Endeffekt muss an dieser Stelle jeder nach seiner persönlichen Vorliebe und dem eingeplanten Budget entscheiden. 

Der richtige Sound aus dem Headset? Klinke versus USB

Die meisten Headsets werden heutzutage mit USB-Anschluss verkauft. Viele Gamer schwören jedoch auch noch auf den klassischen Klinkenstecker am Kabel. Der Unterschied ist hier, dass der Audioanschluss des Computers, in dem der Klinkenstecker steckt, auf die eingebaute Soundkarte zugreifen kann, die die 3D-Soundeffekte dann verarbeitet und an das Headset ausgibt. Ein USB-Anschluss kann dies nicht. Deshalb sind USB-Headsets meist mit einem internen Soundchip ausgestattet, der den Raumklang simuliert.

Voraussetzungen, die ein Headset für Videospiele erfüllen muss

Es gibt einige Grundvoraussetzungen, die ein Headset erfüllen sollte, um Ihnen fürs Videospielen tauglich zu sein. Generell ist es für jeden Kopfhörer wünschenswert, einen breiten Frequenzbereich abzudecken. Gamer wünschen sich oft noch mehr Frequenzabdeckung als üblich, da besonders moderne Computerspiele eine sehr große Bandbreite an Sounds liefern, die nicht einheitlich klingen sollen, sondern schön differenziert. Hiermit wären wir beim nächsten Punkt: Differenziertheit. Beim Hören soll kein einheitlicher Soundbrei entstehen, sondern klar voneinander abgetrennte Töne und Tonlagen. Höhen und Tiefen sollen vom Kopfhörer klar definiert und sauber ausgegeben werden.

Neben dem Hören muss natürlich auch das Sprechen reibungslos und qualitativ hochwertig funktionieren: Das Mikrofon des Headsets muss gut abgeschirmt sein, damit Ihre Stimme am anderen Ende gut herauskommt und für Ihre Mitspieler leicht verständlich ist. Alles in allem ist eines ratsam: Setzen Sie auf Qualität. Informieren Sie sich und entscheiden Sie sich für ein Headset, das Ihnen ausreichend Qualität bietet, nicht für eines, das besonders günstig ist. Zubehör aus dem Bereich des Gaming muss hohen Anforderungen gerecht werden – dementsprechend ist es oft nicht ganz billig. Das Gefühl beim Spielen wird es Ihnen jedoch danken, wenn Sie sich für gutes Zubehör entschieden haben.

Zusätze und beliebte Gimmicks von Gaming-Headsets

Über die nötigen Grundfunktionen hinaus verfügen manche Headsets über Extras, die das Spielerlebnis besonders spannend und genießbar machen. So ist vielen Gamern eine gute Isolierung wichtig, die es möglich macht, die Außenwelt während des Spielens komplett auszublenden und sich nicht stören zu lassen. Auch der Raumklang spielt eine große Rolle, um das Spielerlebnis möglichst realistisch wirken zu lassen. Ein authentisches Gefühl entsteht nur, wenn die Raumtiefe stimmt. Durch sie lassen sich Geräusche auch besser orten, was besonders bei actiongeladenen Games entscheidend sein kann. Ein weiterer Zusatz ist zum Beispiel eine Vibrationsfunktion, die das Headset vibrieren lässt, wenn im Spiel starke Bässe ertönen. Ob dies das Spielerlebnis bereichert oder eher stört, muss jeder Gamer selbst entscheiden. Meist lassen sich solche Funktionen jedoch auch leicht abschalten, wenn sie integriert sind.

Moderne Gamer-Headsetsysteme: 5.1 und 7.1

Neben klassischen Stereo-Headsets werden inzwischen Gaming-Headsets mit den Surround Systemen 5.1 und 7.1 angeboten, die eine Mehrkanalkulisse beim Klang bieten. Dies geschieht durch mehrere eingebaute Chassis im Kopfhörer oder durch Software, die einen solchen Mehrklang simuliert. Eine Mehrkanalkulisse ist besonders für Gamer-Headsets von Bedeutung. Zwar müssen nicht, wie bei Musikstücken, verschiedene Instrumente herausgehört werden, es ist aber zum Beispiel essentiell, dass Mitspieler und Spielgeräusche klar voneinander getrennt sind und nicht ineinander überblenden oder sich gegenseitig so stören, dass man eines von beiden nicht mehr klar verstehen kann. Durch Systeme, wie sie in 5.1-Gaming-Headsets und 7.1-Gaming-Headsets vorhanden sind, können Klänge besser gegeneinander abgegrenzt und die Spielerfahrung deutlich verbessert werden.

Die beliebtesten Gaming-Headsets im Überblick

Während Sie nun einige Informationen erhalten haben, die es Ihnen ermöglichen, sich frei im Gaming-Headset-Bereich umzusehen und dabei auf bestimmte Qualitäten zu achten, gibt es Listen, die es Ihnen noch leichter machen. Bekannte Websites testen jedes Jahr Geräte verschiedener Hersteller, so auch speziell Gaming-Headsets, und nennen einige Spitzenmodelle, die es voneinander abzugrenzen gilt. Renommierte Audiofirmen und eher unbekannte Hersteller, die hauptsächlich im Gaming-Bereich tätig sind, reichen sich hier die Hand. Im Folgenden werden einige Modelle genannt, die hoch im Kurs stehen und Ihnen die Qualität versprechen, die Sie als Gamer benötigen.

Sennheiser

Ganz vorne im Test von 2013 liegt das "PC 360 G4ME Headset" der renommierten Audiomarke Sennheiser. Der Sound ist bei diesem Modell besonders definiert und klar, satte Bässe runden das Klangerlebnis ab. Das Preis-Leistungs-Verhältnis macht das Modell von Sennheiser zu einem beliebten Spitzenreiter. Auch das "PC 151" von Sennheiser ist eine Überlegung wert, falls Sie etwas weniger investieren wollen: Bei günstigerem Preis steht es immer noch weit oben auf der Rangliste der Gaming-Headsets.

Plantronics

Obwohl der Hersteller Plantronics in den letzten Jahren nicht mehr so beliebt war wie einst, als er noch als Vorreiter für Gaming-Zubehör galt, ist er nun zurück: Besonders das Modell "GameCom 780" hat es den Experten angetan. Es ist fast unschlagbar im Preis und bietet Ihnen sogar das Surround-System-7.1 – der größte Pluspunkt und eventuell ein Kaufgrund für Sie. Bisher waren Surround-Kopfhörer umstritten, da Sie oft nicht die erwartete Qualität liefern konnten. Das Modell von Plantronics bildet hier eine Ausnahme, denn es bietet wirklich herausragenden Sound. Dennoch fehlen im Vergleich zu High-End-Modellen die Details im Klang. Das "GameCom 780" trumpft jedoch auch noch mit einem hochwertigen Mikrofon inklusive Störgeräuschunterdrückung, die einwandfrei funktioniert, auf. Ein weiteres Modell von Plantronics ist das "GameCom 380", das noch günstiger und trotzdem gut durchdacht ist. Eine Besonderheit des Modells ist zum Beispiel die Anbringung wichtiger Steuerelemente am Kopfhörer selbst statt am Kabel. Ein zusätzlich angebrachtes Instrument am Mikrofon verhindert Störgeräusche, das Kabel ist robust und reißfest. Das "GameCom 380" liefert keine Soundwunder, klingt aber noch okay und bietet ein paar Extras, die Sie in Erwägung ziehen sollten.

SteelSeries

Ebenfalls bekannt für gute Headsets ist die Marke SteelSeries, die mit ihrem beliebten Modell "Siberia" schon Trends in der Gaming Welt setzte. Der Nachfolger "Siberia v2" mit dem 7.1-Surround-System und weiteren Vorzügen ist noch besser als das altbewährte Modell: Das "Siberia v2" bietet Ihnen Tragekomfort mit einem gefederten Bügel und vor allem mit seinem geringen Gewicht. Der Klang ist noch besser als beim ersten Modell, besonders die für Gamer wichtige Raumtiefe und Ortungsfähigkeit überzeugt. Das Full-Size-Headset "Siberia v2" von SteelSeries ist für jeden Gamer eine Überlegung wert – falls Sie ein bisschen weniger tief in die Tasche greifen möchten, wäre auch der Vorgänger "Siberia" eine noch immer beliebte Alternative.

Andere Hersteller

Dies sind nur einige Beispiele, bei denen dennoch schon ein passendes Headset für Sie dabei sein könnte. Weitere namhafte Hersteller für professionelle Gaming-Headsets sind Razer, Creative oder der Allrounder Logitech.

Individuelle Entscheidung: Welches Headset ist das richtige für Sie?

Sie haben nun einige Informationen über Gaming-Headsets und ihre verschiedenen Qualitäten, inklusive einzelner Modelle, erfahren. Letztendlich ist es nun nur noch eine Frage dessen, worauf Sie beim Spielen besonderen Wert legen. Ist Ihnen der Klang am wichtigsten, sollten Sie über ein High-End-Headset, zum Beispiel von Sennheiser oder SteelSeries, nachdenken. Dort bekommen Sie qualitativ hochwertige Rundumlösungen zu einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Geht es Ihnen mehr um etwas alternative Details, wie Sie zum Beispiel das günstige Plantronics-Modell bietet, oder um die Abschirmung von Außengeräuschen, sollten Sie sich ausgedehnter mit dem Thema beschäftigen und auch unbekannteren Herstellern einen zweiten Blick schenken. Letztendlich ist es Ihr Spielerlebnis und Ihre Entscheidung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber